03.05.2016, 13:45 Uhr

Ursula Stenzel wird neue FPÖ-Stadträtin

Die neue FPÖ-Stadträtin Ursula Stenzel in ihrem ehemaligen Bezirksvorsteher-Büro im 1. Bezirk. (Foto: Burghardt)

Die ehemalige Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt wird Stadträtin. Ihr Vorgänger David Lasar wechselt in den Nationalrat.

WIEN. Bei der Bundespräsidentenwahl schaute sie noch durch die Finger. Entgegen der Prognosen wurde Ursula Stenzel nicht von der FPÖ als Kandidatin aufgestellt. Jetzt wurde die neue Position der ehemaligen Bezirksvorsteherin im 1. Bezirk bekannt gegeben: Nicht amtsführende Stadträtin der FPÖ Wien. Sie werde für Kultur, Altstadterhaltung, Internationales und Senioren zuständig seien.

Dank ihrer langjährigen Erfahrung sei sie für Vizebürgermeister Johann Gudenus eine „wertvolle Unterstützung“, so Partei-Chef Heinz Christian Strache bei der Pressekonferenz. Stenzels Vorgänger David Lasar wird in den Nationalrat wechseln.

Stenzel selbst war zehn Jahre lang ÖVP-Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt. Mit Forderungen wie Alkoholverbot für die City polarisierte sie stark. Kurz vor der Wien-Wahl wechselte sie vom schwarzen in das blaue Lager und handelte sich so weitere Kritiker ein. Obwohl es schon als fix galt, wurde statt ihr schließlich Norbert Hofer als Präsidentschaftskandidat der FPÖ nominiert.
0
1 Kommentarausblenden
6
Mag. Milada Walenta aus Hernals | 05.05.2016 | 12:54   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.