15.05.2016, 14:51 Uhr

"Wahlfieber" in Strengen

Ein gutes Team: Alfons (Erwin Falch) und Metzgermeister Franz Krakauer (Meinrad Köll).
STRENGEN (jota). Die Heimatbühne Strengen zeigt derzeit das Lustspiel "Wählen Sie Franz Krakauer!" in drei Akten von Toni Lauerer. Regie führten Christian und Hartwig Ladner. Dr. Ekkehard Schönwiese war bei der gelungenen Premiere dabei und filmte das Stück.
Metzgermeister Franz Krakauer (Meinrad Köll) ist mit dem Bürgermeister nicht zufrieden und möchte sich mit Hilfe seines Freundes Karl Bleicher (Crispin Siegl) als Gegenkandidat bei den Wahlen aufstellen lassen. Seine Frau Frieda (Sigrid Zangerl) ist entsetzt, genauso wie sein Sohn (Florian Wiestner), der die Bäckerstochter Karin (Bettina Alber) gerne sieht.
Krakauer holt sich Unterstützung von PR-Fachfrau Käthe Stenken (Anika Falch). Alfons (Erwin Falch) bleibt dann nicht nur Hausl, sondern würde die rechte Hand vom Metzger werden. Eine neue Partei soll gegründet werden: PVC - und ist die Abkürzung der "Partei für Verstand und Charakter".
Bei einer Probeversammlung wird Krakauer auf seine Belastbarkeit ua von Traudl (Gabi Traxl), Frau Kreuzer (Lisa Köll) und Otto Weckerl (Georg Mungenast) getestet....
Meinrad Köll spielt gekonnt und souverän den Metzgermeister genauso wie Siegrid Zangerl, Anika Falch und Crispin Siegl ihre Rollen. Erwin Falch überzeugt als "sich dumm stellenden Alfons" und sorgt damit für Lachanfälle. Alle weiteren Schauspieler glänzen ebenfalls in ihren Rollen.
Ob Krakauer dann letztendlich wirklich kandidiert, erfährt man bei den weiteren Spielterminen am: 15.; 16.; 21.; 22.; 28.; 29. Mai; 4.; 5. und 11. Juni jeweils um 20.15 Uhr im Gemeindesaal Strengen. Eintritt: 8 Euro, Kinder: 4 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.