27.07.2016, 07:17 Uhr

Artilleriegranate neben Kraftwerk aufgefunden

Der Entminungsdienst des Innenministeriums enfernte das scharfe Kriegsmaterial. (Foto: Gina Sanders/Fotolia)

WILHERING (red). 300 Meter flussabwärts vom Kraftwerk Ottensheim-Wilhering wurde am 24. Juli gegen 19.35 Uhr eine 40 cm lange Artilleriegranate gefunden.

Nach einem Lokalaugenschein eines Sprengstoffexperten konnte das Kriegsmaterial, vermutlich aus dem 2. Weltkrieg, als scharfe Artilleriegranate identifiziert werden.

Entminungsdienst aus Wien war zur Stelle

Das Führungsband wies keine Einschnitte auf, daher wurde der Entminungsdienst über das Verteidigungsministerium verständigt. Diese entfernte den hochexplosiven Gegenstand. Eine Gefahr für andere Personen bestand nicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.