Entminungsdienst

Beiträge zum Thema Entminungsdienst

Lokales
Symbolbild einer Tellermine aus dem Zweiten Weltkrieg.

Kriegsrelikt bei Grabungen in Schwechat gefunden

SCHWECHAT (les). Bei Grabungsarbeiten in einem Garten in der Schlossmühlstraße, wurde ein metallischer Gegenstand gefunden, bei dem es sich möglicherweise um eine Tellermine aus dem Zweiten Weltkrieg handeln könnte. Die alarmierte Polizei forderte den Entschärfungsdienst an, die den Verdacht erhärtete, dass man möglicherweise auf eine Tellermine gestoßen sein könnte. Der dazugerufene Entminungsdienst des Bundesheers barg das Kriegsrelikt schließlich. Es handelte sich um den Boden einer Bombe...

  • 18.08.19
Lokales
Die Polizei brachte das Kriegsrelikt an Land.

Jugendliche fanden Kriegsrelikt im Neusiedler See
Entminungsdienst übernahm den Wurfkörper

Die Polizei wurde verständigt, nachdem im Neusiedler See bei Podersdorf Kriegsmaterial aus dem Zweiten Weltkrieg aufgefunden wurde. PODERSDORF AM SEE. Um die Mittagszeit des 25. Juli 2019, war eine 23-jährige Jugendbetreuerin mit einer Gruppe von Jugendlichen mit Kajaks auf dem Neusiedler See im Gemeindegebiet von Podersdorf unterwegs. Einige hundert Meter nordwestlich des Leuchtturmes wurde von einem der Jugendlichen beim Ballspielen im Wasser ein langer, harter Gegenstand am Grund des Sees...

  • 29.07.19
Lokales

Bezirk Linz-Land
Schwammerlsucher fand Kriegsmunition in St. Florian

Ein 41-Jähriger aus Linz stieß gestern, 22. Juli, gegen 12.35 Uhr beim Schwammerlsuchen in St. Florian auf einen gefährlichen Fund. ST. FLORIAN. Der Linzer war im sogenannten „Forstholz“ in St. Florian auf Schwammerlsuche. Dabei entdeckte er am Waldboden eine Kriegsmunition und verständigte sofort die Polizei. In der Folge stellte sich heraus, dass es sich dabei um einen etwa 20 Zentimeter großen Panzerfaustkopf handelte. Nach Entfernung des Zündkopfes wurde dieser vom Entminungsdienst des...

  • 23.07.19
Lokales
Am Pöstlingberg entdeckten Kinder auf einem Spielplatz Teile einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolfoto).

Pöstlingberg
Fund von Kriegsmaterial auf Spielplatz

Spielende Kinder entdecktem am Pöstlingberg die Haube einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. LINZ. Auf einem Spielplatz am Pöstlingberg entdeckten Kinder am Mittwoch den Teil einer Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Aufmerksame Eltern verständigten sofort die Polizei und sicherten die Fundstelle mit Stöcken ab. Granate aus dem Zweiten WeltkriegSprengstoff-Experten der Landespolizeidirektion eilte sofort zum Fundort und stellte den Gegenstand sicher. Schnell war klar, dass es sich um die...

  • 17.07.19
Lokales
Die amerikanische Fliegerbombe wurde am Dienstagmorgen bei Baggerarbeiten für den Westring in der Donau entdeckt.
3 Bilder

Westring-Baustelle
50 Kilo schwere Fliegerbombe aus Donau geborgen

Bei Baggerarbeiten für den Westring in Linz wurde eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die Bombe wurde auf einem Schiff vom Entminungsdienst des Österreichischen Bundesheeres entschärft. LINZ. Bei Baggerarbeiten in der Donau wurde am Dienstag, den 16. Juli, im Bereich der Westring-Baustelle eine Fliegerbombe entdeckt. Vorübergehende SperrenDie Rohrbacher Straße und die Eferdinger Straße (in Richtung Wilhering) waren von 8.30 bis 8.50 Uhr gesperrt. Auch der...

  • 16.07.19
Lokales
Bei Kanalbauarbeiten wurden im Bereich Auenweg in Spittal die Reste einer Fliegerbombe gefunden
5 Bilder

Kanalbau
Reste einer Fliegerbombe in Spittal gefunden

SPITTAL (ven). Im Zuge der Kanalbauarbeiten in Spittal wurde heute im Bereich Auenweg eine Fliegerbombe gefunden. Es kann aber Entwarnung gegeben werden: Es handelt sich lediglich um eine Hülle einer solchen Bombe. Bereich wurde bombardiert Zuständiger Stadtrat Christoph Staudacher dazu zur WOCHE: "Wir haben ja in diesem Bereich ein Bodenscreening (die WOCHE berichtete) durchgeführt, da aus historischen Aufzeichnungen hervorgeht, dass der Bereich rund um Stadion und Bahnhof im Krieg...

  • 12.07.19
Lokales

Längsee
Scharfe Granate gefunden und auf Parkplatz gesprengt

Bademeister am Längsee fand scharfe Granate in Mülleimer. Entminungsdienst musste anrücken und die Granate kontrolliert am Parkplatz sprengen. LÄNGSEE. Das Sprengstoffkommando der Polizei musste am Samstag am Längsee anrücken. Der Bademeister hatte morgens im Mülleimer am Eingang eine abgelagerte Phosphorgranate - vermutlich ein Kriegsrelikt - gefunden. Ein Badegast oder Taucher hatte die Granate wohl dort abgelegt. Der Bademeister legte die Granate bis zum Eintreffen der Polizei in einen...

  • 16.06.19
Lokales
Der Verkehr wird vom Kreisverkehr bei der Oberbank über die Bodenlehenstraße umgeleitet.
4 Bilder

Fliegerbombe auf Baustelle in Bischofshofen gefunden

Bei Bauarbeiten auf einer Baustelle in Bischofshofen wurde am Donnerstagnachmittag eine Fliegerbombe entdeckt. Der Entminungsdienst war rasch zur Stelle, Einsatzkräfte evakuierten vorübergehend die umliegenden Häuser. BISCHOFSHOFEN. Update: Um 17:22 Uhr heulten in Bischofshofen die Sirenen auf – das bedeutet Entwarnung: Der Verkehr fließt wieder durch die Straßen im Zentrum und die Sperren sind aufgehoben.  Experte zum Entschärfen eingeflogen Wie wir erfahren haben, wurde der Experte des...

  • 13.06.19
  •  2
Lokales

Kriegsrelikt
Granate in Fluss gefunden

Entminungsdienst des Bundesheeres transportierten die Granate ab Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen fand am 2. Juni 2019 gegen 10:30 Uhr bei einem Spaziergang im Gemeindegebiet von Schlüßlberg im Flussbett der Trattnach eine freiliegende Werfergranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Kriegsmaterial wurde durch einen sprengstoffkundigen Beamten und den Entminungsdienst des Bundesheeres besichtigt und abtransportiert.

  • 02.06.19
Lokales
Bei Grabungsarbeiten in einem Kufsteiner Garten wurde eine Handgranate gefunden. Der Entminungsdienst sprengte sie in einem Kieswerk.

Entminungsdienst kam
Granate beim Graben im Garten gefunden

Bei Grabungsarbeiten in einem Kufsteiner Garten wurde eine Handgranate gefunden. Der Entminungsdienst sprengte sie in einem Kieswerk. KUFSTEIN (red). Am 12. April gegen 13.40 Uhr wurde bei Grabungsarbeiten in einem Garten in Kufstein eine Handgranate gefunden. Der alarmierte Entminungsdienst konnte die Handgranate sicherstellen und schließlich um 17.40 Uhr in einem nahe gelegenen Kieswerk erfolgreich sprengen. Es entstanden dadurch weder Personen- noch Sachschäden, so die Polizei.

  • 13.04.19
Lokales
In Tulfes wurde auf einer Baustelle jede Menge Kriegsmaterial gefunden. Der Enminungsdienst entsorgte sie.
2 Bilder

Grabungsarbeiten mit Überraschung
Kriegsrelikte in Tulfes gefunden

TULFES. Noch immer werden Kriegsrelikte vom 2. Weltkrieg gefunden, wie auch am Dienstagnachmittag auf einer Baustelle in Tulfes, wo im Zuge von Grabungsarbeiten zwei Sprenggranaten (10,5 cm) freigelegt worden sind. Nach Eintreffen des Entminungsdienstes um 20 Uhr wurde die Baustelle gemeinsam mit einem Baggerfahrer abgesucht, wobei weitere Kriegsrelikte – wie elf Sprenggranaten, vier Panzergranaten, eine Granatpatrone sowie eine Zerstörladung – gefunden worden sind. Sie vom Entminungsdienst...

  • 03.04.19
Lokales

Polizei Gallneukirchen
Sprengstoff aus dem Jahr 1969 in Engerwitzdorf entdeckt

ENGERWITZDORF. Bei der Errichtung einer Umzäunung eines Steinbruchgeländes stießen Arbeiter bei Baggerungen am 20. März 2019 auf einen alten Lagerraum, in dem sich Sprengkapseln befanden. Das Gelatine-Donarit mit Sprengkapseln stammt aus dem Jahre 1969 und dürfte für den Straßenbau verwendet worden sein, wie der Entminungsdienst aus Wien später befand. Menschen waren nicht gefährdet.

  • 21.03.19
Lokales
Baggerarbeiten förderten in der Großschönauer Katastralgemeinde Rothfarn beinahe 20 Granaten zu Tage.

19 Panzergranaten in Rothfarn ausgebaggert

ROTHFARN. Bei Baggerarbeiten machte ein 57-jähriger Landwirt aus der Gemeinde Großschönau Montagfrüh eine erschreckende Entdeckung: Gegen 8 Uhr kamen in Rothfarn 19 Panzergranaten mit einer Länge von jeweils 23 cm und einem Durchmesser von 5 cm zum Vorschein. Die örtlich zuständige Polizeiinspektion Bad Großpertholz verständigte daraufhin den Entminungsdienst, welcher das Kriegsmaterial abtransportierte. "Es wird verwahrt und dann irgendwann auf Bundesheergelände gesprengt", erklärt ein...

  • 11.03.19
Lokales
In der Pernau wurde eine Bombe wie jene am Foto vom Entminungsdienst identifiziert, untersucht & abtransportiert.
5 Bilder

Entminungsdienst unverzichtbar
„Sprengkräftige Kriegsrelikte“

Die Bombenangriffe in der Region haben Spuren hinterlassen, die uns noch heute beschäftigen. WELS, WELS-LAND (ms). Feuerwehrmänner aus Marchtrenk fanden 2014 bei einer Tauchübung eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe in der Traun, am 3. Februar 2019 wurde in Wels-Pernau eine Bombe entdeckt. Anita Wurm vom Stadtarchiv Wels kennt die potenzielle Gefahr: „Wenn in Wels neu gebaut wird, kommen die jeweiligen Bauherren und werfen einen Blick auf den Bombentrefferplan, der von den amerikanischen...

  • 21.02.19
  •  1
Lokales
Das Kriegsrelikt wurde vom Entminungsdienst außerhalb des Ortsgebietes kontrolliert gesprengt.

Kriegsrelikt
Handgranate in Schrank in Jennersdorf gefunden

Einen brisanten Fund machte ein 45-jähriger Mann in Jennersdorf, als er beim Aufräumen eines Schuppens einen alten Schrank inspizierte. Er stieß auf eine stark verrostete Handgranate, die offenbar aus dem Zweiten Weltkrieg stammte. Der alarmierte Entminungsdienst des Verteidigungsministeriums sprengte das Kriegsrelikt an sicherer Stelle außerhalb des Ortsgebiets. Laut Polizeiangaben dürfte es sich bei der Handgranate um ein vermutlich russisches Fabrikat gehandelt haben. Es könnte während...

  • 28.11.18
Lokales

Brisanter Fund
Granate auf Dachboden in Leonding gefunden

LEONDING (red). In einer Ecke auf einem Dachboden entdeckten Bauarbeiter am 27. November, bei Sanierungsarbeiten auf einem Hof in Leonding, eine Granate. Alle mussten raus Beim Eintreffen der Polizei befand sich niemand mehr auf dem Dachboden. Es wurden alle Bewohner in den Wohnungen darunter ersucht, den Nahbereich zu verlassen. Gott sei Dank Laut einem Sprengstoffexperten der Polizei dürfte es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Blindgänger gehandelt haben. Eine Evakuierung der...

  • 28.11.18
Lokales
Der Fundort wurde weiträumig abgesperrt und die Granate gegen 17 Uhr vom Entminungsdienst geborgen und abtransportiert.

Im Wald am Pfrillsee
Handgranate entdeckt und gesichert

KUFSTEIN (red). Am 22. November gegen 12:10 Uhr wurde in einem Waldstück im Bereich des Pfrillsee durch einen Passanten ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Nachdem der Mann die Stadtpolizei verständigt und sich herausgestellt hatte, dass es sich dabei um eine Handgranate handeln könnte, wurde die Polizei verständigt. Der Fundort wurde weiträumig abgesperrt und die Granate gegen 17 Uhr vom Entminungsdienst geborgen und abtransportiert.

  • 26.11.18
Lokales
Gefährlicher Fund im Urbarialwald in Hornstein.

Kriegsmaterial im Wald
Hornstein: Spaziergänger fand zwei Luftminen

HORNSTEIN. Ein 67-jähriger Mann entdeckte bei einem Spaziergang im Urbarialwald in Hornstein zwei Fliegerbomben. Er zeigte den Fund bei der örtlichen Polizeiinspektion an. Die Beamten sicherten daraufhin den Fundort. Die beiden Bomben mit einer Länge von ca. 60 cm und einem Durchmesser von ca. 40 cm, befanden sich in einem ca. 15 cm tiefen, steilen Graben und waren noch teilweise mit Erdreich bedeckt. Die Beamten des Entminungsdienstes identifizierten die beiden Bomben als Luftminen. Diese...

  • 27.09.18
Lokales
In einem Waldstück zwischen Markt Neuhodis und Weiden bei Rechnitz entdeckten zwei Rechnitzer eine Panzerfaust des 2. Weltkriegs.
3 Bilder

Kriegsrelikt in Weiden bei Rechnitz gefunden

WEIDEN/RECHNITZ (mmr). Freitagnachmittag entdeckten zwei Rechnitzer beim Schwammerlsuchen ein freiliegendes Kriegsrelikt. Mit der Vermutung auf eine Panzerfaust aus dem 2. Weltkrieg, verständigten sie die Polizei. Der Entminungsdienst wurde alamiert, welcher sich nun um das weitere Geschehen kümmert.

  • 21.09.18
Lokales

Handgranate in Pfaffenhofen gefunden

PFAFFENHOFEN. Am 25.07.2018, gegen 14.15 Uhr, wurde von Angestellten einer Firma in Pfaffenhofen bei Müllsortierungsarbeiten eine Handgranate aufgefunden. In weiterer Folge verständigten sie die Polizei Telfs, die den Vorfallsort weitläufig absperrte und die Handgranate bis zum Eintreffen eines sprengstoffkundigen Beamten bzw. des Entminungsdienstes überwachte. Vom Entminungsdienst wurde letztlich festgestellt, dass bei der gefundenen Handgranate die Sprengkapsel fehlte.

  • 26.07.18
Lokales
Zehn Sprenggranaten im Neudörfler Wald entdeckt

Hund entdeckt Sprenggranaten in Neudörfl

NEUDÖRFL. Während eines Spaziergangs im Waldstück von Neudörfl entdeckte ein 64-Jähriger mit seinem Hund vier Sprenggranaten. Der Mann meldete den Fund der örtlichen Polizeidirektion. Diese verständigten den Entminungsdienst, der sechs weitere Granaten freilegen konnte. Keine Gefahr Der Fundort befindet sich in kaum frequentiertem, unzulänglichem Gebiet, wodurch keine Gefährdung für unbeteiligte Personen gegeben war. Die zehn Granaten mit einem Durchmesser von 40 mm und einer Länge von...

  • 03.07.18
  •  1
  •  1
Lokales
Werner Korner, Leiter Entminungsdienst mit Kustos Gerhard Bauer.
31 Bilder

Zwentendorf: Kustos holt Bombe ins Heimatmuseum

Museumsleiter Gerhard Bauer initiiert Sonderausstellung über "Industriegebiet Moosbierbaum". ZENTRALRAUM / ZWENTENDORF. Können Sie sich vorstellen, mit einer entschärften Fliegerbombe über den Riederberg zu fahren? Ja, das soll wirklich vorkommen, denn im Rahmen der Sonderausstellung "Industriegebiet Moosbierbaum" im Zwentendorfer Heimatmuseum wird eine solche präsentiert. Doch zuerst, musste sie vom Entminungsdienst im 14. Wiener Gemeindebezirk abgeholt werden. "Will rostiges Trum" Um 9...

  • 30.05.18
Lokales
2 Bilder

Gefährliches Kriegsrelikt beim Spazierengehen gefunden

KOTTINGBRUNN. Am 19. Mai entdeckte ein Spaziergänger bei der Flugfeldstraße einen verdächtigen Metallgegenstand und informierte sicherheitshalber die Feuerwehr. Der Einsatzleiter konnte den gegenstand als Tellermine identifizieren und verständigte umgehend die Polizei. Von dieser wurde der Entminungsdienst entsandt und das Kriegsrelikt ordnungsgemäß geräumt. Somit konnte dieser Einsatz nach rund einer Stunde wieder beendet werden.

  • 24.05.18
Lokales
An der Brandenberger Ache entdeckte ein Fischer eine Weltkriegsgranate. Der Entminungsdienst sprengte das Relikt am nächten Tag.

Explosiver Fund in Brandenberg entschärft

BRANDENBERG (red). Nach dem Hinweis eines Fischers, der an der Brandenberger Ache einen Sprengkörper entdeckte, hielt am Mittewoch, dem 16. Mai zuerst ein Beamter der PI Kramsach am Fundort Nachschau. Im unwegsamen Gelände entlang der Forststraße Richtung Kaiserhaus, direkt bei der Einmündung des Keilenbachs in die Brandenberger Ache, fand der Beamte nah am Gewässer eine Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Am darauf folgenden Tag, dem 17. Mai, rückten gegen 13:30 Uhr zwei Beamte des...

  • 18.05.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.