Sprengstoffalarm

Beiträge zum Thema Sprengstoffalarm

Sprengstoffalarm in Hörsching
Logistikzentrum wurde geräumt

Am späten Dienstagabend, 16. Juli, wurde die Exekutive – mit einem Sprengstoffexperten – nach Hörsching gerufen. Vor Ort herrschte kurzzeitig Sprengstoffalarm. HÖRSCHING (red). Deshalb mussten die Mitarbeiter des Logisitkunternehmens das Gebäude vorerst verlassen. Lkw durften ebenfalls nicht mehr auf das Gelände zufahren. Rasch bildete sich eine Schlange an Lkw und Kleinstransporter vor den Schranken zum Firmengelände. Nach mehr als eineinhalb Stunden konnte schließlich Entwarnung...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Ohne Verletzte konnte am Mittwochmittag ein explosiver Cobra-Einsatz in Traun beendet worden.

Delogierung löste Cobra-Einsatz aus

Polizei und die Spezialeinheit Cobra standen Mittwochmittag in Traun im Großeinsatz. Diese musste anrücken, nachdem ein Mann damit gedroht hatte, das Haus in die Luft zu sprengen. TRAUN (red). Die Gegend um das Objekt wurde weiträumig abgeriegelt und das Haus schließlich von den Einsatzkräften durchsucht. Entwarnung: Gerichtsvollzieher ist schon im Einsatz Weder der Bewohner noch Sprengstoff wurden im Gebäude gefunden. Inzwischen konnte der Gerichtsvollzieher mit der Räumung der Wohnung...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair

Bombenalarm am Salzburger Hauptbahnhof

SALZBURG. Auf dem Salzburger Hauptbahnhof hat es am Samstag einen Bombenalarm gegeben. In dem verdächtigen Paket auf einem Fahrrad hat die Polizei jedoch kein Sprengstoff gefunden. Schon vor drei Wochen hatte es Bombenalarm auf dem Salzburger Hauptbahnhof gegeben. Auch damals wurde letztlich kein entsprechendes Material gefunden.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Der Drohbrief. Die Polizei bittet um Hinweise unter 059 133 253333.
 1   2

Drohbrief gemeinsam mit Rauchkörpern deponiert

Verfasser und Adressat des Briefes sind unbekannt. Die in Fischl entdeckten Rauchkörper werden in Wien analysiert. Fund hatte Sprengstoffalarm ausgelöst. FISCHL. "Du hast das Spiel lange genug getrieben und wir haben dir lange genug tatenlos zugesehen. Doch jetzt nimmt dein Spiel ein Ende sonst wirst du es bitter bereuen. Das hier ist der Anfang", so lautet die Botschaft, die ein Unbekannter gemeinsam mit den vier Rauchkörpern mit Abrisszünder vor einem Wohnblock im Klagenfurter Stadtteil...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Vouk
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.