2. Weltkrieg

Beiträge zum Thema 2. Weltkrieg

Lokales
LA Elisabeth Fleischanderl

80 Jahre 2. Weltkrieg
Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!

TIROL. Am 1. September 2019 jährt sich zum achtzigsten Mal der 1. September 1939. Der Tag, an dem das nationalsozialistische Deutsche Reich ohne Kriegserklärung Polen überfiel und damit die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs auslöste.  "Achtzig Jahre nach dem Beginn des grauenhaften Vernichtungskrieges haben wir leider weiterhin Grund dazu, am 1. September, dem Antikriegstag, alle zu erinnern, wohin das Aufkeimen von Nationalismus und Militarismus, von Menschenfeindlichkeit und Rassismus...

  • 30.08.19
Lokales
Neukirchen: Beamte des Entminungsdienstes, ein Bergführer und ein Polizeibergführer bargen das Kriegsrelikt des 2. Weltkrieges mit einem Hubschrauber des Österreichischen Bundesheeres.
5 Bilder

Neukirchen
Kriegsrelikt aus dem 2. Weltkrieg in Gletscherspalte

Am Obersulzbachkees in Neukirchen wurde ein Flugzeug-Abwurftank aus dem zweiten Weltkrieg geborgen. NEUKIRCHEN. Bereits im Spätsommer 2018 entdeckte die Bergrettung am Obersulzbachkees in Neukirchen am Großvenediger einen vorerst nicht identifizierbaren Metallkörper, der etwa drei bis vier Meter tief in einer Gletscherspalte lag. Ungefährlicher Abwurftank Seitens der Alpinpolizei wurden dem Entminungsdienst des Landesverteidigungsministeriums Lichtbilder übermittelt, wodurch der...

  • 28.08.19
  •  1
Lokales
Historiker Rudi Leo aus Bramberg mit der Todesanzeige von Ernst Pikes
2 Bilder

Verfolgt
Walder Hilfsarbeiter war als Widerstandskämpfer aktiv

Historiker Rudi Leo recherchierte das Leben eines politisch Verfolgten, dem die Flucht vor den Nazis gelang. WALD. "In Historikerkreisen gilt Ernst Pikes aus Wald als aktiver Widerstandskämpfer in der Region. In der Öffentlichkeit im Pinzgau ist sein Schicksal leider weitgehend unbekannt", schildert der Bramberger Autor und Historiker Rudi Leo, der die Geschichte des Hilfsarbeiters detailliert recherchiert hat. "Man kennt ihn nur als den ersten Taxiunternehmer in Wald, aber der...

  • 19.08.19
Lokales

Stadtführung
Wels im Nationalsozialismus

Erlebte Tatsachen und Ereignisse der Welser werden wiedergegeben. WELS. Am 23. August um 17 Uhr begibt sich eine staatlich geprüfte Fremdenführerin auf die Spuren, die der Nationalsozialismus in Wels hinterlassen hat. Hierbei werden die Folgen in der Stadt beleuchtet und die wichtigsten Schauplätze besichtigt. Die Nachkriegszeit spielt hierbei eine wichtige Rolle, die den Grundstein für viele öffentliche Einrichtungen in Wels gelegt hat. Bewusstsein schaffenDer geschichtliche...

  • 19.08.19
Lokales
2 Bilder

Damals und Heute: Liebleitner Ring

Der Liebleitnerring in Korneuburg im September 1968 und heute: Vor dem heutigen Volksheim gab es damals noch viele Bäume. Das Gebäude wurde übrigens im 2. Weltkrieg vom Militär erbaut. In Kooperation mit dem Museumsverein Korneuburg

  • 24.04.19
Lokales
Die Befreiung Innsbrucks am 3. Mai 1945

Tagung im Landhaus
Was hat Tarantino mit Hall zu tun?

Kostenlose Vorträge: Die "Operation Greenup" ist am 29. März Thema im Landhaus. HALL. Das US-amerikanische Agententrio Fred Mayer, Hans Wijnberg und Franz Weber führte zwischen März und Mai 1945 im Auftrag des US-amerikanischen Geheimdienstes OSS die „Operation Greenup“ durch und war auch Inspirationsquelle des Kultregisseurs Quentin Tarantino zu seinem Film Inglourious Basterds. Diese Operation gilt als einer der erfolgreichsten subversiven Einsätze der Alliierten im Zweiten Weltkrieg und...

  • 26.03.19
Leute
Der Holocaust-Überlebende Sandor Vandor bei seinem Besuch in der NMS Rudersdorf. Am 15.11.2018 wird er im Museum Pfeilburg in Fürstenfeld anlässlich des Gedenkjahres 1938-2018 über seine Erlebnisse als jüdisch-ungarischer Zwangsarbeiter von 1944 bis 1945 in St. Anna im Aigen, berichten.
2 Bilder

Gedenkjahr 2018
Gespräche mit Holocaust-Überlebenden Sandor Vandor

RUDERSDORF/FÜRSTENFELD. Der Holocausüberlebende Sandor Vandor spricht anlässlich des Gedenkjahres 1938-2018 im Museum Pfeilburg über seine Erlebnisse als Zwangsarbeiter. Schon 2017 besuchte der Holocaust-Überlebende Sandor Vandor auf Initiative des Rudersdorfer Hobby-Historikers Thomas König die 4. Klassen der NMS-Rudersdorf. Auch in der NMS Fürstenfeld war der in Kalifornien lebenden ehemaligen ungarisch-jüdischen Zwangsarbeiter, der in St. Anna am Aigen 1945 zum Schanzen eingesetzt wurde,...

  • 08.11.18
Lokales
1942 mussten die Glocken der Herzogsdorfer Pfarrkirche abgeliefert werden.

Glocken & Pfeifen mussten Krieg weichen

HERZOGSDORF (vom). Kriegsbedingt mussten im Jahr 1916 die Orgelpfeifen aus Zinn sowie die Glocken der Herzogsdorfer Pfarrkirche abgeliefert werden. Um wenigstens den Glockenschlag nachzuahmen, montierte man ein 61 Kilo schweres Stück einer Eisenbahnschiene, welches mit einem Hammer zum Klingen gebracht wurde. 1942 wurden erneut die Glocken und zwei Jahre später die Zinn-Orgelpfeifen für Kriegszwecke beschlagnahmt. Im Jahr 1950 erhielt die Kirche zwei neue Glocken, welche als...

  • 22.10.18
Lokales

Rosegg
Gedenkmesse für die Opfer des 2. Weltkrieges

ROSEGG. Aus Anlass des siebenjährigen Bestehens des Denkmals für die Rosegger Opfer des Nationalsozialismus, brachte der Gemischte Chor aus Zell/Sele und Mitglieder der Slowenischen Philharmonie aus Ljubljana am 7. Oktober 2018 in der Pfarrkirche Rosegg die von Mag. Roman Verdel komponierte Gedenkmesse für die Opfer des 2. Weltkrieges zur Aufführung. Die Messe wurde gelesen von Caritas Direktor Monsignore Josef Marketz. Dabei wurde sowohl für die Opfer des Nationalsozialismus als auch für...

  • 15.10.18
Lokales
"Die schönste Zeit war, als mein Mann in Pension ging", so Herta Lackner
3 Bilder

100 Jahre Republik Österreich
Von Läusen und Schokolade

Bad Bleibergerin Herta Lackner (100) ist gleich alt wie die Republik Österreich. Sie erinnert sich für die WOCHE! BAD BLEIBERG (lexe). Aufgeweckt und neugierig schaut Herta Lackner. Ein Zeitungsinterview? Für die 100-Jährige kein Problem! 100 Jahre Republik hat die Pensionistin bereits miterlebt und nicht alles ist ihr in guter Erinnerung geblieben. Bereits als Kleinkind bekam sie die Nachkriegsjahre (1. Weltkrieg) zu spüren. "Im Wirrwarr wurde meine Mutter mit einer schweren Grippe, mit...

  • 27.09.18
  •  2
Lokales
Anna Mörz aus Mattersburg blickt zurück auf ein langes Leben: „Ich habe genug mitgemacht, aber alles durchgestanden!"

Anna Mörz: im 1. Weltkrieg geboren

Die Mattersburgerin Anna Mörz wurde 1916 geboren und ist somit zwei Jahre älter als unsere Republik "Ich war immer ein froher Mensch" – dieser Satz zieht sich durch das Gespräch mit der rüstigen 102-Jährigen wie ein roter Faden. Und ein frohes Wesen, das brauchte die Dame wohl auch – denn wie man sich vorstellen kann, war ihr Leben nicht immer leicht. Anna Mörz wuchs als ältere von zwei Schwestern in einer kleinen Landwirtschaft in Mattersburg auf. Schon in sehr jungen Jahren half sie ihrem...

  • 24.09.18
  •  2
Lokales
Hermann und Frida Frank

Pensionistenpaar finden Granate im Kronberger Wald

Anstatt auf Schwammerl stießen Frieda und Hermann Frank auf ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg. KRONBERG. "Seit 70 Jahren geh ich jetzt schon in den Wald, doch so was ist mir noch nie passiert." Frieda Frank hat den Vorfall von Anfang August bis heute noch nicht verdaut. Die rüstige Dame war, wie schon oft zuvor, mit ihrem Mann Hermann im Kronberger Wald spazieren. Auf einmal stößt sie mit dem Fuß gegen etwas Hartes. "Ich hab aufgeschrien. Mein Mann dachte, ich hätte Schwammerl gefunden",...

  • 14.09.18
Leute

LAVENDEL. Märchen und Geschichten für Kinder, Kindsköpfe und Kind gebliebene - Teil 99

Diesmal ist es keine besinnliche Weihnachtsgeschichte, die mir so kurz vor dem Fest eingefallen ist. Die wahre Geschichte vom Lavendel schaut zurück auf eine  schwere, leidvolle Zeit, in der die größten Geschenke  ein Wiedersehen mit einem geliebten Menschen, eine warme Mahlzeit oder ein warmes, sicheres Nachtlager waren. Eine Zeit, in der der Krieg die Gesetze der Menschlichkeit vernichtet hatte, und dennoch eine Zeit, in der die Menschen noch glauben konnten... Zitternd vor Hunger und...

  • 14.12.17
  •  9
  •  12
Lokales
10 Bilder

Der Klimt-Saal im Belvedere

Berühmte Bilder wurden in den letzten Jahren ihren rechtmäßigen Besitzern oder deren Erben zurückgegeben. Der Anstand hätte danach verlangt, es gleich nach dem Ende des 2. Weltkrieges zu tun. Endlich scheint es, jedenfalls das die Klimt-Gemälde betrifft, erledigt zu sein. Auch ohne Goldene Adele ist der Klimt-Saal im Belvedere höchst beeindruckend.

  • 29.11.17
  •  4
  •  7
Lokales
Sandor Vandor
3 Bilder

Holocoust-Opfer zu Gast an der NMS Rudersdorf

Holocaust-Opfer zu Gast an der NMS Rudersdorf Einen Geschichte-Unterricht der besonderen Art erhielten unlängst die SchülerInnen der 4. Klassen der NMS Rudersdorf. Sandor Vandor, 92 Jahre alt und wohnhaft in Kalifornien/USA, war als Zeitzeuge zu Gast. Als ungarischer Jude musste er gegen Ende des 2. Weltkrieges beim Bau von Panzergräben entlang der steirisch-jugoslawischen Grenze Zwangsarbeit leisten. „Mein Leben sollte – so wie das von Millionen Juden – durch schwerste Arbeit,...

  • 27.11.17
Lokales
Erschienen ist das Buch im Kral Verlag.

Vom Weinviertel nach Stalingrad

SCHRATTENBERG. Fünf Jahre lang widmete Michael Gurschka sein Leben der Schlacht um Stalingrad. Genauer genommen, den Weinviertlern, die im Kessel mit der 6. Armee eingeschlossen waren.  600 Einzelschicksale Gemeinsam mit dem Zeitzeugen Franz Scherzer arbeitete der 38-Jährige 600 Einzelschicksale auf. "Ich habe oft den Nachlass in einer Schuhschachtel bekommen", erzählt der gebürtige Schrattenberger von der immens aufwendigen Arbeit an seinem Buch "Vom Weinviertel nach Stalingrad". Auf 240...

  • 03.10.17
Lokales

Schwammerlsucherin fand Fliegerbombe

GARSTEN. Eine Frau aus Dietach fand beim Pilzsuchen am Samstag, 19. August 2017, im Bereich des Forstgebietes "Schindelboden" (Gemeindegebiet Garsten) eine rund 100 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg. Die Hülle der Bombe war von Rost zerfressen und teilweise löchrig, das Innere fast leer und ebenso fehlte der Zünder. Beamte des Entminungsdienstes werden die Fliegerbombe entsorgen. Eine Gefahr für die Finderin dürfte laut Polizeimeldung nicht bestanden haben.

  • 21.08.17
Lokales
Diese Granate aus dem 2. Weltkrieg wurde bei Hannersdorf entdeckt.

Granatenfund in Hannersdorf

Auf einem Feldweg in Hannersdorf wurde eine Granate gefunden. Die Polizei und der Entminungsdienst rückten aus. HANNERSDORF. Am 7. August 2017 gegen 16.00 Uhr wurde bei der Polizeiinspektion Großpetersdorf der Fund einer Granate angezeigt. Die Beamten begaben sich mit dem Anzeiger zur Fundstelle – einem Feldweg im Gemeindegebiet von Hannersdorf. Aufgrund der frei zugänglichen Lage des Kriegsreliktes aus dem 2. Weltkrieg wurde die Fundstelle von der Polizei abgesichert und der Entminungsdienst...

  • 08.08.17
Lokales

Im Hollersbachtal wurde eine Granate gefunden

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg HOLLERSBACH. Gestern, am 26. Juni 2017, wurde von einem Bergwanderer im Hollersbachtal, nahe dem Weg auf den Larmkogel, auf einer Höhe von ca. 2.600 Metern eine Werfergranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Gegen 12 Uhr wurde die Granate vom Beamten des Entminungsdienstes gesprengt. Die Sprengung erfolgte wie geplant und ohne besondere Vorkommnisse. Der Weg und das Gelände wurden heute, am 27. Juni um 12.05 Uhr, wieder freigegeben.

  • 27.06.17
Lokales
Chiara Winkelbauer und Stefanie Teni präsentieren ihr Maturaprojekt.
13 Bilder

Eröffnungspräsentation im Weizer Stadtmuseum: "Ernährungsweise im 2. Weltkrieg"

Am Freitag wurde die Ausstellung "Ernährungsweise und Speisenzubereitung im 2. Weltkrieg", im Zuge der Eröffnungspräsentation, erstmals vorgestellt. Realisiert wurde das Projekt durch die Schülerinnen Chiara Winkelbauer und Stefanie Teni, der HLW- Weiz, im Rahmen ihrer Diplomarbeit, in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum. Neben der informativen Präsentation, die den Zuhörern, Einblick über die Ernährung sowie der alltäglichen Nahrungsbeschaffung und – versorgung im Weltkrieg sowie der...

  • 11.03.17
Freizeit

Der Linzer AutorInnenkreis

Der Linzer AutorInnenkreis feierte im vergangenen Jahr sein 60jähriges Jubiläum. Der Verein blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück und ist die älteste Literaturvereinigung seit dem zweiten Weltkrieg. Präsident Erich Josef Langwiesner ist vielen als Schauspieler bekannt, wenige wissen dass er auch Schriftsteller ist. Die Veranstaltung gibt einen Einblick in das vielfältige Schaffen der Literaten in Linz. Freuen sie sich auf: Christine Schmidhofer-Roiter, Claudia Taller, Martina...

  • 07.03.17
Lokales
Diese Granate aus dem 2. Weltkrieg wurde auf einem Betreibsgelände in Hall gefunden.

Weltkriegs-Granate in Hall gefunden

HALL. Am Dienstag, dem 21.02.2017 wurde auf einem Betriebsgelände eine Werfer Granate deutscher Herkunft, Blindgänger, mit einer Länge von 22 cm und einem Durchmesser von 5 cm aufgefunden. Die Erstmaßnahmen wurden von Beamten der PI Hall durchgeführt, und bis zu ihrer Abholung wird die Granate am Fundort sicher verwahrt.

  • 22.02.17
Lokales
Die Zukunft der Flaktürme mit dem Codenamen "Peter" im Augarten bleibt weiter ungewiss.

Was passiert mit den Flaktürmen im Augarten?

Für die Flaktürme im Augarten werden neue Nutzungen diskutiert. Sie stehen seit 70 Jahren leer. LEOPOLDSTADT. Die Betonriesen im barocken Augarten kennt jeder. Allerdings kennt niemand deren genaue Funktion. Die Türme mit dem Codenamen "Peter" wurden während des Zweiten Weltkriegs errichtet, um Wien vor Luftangriffen zu schützen, gingen aber nie in Betrieb. Sie wurden erst kurz vor Kriegsende fertiggestellt. Zurzeit gibt es einige Diskussionen um die Zukunft dieser Bauten. Die Meinungen sind...

  • 30.01.17
  •  1
  •  1
Freizeit
Anna Hackl

Anna Hackl zu Gast im Pfarrzentrum

SCHWERTBERG. Es war wohl höchst an der Zeit, diese so couragierte, rührige Schwertbergerin auch in ihrem Heimatort entsprechend zu würdigen. Denn ihre Geschichte ist eine, die man gerade in Zeiten wie diesen immer wieder erzählen sollte: Durch die Nähe zum Konzentrationslager Mauthausen wurden viele Menschen hier zu Zeugen oder sogar Tätern während der „Mühlviertler Hasenjagd“, der grauenvollen Ermordung von Hunderten von Häftlingen, die im Winter 1945 die Flucht versuchten. Aus Unwissen,...

  • 04.01.17
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.