Zeitzeuge

Beiträge zum Thema Zeitzeuge

"Geschichtsunterricht" bot der Zeitzeuge Sandor Vandor (vorne, 3.v.l.), der von schweren Zeiten erzählt hat.
 1

NMS/PTS Straden
Zeitzeuge erzählte von seine "Überlebensgeschichte"

Sandor Vandor schilderte an der NMS/PTS Straden, wie er die Zeit im Zwangsarbeiterlager überlebt hat.  STRADEN. Der Zeitzeuge Sandor Vandor war an der NMS/PTS Straden zu Gast. Er erzählte den Schülern der PTS-Klasse und der vierten Klasse der Neuen Mittelschule Straden seine "Überlebensgeschichte". Sandor Vandor wurde 1925 in Ungarn geboren. Aufgrund seiner jüdischen Herkunft wurde er 1944 von den Nazis verhaftet und von seiner Familie getrennt. Seine Schwester und seine Mutter wurden nach...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Dem Zeitzeugen Sandor Vandor hörten die Schüler aufmerksam zu.
  2

Vortrag im Gymnasium
Jennersdorf: Kriegs-Zwangsarbeiter schilderte Erinnerungen

Ein Zeitzeuge, der gezwungen war, gegen Ende des 2. Weltkriegs am Südostwallbau mitzuarbeiten, schilderte den Schülern des Gymnasiums und der Handelsschule Jennersdorf seine Erinnerungen. Sandor Vandor wurde mit 19 Jahren in ein Arbeitsbataillon der ungarischen Armee eingezogen. Nach einem mehrtägigen Marsch wurde er in St. Anna interniert und musste am Bau des Südostwalls mitarbeiten. Kaum Nahrung, schwerste Arbeit und keine Hygiene prägten seinen Alltag. Den Krieg überlebte Vandor, später...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
  8

Tagesausflug
Bratislava, Neubauten

Gar nicht weit vom Stadtzentrum gibt es wenig schöne Bauten aus der 2.Hälfte des 20.Jh.-s. Sie sind bereits zu Zeitzeugen, Baudenkmälern geworden und werden auch renoviert. Am Donauufer erstreckt sich dagegen ein riesiger glitzernder Shopping-Mall und ein Kulturkomplex mit der neuen Oper u. a. mehr.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Am Foto: Jungschütze Josef Irsiegler (14 Jahre alt) bei der Preisverleihung Bezirksmeisterschaft in Grein, von links Bezirksschützenmeister Fritz Grell, Irsiegler, Karl Fröschl, Karl Manner. 1960
  6

Zeitzeugen
Im Festzug durch Perg und Schießen für Schnitten

PERG. Im Festzug des Perger Schützenvereins, der mit Fahne und geschulterter Armbrust defilierte, erlebte Josef Irsiegler die Stadterhebung. In der Jubiläumswoche von 6. bis 14. September veranstaltete der Verein ein Fest- und Freischießen, bei dem es unter anderem eine eigene Fest-Medaille und Pakete mit Manner-Schnitten zu gewinnen gab. "Ich bin 1960, mit 14 Jahren, zum Schützenverein gekommen, auch damals gab es schon eine gute Jugendarbeit", erinnert sich Irsiegler, der kurz darauf eine...

  • Perg
  • Ulrike Plank
  11

Zeitzeuge in der Schule
Franc Kukovica (Direktor der VS Sittersdorf i. R.) spricht an der NMS Völkermarkt

Schon einige Jahre kommt der pensionierte Schuldirektor Franc KUKOVICA aus Sittersdorf an die NMS Völkermarkt, um als ZEITZEUGE über die Ereignisse und Geschehnisse zu berichten. Beim Ausbruch des 2. Weltkrieges war Herr Kukovica 6 Jahre alt und begann mit der Schule. Über seine Erlebnisse, über die Geschehnisse in seiner Heimat erzählt er den Schülern unserer vierten Klassen, welche mit großem Interesse und interessanter Aufmerksamkeit den Ausführungen von Herrn Kukovica zuhören.  Sehr viel...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Christiana Potocnik Christiana Potocnik, Mag. Dr.
Zeitzeuge Sandor Vandor erzählte unter anderem von seiner Flucht.
  3

Geschichte und Kultur
Lehrreiches von internationalen Gäste an der Fachschule

„The main message is – working for peace and freedom to the world“ – so lautet das Motto des gebürtigen Ungars Sandor Vandor, der nun in Amerika lebt. Der Zeitzeuge bzw. Holocaust-Überlebende war nun zu Gast in der Fachschule Stein und erzählte 127 Schülern seine Lebensgeschichte in englischer Sprache. Dem 93–jährigen Mann ist es ein großes Anliegen, dem Vergessen der geschichtlichen Geschehnisse entgegenzuwirken. Er appelliert an die Jugendlichen, sich kritisch gegen radikale Regime und für...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
In 40 Jahren passierten 80 Millionen Fahrzeuge den Arlbergstraßentunnel.
  10

80 Millionen Fahrzeuge passierten Tunnverbindung zwischen Tirol und Vorarlberg
Arlbergtunnel seit 40 Jahren in Betrieb

Am 1. Dezember 1978 fuhren die ersten Autos durch den Arlbergtunnel (S 16 Arlberg Schnellstraße). Der längste Straßentunnel Österreichs feiert Geburtstag. ST. ANTON. Exakt um 14.55 Uhr eröffnete der damalige Bundespräsident Rudolf Kirchschläger am 1. Dezember 1978 den neuen Arlbergtunnel zwischen Tirol und Vorarlberg. Ein Meilenstein für Verkehr und Ingenieurskunst: Diese Verbindung verkürzte die Fahrzeit zwischen beiden Bundesländern deutlich. Der knapp vierzehn Kilometer lange Arlberg...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Schüler lauschten gebannt den Erzählungen von Sandor Vandor.

NSM Wolfsberg: Zeitzeuge berichtet über das Leben im Nationalsozialismus

Sandor Vandor, 93 Jahre alt, besuchte die NMS Wolfsberg im November 2018, während seines einmonatigen Aufenthaltes in der Steiermark. Begleitet wurde er von Frau Weinhandl, die seine Geschichte für die Schüler übersetzte. Als Sohn einer jüdischen Familie aus Ungarn musste er während des Zweiten Weltkrieges viel Leid ertragen. So berichtet er, über die Trennung und Deportation seiner Familie im Jahr 1944 in Arbeits- und Konzentrationslager. Er selbst kam in ein Arbeitslager nach St. Anna am...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Eva Heinrich
  2

Otmar Wallenta
Künstler geht auf Spurensicherung

Otmar Wallenta leistet mit Projekt Spurensicherung Beitrag zur Erforschung der Geschichte des Landes. ASCHACH. Im Mistkübel, im Altpapiercontainer und bei Leuten am Dachboden wird Wallenta fündig. Die Rede ist von alten Handschriften, die Wallenta mit Grafik und Malerei versieht. "Ich sammle alles Handschriftliche vor 1900, das ich bekommen kann und gebe alle historisch wertvollen Dokumente an Historiker, Museen und Archive weiter. Historisch unbedeutende, oft nur fragmentarisch erhaltene...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
  11

"Zeitzeuge" im Geschichtsunterricht

Es ist immer wieder interessant, wenn der Geschichtsunterricht durch Zeitzeugen aufgelockert und gestaltet wird. An der NEUEN MITTELSCHULE VÖLKERMARKT erfolgt dies bereits seit einigen Jahren; eingeladen wird hiezu Herr Dir. Franc Kukovica (Dir. i. R. der VS Sittersdorf). Herr Dir. Kukovica bringt authentische und persönliche Erlebnisse sowie Zeugnisse aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg, im 2. Weltkrieg und in der Nachkriegszeit. Speziell dargestellt wird die Frage der Zweisprachigkeit, die...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Christi Potocnik
Der Zeitzeuge Karl Pfeifer aus Baden berichtet über seine Erinnerungen an das Jahr 1938.

Gedenkveranstaltung „80 Jahre Anschluss“

Gedenkveranstaltung „80 Jahre Anschluss“ Dienstag, 20.3.2018, 19 Uhr, Rathaus Historiker und Zeitzeugen berichten über den Bruch in der österreichischen Geschichte. Für einen nicht geringen Teil der Bevölkerung bedeutete dieser Anschluss Verfolgung, Deportation und Ermordung. Am 12. März jährt sich der Anschluss an Hitlerdeutschland heuer zum 80. Mal. Zum Zeichen der Erinnerung an diesen Tag und an die damit verbundenen Ereignisse veranstalten der Arbeitskreis Integration der Stadtgemeinde...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Geschichte fassbar machen: Zeitzeuge Sandor Vandor (2.v.l.), Elisabeth Weinhandl (3.v.l.) bei ihrem Vortrag an der NMS Fürstenfeld.
  3

Die Geschichte eines Zeitzeugen

Holocaust-Überlebender Sandor Vandor berichtete in der NMS Fürstenfeld über seine Erlebnisse als Zwangsarbeiter in St. Anna am Aigen. Mit 19-Jahren wurde er zur Zwangsarbeit nach St. Anna am Aigen deportiert, um im slowenisch-ungarischen Grenzgebiet gemeinsam mit hunderten anderen jüdischen Zwangsarbeitern Panzergräben auszuheben. 2005, 60 Jahre nach seiner Befreiung durch die Rote Armee kehrte Sandor Vandor zurück nach St. Anna, um sein Erlebtes auszuarbeiten, und um sich zu bedanken. Denn:...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Eric Sanders mit Lehrer und Organisator Gerhard Warmuth.
 5

Zeitzeuge zu Besuch im Goethe Gymnasium: "Ich wusste, wir müssen raus"

Eric Sanders, ein vertriebener Schüler des Goethe-Gymnasiums, hat über sein Leben gesprochen. HIETZING/PENZING. Eric Sanders stand bei der Westeinfahrt als Hitler im März 1938 in Wien ankam und dachte sich nur eines: "Wir müssen raus". Der gebürtige Hietzinger hat als Zeitzeuge im Goethe Gymnasium über sein Leben vor, während und nach der Vertreibung aus Österreich gesprochen. Seit 1938 lebt er in England, kommt aber gerne und immer wieder zurück nach Penzing um an diese furchtbare Zeit zu...

  • Wien
  • Penzing
  • Anja Gaugl
Sepp Redl erinnert sich noch gut an die Veränderungen nach 1989.

Fall des Eisernen Vorhangs: Nachgefragt bei einem Zeitzeugen

KLOSTERNEUBURG (mp). Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs im Jahr 1989 veränderte sich das Land und auch die Stadtgemeinde Klosterneuburg. Wie haben Sie den Fall des Eisernen Vorhangs erlebt? SEPP REDL: Zu der Zeit war ich im Bildungsministerium beschäftigt. Die Entwicklungen durch den Fall des Eisernen Vorhangs waren für mich faszinierend. Es war der Beginn eines nachbarschaftlichen Denken, durch das die Menschen zudem begannen, etwa Tschechisch oder Ungarisch zu lernen. Welche...

  • Klosterneuburg
  • Marion Pertschy
 1  1

Osttiroler Pensionisten entfliehen der Hitzewelle ….

…. genau zur heißesten Zeit im diesem Jahr führte der diesmalige Ausflug des PVÖ Osttirol auf über 2000 m Meereshöhe in ertragbare Temperaturen. Unter der Leitung von Obfrau Ingeborg Fercher nahmen 40 Mitglieder am Ausflug nach Kaprun zu den Hochgebirgsstauseen teil. Unter ihnen auch ein Zeitzeuge der Bauarbeiten, Erwin Glader im Bild der Mann mit der roten Kappe konnte uns über die damaligen Arbeitsbedingungen berichten. Er war damals als „Schaler“ angestellt gewesen. Nach einem ausgiebigen...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hannes Kollnig
Sophie Bogenreiter und Sarah Glatter mit Fritz Haiszan.
 1   2

Bericht eines Gaminger Pazifisten: Weihnachten im Schlafsack

Seit einigen Jahren stellt sich der Zeitzeuge und ehemalige Soldat Fritz Haiszan den Fragen der Schüler. GAMING. 94 Jahre hat Fritz Haiszan bereits auf dem Buckel, doch die Neue Mittelschule in Gaming zu besuchen und den Schülern Frage und Antwort zu stehen, ist für den Zeitzeugen noch immer Pflicht und Freude. Die Viertklässler, Fritz Haiszan und sein Sohn Herbert Haiszan, der ihn begleitete, bilden einen Sesselkreis, Fritz steigt mitten in der Sache ein und beginnt zu erzählen. Im Zweiten...

  • Amstetten
  • Philipp Pöchmann

Zeitzeugengespräch mit Gabriel „Gaba“ Forcher

Die Kolpingfamilie Lienz lädt am 30. Mai 2017 zu einem Zeitzeugengespräch mit Gabriel „Gaba“ Forcher. Beginn ist um 19 Uhr im Kolpingsaal Lienz. Als Zeitzeuge erinnert sich „Gaba“ an diesem Abend an die Zeit vor über 70 Jahren. Dabei wird er auch über die Geschichte der Kolpingfamilie Lienz in diesen schwierigen, turbulenten Kriegsjahren und über die Nachkriegszeit berichten. Eintritt: Freiwillige Spenden für das Sozialkonto der Kolpingfamilie Lienz. Wann: ...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Theresa Staller

Wochengewinnspiel: 1 Buch „Opa, wie war das damals mit den Juden?”

Toleranz gegenüber anderen Völkern, Rassen und Religionen – das ist die Kernaussage dieses Buchs, das die wechselvolle Geschichte des jüdischen Volkes von den Anfängen bis zur Gründung des Staates Israel im Jahr 1948 beschreibt. Im Mittelpunkt steht das Schicksal der Juden im Zweiten Weltkrieg: Dem Regime der Nationalsozialisten unter Adolf Hitler fielen Millionen Juden zum Opfer. Viele heutige Jugendliche wissen nichts oder wenig über diese Zeit des Schreckens und der Verfolgung. Helmut J....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Bezirksblätter Burgenland
Die Geschichtsstunde mit Pepi Wurzer wird den 120 SchülerInnen im Gedächtnis bleiben.
 1  1   2

Ein Zeitzeuge gegen das Vergessen

Der 90-jährige Pepi Wurzer sprach als Zeitzeuge am BG/BRG Lienz über seine Erlebnisse während der NS-Zeit. Die Schülerinnen der vierten Klassen des Gymnasiums Lienz erlebten vergangenen Donnerstag den Geschichteunterricht einmal ganz anders – nämlich hautnah. Grund dafür war der Besuch von Pepi Wurzer. Der 90-Jährige Lienzer war erbitterter Gegner des NS-Regimes und ist heute einer der wenigen Zeitzeugen, die über die damaligen Ereignisse berichten können. „Ich möchte den jungen Leuten erzählen...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Dr. Franz Forstik „erinnert sich“ zurück.

Zeitzeuge Dr. Franz Forstik erzählte vom „jüdischen Mattersburg“

MATTERSBURG. Sehr gut besucht war die eeranstaltung des Vereins „Wir erinnern“ im Savio. Dr. Forstik hat als Kind noch die Zeit erlebt, wo Kontakte mit der jüdischen Bevölkerung alltäglich und selbstverständlich waren.  Jüdische Kinder aus der Nachbarschaft waren seine Spielkameraden, im Gasthaus seines Vaters verkehrten jüdische und christliche Gäste, eingekauft wurde im jüdischen Viertel.  Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten erlebte er das gewaltsame Ende der jüdischen Gemeinde und...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Zeitzeugengespräch
  3

ZEITZEUGENGESPRÄCH mit Abraham Gafni / Erich Weinreb : Von Innsbruck nach Israel - ein Überlebender der Shoah berichtet

Anlässlich der Ausstellung „Darüber sprechen“ im Bruno-Sander-Haus der Universität Innsbruck (bis 20. Mai) sprechen Mag.a Irmgard Bibermann und Univ.-Doz. Dr. Horst Schreiber mit dem Zeitzeugen Abraham Gafni (Überlebender der Shoah) und seiner Frau Ziporah Gafni. Von Innsbruck nach Israel: Abraham Gafni wurde 1928 als Erich Weinreb in Innsbruck geboren und wächst dort mit seinen Geschwistern bei den liebevollen Großeltern auf. 1938 wird die jüdische Familie nach Wien deportiert. Dem...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • sei Mittermeier
  2

Kindheitserinnerungen an den Matzleinsdorfer Platz

Zeitzeuge Fritz Heimberger hat seine Kindheit in der Triesterstraße 9 verbracht, also in unmittelbarer Nähe des Matzleinsdorfer Platzes - der 71jährige erinnert sich. FAVORITEN/MARGARETEN. Erschreckende Ereignisse am Schulweg "Ich wurde im Juni 1044 geboren. Wir wohnten von 1949 bis 1958 in der Triesterstaße 9, im Häuserblock Quellenstraße/ Ecke Buchengasse. 1950 wurde ich eingeschult", erzählt Fritz Heimberger. Seine ersten Schultage fallen mit den Ereignissen im September und Oktober 1950...

  • Wien
  • Favoriten
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Tief bewegt schilderte der deutsche Zeitzeuge seinen Kriegseinsatz in Wenigzell.

Eindrucksvolles Zeitzeugnis

Als junger Soldat war Joachim Schmidt aus Essen mit der 1. Panzerdivision der deutschen Wehrmacht im Kampfeinsatz in Wenigzell. Vor 39 Jahren besuchte er erstmals sein „Kampfgebiet“. Anlässlich seines bevorstehenden 93. Geburtstages zog es ihn wieder nach Wenigzell und er berichtete eindrucksvoll über die Zeit vor 70 Jahren. Auf dem Anwesen von Josef Kerschenbauer wurde der Panzer zerstört, zwei seiner Kameraden haben am Wenigzeller Soldatenfriedhof ihre letzte Ruhe gefunden. Bürgermeister...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Franz Faustmann
Zeitzeuge Jože Partl zu Gast in der NMS in Bleiburg
 1   2

"Das Leben eines KZ-Häftlings zählte nichts"

Zeitzeuge Joze Partl berichtet in NMS Bleiburg über seine schreckliche Erlebnisse während des Zweiten Weltkrieges. BLEIBURG. Zeitzeuge Ökonomierat Jože Partl aus Feistritz war kürzlich zu Gast in der Neuen Mittelschule in Bleiburg. Er berichtete den Schülern über seine furchtbaren Erlebnisse während des Zweiten Weltkrieges. Organisiert wurde der Vortrag von der Koordinatorin für Geschichte Maria Kušej. Ins Lager ausgesiedelt Als Kind wurde er gemeinsam mit seiner Familie in die Lager...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Eva-Maria Peham
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.