18.04.2016, 11:03 Uhr

Traun und Doppl trennen sich im Spitzenspiel 1:1-Remis.

Trauns Luvumbu Manuel Vemba hatte ein Tor am Bein, brachte den Ball aber nicht über die Linie.

Titelfavorit Doppl macht Liga nach 1:1 in Traun wieder spannend.

BEZIRK (rbe). Den Kickern aus Traun gelang es im Heimspiel gegen Doppl/Hart nicht, sich für die 2:3-Pleite im Herbst zu revanchieren. "Ein leistungsgerechtes Remis. Mit einem Sieg wären wir nochmals in den Aufstiegskampf eingestiegen, aber für uns stellt es keinen Beinbruch dar, sind mit der Saison zufrieden", so Trauns sportlicher Leiter Mario Mühlbauer, der schon auf die Losenstein-Partie blickt: "Der Gegner steckt voll im Abstiegskampf. Wir sind gewarnt, denn Pflichtsiege gibt es bekanntlich nicht."
Für Doppl/Hart könnte es indess im Titelkampf nochmals eng werden, liegen doch die Verfolger aus Dietach und Neuhofen nur mehr fünf Punkte hinter dem Sensations-Tabellenführer. "Ein wichtiger Punkt gegen einen der stärksten Gegner in der Liga. Mit dem Remis haben wir es zwar noch einmal spannend gemacht, aber wie beretis mehrfach betont, ist der Aufstieg keine Pflicht", erklärt Seki Werner Graf. Kommende Woche wartet zu Hause Kronstorf: "Wer so lange vorne steht und die Chance auf den Aufstieg hat, der muss dann gegen Teams aus der zweiten Tabellenhälfte die nötigen Punkte holen", so Graf.

Neuhofen knapp dran
Neuhofen konnte den dritten Sieg in Serie verbuchen. Nach den Paschinger Juniors und Bewegung Steyr kam nun Losenstein unter die Räder. Die Steindler-Elf ließ beim 5:0-Heimsieg nichts anbrennen und wahrt die kleine aber realistische Chance auf den Titel in der Ost-Liga.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.