18.10.2016, 15:48 Uhr

205 Wohnungen in der Auhirschgasse geplant

Die "archinauten" haben den Siegerentwurf gestaltet. Die Kosten für das Wohnungsprojekt betragen 24 Millionen Euro. Foto: archinauten
LINZ (red). Im Linzer Süden stehen in den nächsten Jahren große Wohnungsprojekte an. Neben der Neubebauung des Kasernenareals in Ebelsberg steht auch Pichling im Zentrum der aktuellen Stadtplanung. An der Auhirschgasse sollen auf knapp 24.000 Quadratmetern mehr als 200 Wohnungen der GWG entstehen. Seit kurzem steht der Sieger des dazugehörigen Architekturwettwerbs fest: Die "archinauten dworschak+mühlbachler architekten ZT GmbH" konnten die Jury mit einer durchdachten Gliederung des Projekts und dem Zusammenspiel der Außenräume und der anliegenden Punkthäuser überzeugen. Auch die Grünraumgestaltung in Ost-Westrichtung fand Anklang. Der Baubeginn könnte bereits 2018 erfolgen, die Fertigstellung wäre 2020 möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.