04.06.2016, 11:19 Uhr

Messerstecherei im Linzer City-Park

Ein 17-jähriger afghanischer Staatsbürger wurde durch einen Messerstich schwer verletzt, es besteht jedoch keine Lebensgefahr. (Foto: f-2.8 by ARC/Fotolia)

Am 3. Juni 2016 ca. um 19:35 Uhr kam es laut Polizeimeldung in der Linzer Innenstadt nach einem Streit um eine Kappe zu einer Messerstecherei.

LINZ. Ein 17-jähriger afghanischer Staatsbürger wurde durch einen Messerstich im Brustbereich schwer verletzt, es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Die Täter konnten zunächst flüchten. Wie die Polizei schreibt, dürfte einer der Täter bei der Auseinandersetzung im Bereich der Hand selbst verletzt worden sein, da er offenbar eine Blutspur stadtauswärts hinterließ. Dort dürfte er in ein Auto gestiegen sein.
Nach ersten polizeilichen Erhebungen wurden bereits zwei Verdächtige ausgeforscht. Ein 16-jähriger Staatsbürger der russischen Föderation konnte in seinem Zuhause angetroffen und festgenommen werden. Der zweite Beschuldigte, im Alter von 17 Jahren, stellte sich in den frühen Morgenstunden der Polizei. Weitere Ermittlungen werden durch das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommando Linz geführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.