22.06.2016, 13:05 Uhr

Gemeindebauten werden saniert

Wiener Wohnen plant heuer eine Sanierungsoffensive. Einen hohen Stellenwert wird die Fassadenerneuerung haben.

700 Millionen Euro wird Wiener Wohnen heuer in die Sanierung der Gemeindebauten stecken.

NEUBAU. 17.500 Wohnungen in 19 Wiener Gemeindebezirken sollen im Jahr 2016 saniert werden. In der Josefstadt ist der Gemeindebau in der Stollgasse 1 dabei. Die Sanierungen sind nötig, um die "aufgrund ihrer durchdachten Grundrisse, den großzügigen Hof- und Erholungsflächen und ihrer intelligenten Bauweise einzigartigen Bauten für kommende Generationen zu sichern", wie Josef Neumayer, Direktor von Wiener Wohnen, meint.

Besonderes Augenmerk gilt dabei der Wärmedämmung. In den vergangenen Jahren wurde hier bereits ein Einsparungsvolumen von über 80 Gigawatt pro Jahr erreicht. "Das entspricht einem durchschnittlichen Energieverbrauch von beinahe 30.000 Wohnungen in Wien. Im Vergleich dazu: Margareten hat 28.700 Haushalte", so Neumayer weiter. Auch Wohnbaustadtrat Michael Ludwig betont die Bedeutung der Wärmedämmungsmaßnahmen: "Sie sind mir besonders wichtig. Schließlich profitieren die Mieter direkt durch die sinkenden Energiekosten."
In Neubau soll die Stollgasse saniert werden. Hier wird Wiener Wohnen zwei Millionen Euro investieren. Innerhalb von 30 Monaten ist ein umfangreiches Programm geplant. Neben dem Einbau von Wärmeschutzfenstern soll auch das Dach eine Wärmedämmung bekommen.

Neues Stiegenhaus

Auch die Einbruchssicherheit soll verbessert werden. "Wir werden das gesamte Stiegenhaus instandsetzen. Die Eingangstüren bekommen eine einbruchssichere Ausführung", so Wiener-Wohnen-Sprecher Jörg Neumayer. "Auch die Kellerfenster werden instandgesetzt. Außerdem kommt ein neuer Blitzableiter."

Mit dem Instandsetzungsprogramm hat sich Wiener Wohnen ein wahres Mammutprogramm vorgenommen, das in den kommenden Monaten sicher noch für Gesprächsstoff sorgen wird. "Wir wollen den bestmöglichen Komfort für die Mieter erreichen", so Sprecher Neumayer.

Zur Sache

Zwischen 2011 und 2015 hat Wiener Wohnen über 100 städtische Wohnhausanlagen mit rund 20.000 Wohnungen in ganz Wien saniert. Ein Drittel der Kosten konnte über Förderungen gedeckt werden. 2016 werden weitere 90 Wohnhausanlagen saniert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.