08.04.2016, 20:58 Uhr

Wutbürger und Philosoph Roland Düringer live

(Foto: privat)

Auftritt im Wimpassinger Kulturcentrum.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (harather). Knapp 20 Jahre ist es her, dass Roland Düringer mit seinem legendären Programm „Benzinbrüder“ die Niederösterreich-Premiere absolvierte. Der Kabarettist und Schauspieler gibt statt dem einstigen Lieblings-Prolo der Massen mittlerweile schon seit einigen Jahren auf der Bühne lieber den nachdenklichen Philosophen und stellt in seinem Kabarettprogramm „Ich allein?“ grundsätzliche Fragen zum Dasein – wenig überraschend, dass somit nicht alles derart thematisierte zum Schenkelklopfer werden konnte.
Im Publikum gesichtet wurde zahlreiche örtliche Prominenz: Installateur-Legende Heinz Kopp und seine Gattin Maria, das Blumeninsel-Spanblöchel-Duo Angelika und Thomas Wimmer, Wimpassings Apo-Team Gerhard und Elke Riess, Vizebürgeremeister Andreas Hofer, GGR und Chefkassier des Kulturvereins Rudolf Friesinger, Hotelier Heinz Hübner, Musiker Mario Wagner, der alte Düringer-Spezl Hartl Greger und Kulturvereinschef René Harather, der mit dem Künstler nach der Vorstellung noch für die Fotografin posierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.