16.07.2016, 00:00 Uhr

Kanal für Rohrbachgraben um 1,8 Millionen Euro

Für Marias Land-Chef Friedrich Bleier ist der Bau des Kanalsystems ein Glücksfall.
BEZIRK NEUNKIRCHEN. Rund 1,8 Millionen Euro soll die Anbindung der Haushalte in Rohrbachgraben an das örtliche Kanalnetz kosten. Es gilt 835 Meter Kanal zu bauen.
SPÖ-Bürgermeister Michael Knabl: "In Puchberg gibt es bereits seit 1964 ein richtiges Kanalsystem. Zehn Abschnitte sind bereits fertig. Und einer – der Abschnitt Rohrbachgraben – fehlt noch."
Von dem Projekt Kanalbau profitiert neben den rund 200 Einwohnern in Rohrbachgraben auch das Tourismusprojekt "Marias Land" von Friedrich Bleier. Der hätte nämlich für seinen geplanten See samt Ferienanlagen ansonsten eine eigene Kläranlage errichten und betreiben müssen. Diese teure Anlage bleibt Bleier nun erspart.
"Nachdem seiner Zeit die Puchberger Kläranlage in Ternitz gemacht wurde, geht die Kanalleitung beim Edenhof vorbei, wo der Kanal dann im freien Gefälle die 5,8 km von Rohrbach heraus rinnt. Es werdaen also kein Hebewerk und auch keine Pumpen benötigt. Darum ist es eine logische Sache, dass man dort anschließt", skizzieren Knabl und sein Vizebürgermeister Florian Diertl.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.