19.06.2016, 14:16 Uhr

NATURDENKMAL: die neunwipfelige Fichte vom Großen Amt

Die geschützte Fichte in Aspangebrg-St. Peter hat neun Wipfel. (Foto: Stickelberger)
BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Die Fichte (Picea) wurzelt an der Grenze der Katastralgemeinden Großes Amt und Neustift am Alpenwalde etwa 800 Meter von der Hofzufahrt "Almjäger" und wurde am 5. September 1994 per Bescheid von der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen zum Naturdenkmal erklärt. Damals wurde das Alter der Fichte auf rund 300 jahre geschätzt. Abgesehen vom Alter hat die Fichte eine Besonderheit. Der Baum teilt sich in drei große Zwiesel (Baumgabelungen), durch die sich drei große Aste senkrecht in die Höhe recken, sodass man den Baum als neunwipfelig bezeichnen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.