09.08.2016, 16:23 Uhr

Positive Entwicklung nach Korn-Disput: Erste Spende für Tiere

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Landwirt Blindendorfer Markus Reisenbauer hatte Beschädigungen in seinen Getreidefeldern zu beklagen. Die Schäden führt er auf eine missglückte Hunde-Rettungsaktion zurück (die BB berichteten). Anfänglich forderte Reisenbauer 500 Euro als Wiedergutmachung.
Inzwischen kam er davon ab und regt an, dass die Verursacher stattdessen das Tierschutzhaus mit Spenden unterstützen.
"Hallo finde es ist eine super Idee mit den Spenden. Habe auch gleich gespendet. Meiner Meinung nach sollten alle, die ins Feld getrampelt sind, spenden", so die Ternitzerin Anja Prober – und weist den Spendenbeleg vor.

Lesen Sie dazu auch:

http://www.meinbezirk.at/neunkirchen/lokales/hunde...

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.