07.09.2016, 09:00 Uhr

Veranstaltungsherbst im Bezirk: "Alle Beteiligten profitieren"

Oktoberfeste und zahlreiche weitere Veranstaltungen im Bezirk werden auch heuer wieder massenweise Besucher anlocken. (Foto: Titz)
BEZIRK. Der Sommer neigt sich langsam aber doch seinem Ende zu. Doch das ist kein Grund zur Trauer, vor allem wenn man einen Blick auf die bevorstehenden Veranstaltungen im Herbst blickt: kaum eine Gemeinde im Bezirk Neusiedl kann dabei nicht mit Top-Veranstaltungen, die wieder massenweise Besucher anlocken werden, glänzen. Doch wie genau sehen die Erwartungen der Tourismusverbände aus? Und woher kommen eigentlich die meisten Gäste? Die BEZIRKSBLÄTTER fragten nach.

Vom Oktoberfest bis Martini

Die kommende Reihe an Veranstaltungen und Festen ist scheinbar unendlich: von Oktoberfesten in St. Andrä, Wallern oder Edelstal und Herbst-Kabarettes in Pamhagen bis zum Tschardakenfest in Halbturn und den zahlreichen Martiniloben im Bezirk ist garantiert für jeden Geschmack etwas mit dabei. Das zeigt sich auch an den bereits gebuchten Zimmern: "Die gesamte Region rund um den Neusiedler See ist bereits jetzt sehr gut gebucht", weiß Rudolf Munzenrieder vom Neusiedler See Tourismus.

"Sehr zufrieden"

Dementsprechend sei man auch sehr zufrieden. "Es gibt einige Festreigen im Bezirk, die sehr gut laufen. Aber auch Wanderungen und Erkundungen werden immer beliebter", erklärt Munzenrieder. Besonders angesagt seien aber – wie bereits im vergangenen Jahr – alle Wein- und Kulinarikevents rund um das Martini-Wochenende. "Manche Gemeinden im Bezirk haben für heuer ein zweites Martini-Wochenende dazugenommen, weil es letztes Jahr so gut lief."

"Zieht Einheimische an"

Auch beim Tourismusverband Neusiedl zeigt man sich zuversichtlich: "Events wie die lange Nacht der Geschäfte oder die Tage der offenen Kellertüren ziehen sowohl die Einheimischen als auch die Herbst-Touristen an", erklärt Obfrau Renate Königshofer. Dabei werde vor allem letztere Veranstaltung "von Jahr zu Jahr besser". Das wirkt sich natürlich auch auf die Zahl der Übernachtungen aus. "Wir sind mit den Übernachtungen zufrieden und es gibt immer mehr Anfragen."

Gäste aus ganz Österreich

Von wo genau die Anfragen kommen, weiß wiederum Munzenrieder: "Viele Gäste kommen aus den benachbarten Bundesländern wie Niederösterreich oder Wien. Aber auch aus Oberösterreich und Salzburg sind Besucher zu verzeichnen." Alles in allem verlaufe die Entwicklung des Kultur-Herbstes im Bezirk "sehr positiv". Schließlich haben sowohl Gastronomen, als auch Zimmer-Vermieter und Winzer etwas von den zahlreichen Gästen. "Alle Beteiligten profitieren."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.