30.05.2016, 11:26 Uhr

Ausstellungseröffnung Imre Makovecz

Am Freitag, den 20. Mai 2016 fand in der alten Schule Unterwart eine Ausstellungseröffnung aus dem Nachlass des ungarischen Architekten Imre Makovecz statt.
Die von Lajos Gubcsi eröffnete Vernisage der Ausstellung „der Traum von Imre“ beinhaltet Werke der Sammlung „Zeichnungen“ des berühmten Architekten.
Die insgesamt 22 ausgestellten Exponate beinhalten alle Zeichnungen von Bauten und Gebilden, die durch den Architekten erträumt, aber nicht verwirklicht werden konnten.

Die Alte Schule Unterwart ist bereits die 33-te Station dieser Wanderausstellung, die aus insgesamt drei identischen Auflagen besteht und bereits das gesamte Karpatenbecken (Länder rund um Ungarn) bereist hat.

Umrahmt wurde die Vernissage durch Gesangseinlagen des Gesangsvereines Unterwart. Die zahlreich eingetroffenen Gäste konnten sich die Werke nach der offiziellen Eröffnung bei einem gediegenen Buffet eingehend ansehen und ihre Seele baumeln lassen.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des UMIZ, nach vorheriger Absprache bis zum 10. Juli 2016 besichtigt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.