12.09.2016, 11:15 Uhr

Rapid verliert mit neun Mann

(Foto: Symbolbild Brunner Images)

Die Lienzer müssen in der Kärntner Liga gegen den SK Maria Saal eine 4:1 Niederlage einstecken.

(strope). Nach dem sensationellen 2:0 Erfolg in der Vorwoche über die WAC Amateure hatten die Rapidler auch im Spiel gegen den SK Maria Saal bereits nach wenigen Minuten Grund zum Jubeln. Mario Kleinlercher brachte die Lienzer nach nur sechs Spielminuten mit 1:0 in Führung. Aber die Freude über diesen Treffer dauerte gerade einmal zwei Minuten ehe die Hausherren durch Ex FC-WR Goalgetter Aldamir da Silva zum 1:1 Ausgleich kamen. Danach konnte sich Rapid Keeper Christian Korunka bei einem Freistoß der Maria Saaler auszeichnen, auf der Gegenseite wurde Mario Kleinlercher im letzten Moment noch am Abschluss gehindert. In der 21. Minute gingen die Hausherren durch einen Kopfball von Roland Krenn mit 2:1 in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff reklamierten die Osttiroler nach einem Strafraumvergehen Elfmeter, die Pfeife von Schiedsrichter Günter Messner blieb aber stumm.

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff gab es dann aber doch einen Strafstoß, allerdings auf der anderen Seite. Nach einem angeblichen Handspiel zeigte der Unparteiische sofort auf den Punkt. Überdies verwarnte er Christian Korunka und Matthias Waltl noch wegen Kritik mit der gelben Karte. Beim folgenden Elfmeter zeigte Christian Korunka dann seine Klasse und konnte den Schuss von Bernhard Walzl abwehren. Kurz darauf schickte der Schidsrichter Matthias Waltl mit der Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche.
Die Gäste wirkten danach etwas unkonzentriert und mussten binnen zwei Minuten zwei weitere Treffer durch Bernhard Walzl und Christof Reichmann hinnehmen. Nach 68 Minuten griff der Schiedsrichter erneut entscheidend ins Spielgeschehen ein und präsentierte auch noch Rapid Keeper Christian Korunka die gelb/rote Karte. Dennoch kämpften die Lienzer tapfer weiter und kamen in der Schlussphase noch zu zwei Chancen, die aber allesamt am Maria Saaler Tor vorbeigingen.
So blieb es am Ende bei einer 4:1 Niederlage für Manuel Eder & Co.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.