03.10.2016, 10:27 Uhr

Toller Auswärtserfolg von Rapid Lienz

(Foto: Brunner Images)

Kärntner Liga: Die Osttiroler besiegen den SV Feldkirchen mit 1:0

(strope). Nach der klaren 0:3 Auswärtsniederlage in Ferlach, mussten die Grün-Weißen diesmal beim SV Feldkirchen antreten. Und die Hausherren, die in dieser Saison doch noch etwas den Erwartungen hinten nach hinken, waren in der Anfangsphase die aktivere Mannschaft. Einige Distanzschüsse sorgten für Gefahr für das Lienzer Tor, konnten aber entweder noch geblockt werden bzw. fanden nicht den Weg in das Eckige.
Praktisch mit dem ersten gefährlichen Angriff gingen die Rapidler in der 15. Minute in Führung. Christopher Korber spielte den Ball ideal in den Lauf von Markus Ebner und dessen Traumflanke verwertete Mario Kleinlercher zum 1:0. Kurz darauf bewahrte Christian Korunka im Tor der Lienzer seine Mannschaft vor dem Ausgleichstreffer. Bei einem Schuss von Enes Brdjanovic war der Lienzer Keeper auf dem Posten und konnte diesen großartig abwehren.
Danach verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Die Gastgeber versuchten weiter Druck zu machen fingen sich aber immer wieder an der gut stehenden Rapid Abwehr fest. Mit schnellen Kontern kamen die Gäste immer wieder zu aussichtsreichen Chancen, konnten diese aber nicht erfolgreich zu Ende spielen.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Hausherren weiterhin Druck, fanden aber kein Rezept die Lienzer Abwehr zu knacken. In der 73. Minute schwächten sich die Feldkirchner dann selbst. Sebastian Schmid sah wegen eines Fouls seine zweite gelbe Karte und musste vorzeitig unter die Dusche. Dieser Ausschluss wirkte für die Heimischen wie ein Schock, denn in der Schlussphase hatten die Lienzer noch tolle Möglichkeiten auf den zweiten Treffer. Zunächst konnte Dario Pick einen Schuss von Florian Neumeister gerade noch zum Eckball abwehren und im Anschluss traf ein Schuss von Mario Kleinlercher die Querlatte des Feldkirchner Tores. Kurz vor Schluss fischte der Feldkirchner Keeper auch noch einen gut angetragenen Freistoß von Mario Kleinlercher aus der Ecke. Am Ende blieb es beim nicht unverdienten 1:0 Erfolg der Rapidler, die sich mit einer taktisch disziplinerten Leistung drei wichtige Punkte sichern konnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.