31.07.2016, 16:17 Uhr

Wanderer aus Bergnot gerettet

Symbolbild Taubergung (Foto: Heli Alpinambulanz)

Presseaussendung der Polizei

MARIA ALM. Zwei Bergsteiger aus dem Bezirk Braunau, 53 und 57 Jahre alt, stiegen am 30. Juli 2016 morgens von Hintertal, Maria Alm, über die Torscharte auf und überquerten das Steinerne Meer und wollten über die Wasserfallscharte wieder absteigen nach Hintertal. Sie nahmen jedoch nicht den normalen Weg über den Braggstein, sondern wollten über einen wenig ausgeprägten Jägersteig direkt absteigen, dabei kamen sie immer mehr in unwegsames Gelände.

Rettung per Helicopter

Nach mehrmaligen Aufstieg und Abstieg in diversen Gräben konnten sie schließlich weder vor noch zurück und waren auch zu erschöpft. Gegen 17.45 Uhr verständigten sie über Notruf die Bergrettung. Nach Rücksprache mit den beiden über ihren Standort in ca. 1400 Metern Seehöhe und aufgrund der zunehmenden Gewittertätigkeit wurde der Rettungshubschrauber "Alpin Heli 6" angefordert. Während einer Gewitterpause konnten die beiden schließlich um 19.15 Uhr per Tau unverletzt ins Tal gebracht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.