Wanderer

Beiträge zum Thema Wanderer

Der verletzte Wanderer wurde mit dem Notarzthubschrauber mittels Tai geborgen (Symbolbild).

Polizeimeldung
Abgestürzter Wanderer in Lech mit Hubschrauber geborgen

LECH. Ein 72-Jähriger rutschte bei einer Wanderung im Gemeindegebiet von Lech am Arlberg aus. Der Verletzte wurde vom Notarzthubschrauber mittels Tau geborgen. Alpinunfall in Lech Am Vormittag des 29. Juli 2021 wanderte ein 72-Jähriger in Lech von der Bergstation Rüfikopf Richtung Monzabonsee, rutschte aus und zog sich beim Sturz Verletzungen am Oberarm/Ellenbogen zu. Der Wanderer wurde von der Besatzung des Hubschraubers "Gallus 1" mittels Tau geborgen und ins LKH Bludenz eingeliefert....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Eine Jugendgruppe verirrte sich in den Tiroler Bergen.

Rettungsaktion
Deutsche Jugendgruppe geriet in Thaurer Gebirge in Notlage

Am Mittwoch geriet eine Gruppe Wanderer im Gebirge in eine Notlage. Die Bergrettung und die Feuerwehr rückten aus, um zu helfen. THAUR. Eine 25-köpfige Jugendgruppe aus Deutschland ist am Mittwoch in den Tiroler Bergen in eine alpine Notlage geraten. Die Gruppe war im Bereich des Thaurer Vorberges unterwegs, um über den „Köpfsteig“  zu den „Thaurer Mähdern“ zu gelangen. Da sich die Gruppe gegen 16:40 Uhr in unwegsamen Gelände, Bereich "Winterküelbach", verstiegen hatte, setzte der 28-jährige,...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Mit dem Polizeihubschrauber Libelle (Symbolbild) wurde die fünfköpfige Bergsteigergruppe gerettet.

Polizeimeldung
Silvretta: Bergsteigergruppe nach Wettersturz geborgen

PARTENEN. Eine fünfköpfige Gruppe wollte trotz des angekündigten Schlechtwetters den Kleinen Litzner in der Silvrettagruppe (Gemeinde Gaschurn) besteigen. Nach einem Wettersturz samt Gewitter konnten sie 80 Meter unterhalb des Gipfels weder vor noch zurück. Sie mussten vom Polizeihubschrauber geborgen werden. Alpine Notlage wegen Wettersturz Eine fünfköpfige Gruppe beabsichtigte am 25. Juli 2021 über den Ostgrat auf den Kleinlitzner (2.783 Meter) zu klettern. Bei diesem Grat handelt es sich um...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Alpine Notlage in Zams: Elf Personen wurden vom Polizeihubschrauber geborgen.

Polizeimeldung
Murenabgang und reißender Bach – Alpinisten in Zams gerettet

ZAMS. Trotz der widrigen Wetterbedingungen waren am Wochenende auf dem E5 Fernwanderweg dutzende Menschen unterwegs. Im Bereich Unterlochalpe (Gemeinde Zams) mussten zwei größere Gruppen von der Polizei bzw. der Bergrettung Landeck/Zams aus alpinen Notlagen geborgen werden. Alpine Notlage in Zams Am 18. Juli 2021 gegen 16:30 Uhr war eine 11-köpfige Wandergruppe auf dem Fernwanderweg E5 im Bereich der Unterlochalpe in Richtung Zams unterwegs. Auf einer Seehöhe von ca. 1.400 Metern stellten die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Zu einem Einsatz der Bergrettung kam es am Bilgeristeig, Hohe Wand, weil ein Wanderer nicht ausreichend vorbereitet und ausgerüstet war.
2

Bergrettung Hohe Wand
Bergrettungseinsatz für Wanderer am Bilgeristeig

HOHE WAND. (Bericht und Fotos: Bergrettung Hohe Wand) Am Nachmittag des 12.07.2021 wurde am frühen Abend die Bergrettung Hohe Wand zu einem verstiegenen Wanderer am Bilgeristeig auf der Hohen Wand alarmiert. Ein Wanderer konnte laut ersten Meldungen im Bereich Bilgeriesteig nicht mehr weiter. Er war ohne Sicherungsgerät unterwegs und konnte weder vor noch zurück. Mehrere Bergrettungskameraden machten sich auf den Weg, um den Wanderer aus seiner misslichen Lage zu befreien. Zwei Bergretter...

  • Wiener Neustadt
  • Mirjam Preineder
Im Einsatz bei der Rettung des 52-Jährigen war auch ein Polizeihubschrauber. Der Wanderer aus Wien konnte mit leichten Abschürfungen aus dem unwegsamen Gelände gerettet werden.

Schneealpengebiet
Wanderer mittels Polizeihubschrauber gerettet

Gestern Abend geriet ein 52-jähriger Wanderer im Schneealmgebiet in alpine Notlage, er wurde von der Besatzung des Polizeihubschraubers „Libelle Steiermark“ mittels Seil gerettet. Ein 52-Jähriger Wiener war gestern alleine von Neuwald ausgehend in Richtung Windberg im Schneealpengebiet unterwegs. Im Bereich des sogenannten „Melkbodens“ kam er vom markierten Steig ab und verstieg sich ins weglose Schrofengelände – er konnte weder vor noch zurück. Gegen 18.30 Uhr konnte er mit seinem Handy einen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Angelina Koidl
In Mittelhafeld ist Parken beim ehemaligen Gasthaus Mayrdorfer nun möglich - die Gemeindevorstandsmitlgieder begrüßen diesen einstimmigen Beschluss.

Fischlham
Fischerstub'n Parkplätze steht für Wanderer zur Verfügung

Der Parkplatz beim ehemaligen Gasthaus „Fischerstub'n“ steht nun Wanderern zur Verfügung. FISCHLHAM. Wer gerne wandern geht, ist in Fischlham richtig. Hier gibt es viele schöne Plätze, nicht nur entlang der Alm und Traun. Um für geordnetes Parken im Ortsteil Hafeld zu sorgen, kann ab sofort die Gemeinde Fischlham die Parkfläche des ehemaligen Gasthauses „Fischerstub'n“ nutzen. Außerdem soll nächstes Jahr im angrenzenden Siedlungsbereich ein neuer Spielplatz für die Fischlhamer Jugend...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Die Verantwortlichen des TVB mit Organisator Albert Heinrich: Von links nach rechts: Elisa Thöni (Bereichsleitung TVB Tiroler Oberland), Bettina Thöni (Geschäftsführerin Erlebnisraum Tiroler Oberland), Heinrich Albert (Plan B Event Company GmbH.), Manuel Baldauf (Geschäftsführer Erlebnisraum Nauders).
3

TVB Tiroler Oberland
Salomon 4 Trails – Sportevent steigert touristische Wertschöpfung

OBERES GERICHT. Die beliebten SALOMON 4 TRAILS für Trailrunner und Wanderer machten vom 07. bis 10. Juli 2021 Halt im Tiroler Oberland und Nauders am Reschenpass. Trailrunning Strecken erfüllen internationalen Anspruch Auf den vier Etappen am Weg zum Gardasee führte die Strecke die Teilnehmer auf insgesamt 108 Kilometern Trailruns vom Startpunkt Imst aus über das Pitztal ins Tiroler Oberland nach Ried im Oberinntal. Die anspruchsvolle Schlussetappe leitete die Trailrunner und Hiker von Pfunds...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Eine Impression vom Bergrettungseinsatz.
3

In den Nebel geraten
Bergrettung birgt Frauen aus felsigem Steilgelände

Die Polizei vermeldete einen Bergrettungseinsatz auf der Gollingscharte. GÖRIACH. Am Mittwoch nach Mittag kamen laut einer Meldung der Polizei Salzburg vier deutsche Höhenwanderer beim Aufstieg zur Gollingscharte, in Göriach, im Bezirk Tamsweg (Lungau), auf Grund von starkem Nebel in einer Seehöhe von 2.300 Meter vom markierten Steig ab und gerieten in eine alpine Notlage. Im steilen felsigen Gelände sei ein Weiterkommen nicht mehr möglich gewesen, weshalb die Wanderer einen Notruf absetzten....

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Manche Landwirte kennzeichnen mittlerweile ihren Grund, um darauf hinzuweisen, dass hier kein Zutritt mehr erwünscht ist.
1

Landwirtschaft respektieren
Tote Schafe durch Hundekot

Bei Freizeitaktivitäten wird oft vergessen, dass Wiesen und Felder die Lebensgrundlage der Bauern sind. WELS, WELS-LAND. Ausflüge in die Natur sind so gefragt wie nie zuvor: „Speziell in der Phase des Lockdowns ist besonders aufgefallen, dass die Menschen nach draußen drängen“, sagt Bezirksbäuerin Margit Ziegelbäck. Trotz allem handelt es sich bei den einzelnen Wiesen, Äckern und Wäldern auch um den Arbeitsplatz und die Lebensgrundlage eines Land- oder Forstwirts. Laut der Bezirksbäuerin sei...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Alpinunfall am Lechtaler Höhenweg: Ein 34-Jähriger erlitt bei einem Absturz Verletzungen unbestimmten Grades (Symbolbild).

Polizeimeldung
34-Jähriger stürzte auf Schneefeld am Lechtaler Höhenweg ab

BEZIRK LANDECK. Bei der Überquerung eines Schneefeldes am Lechtaler Höhenweg geriet ein 34-jähriger Wanderer ins Rutschen. Dabei stürzte er 100 bis 150 Meter ab. Er wurde mit Verletzungen  unbestimmten Grades in das KH Zams geflogen. Alpinunfall am Lechtaler Höhenweg Ein 34-jähriger Deutscher war gemeinsam mit seiner Frau am 24. Juni 2021 gegen 12:00 Uhr am Lechtaler Höhenweg wandern. Als die beiden ein Schneefeld überquerten, geriet der Mann ins Rutschen und stürzte rund 100 bis 150 Meter ab....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Montafon Arlberg Marathon powered by Sparkasse: 42.195 Meter, 1.500 Höhenmeter und zwei Bundesländer.
4

Montafon Arlberg Marathon
Marathon-Klassiker im Europaschutzgebiet Verwall

MONTAFON, ST. ANTON AM ARLBERG. Am 10. Juli 2021 ist es endlich wieder soweit: Der Startschuss für nationale und internationale Läufer beim Montafon Arlberg Marathon powered by Sparkasse fällt. Die Anmeldung läuft bis zum 8. Juli. Eine Nachnennung vor Ort ist nicht möglich. Beindruckende Naturkulisse Der Montafon Arlberg Marathon powered by Sparkasse punktet auch nach 19 Jahren nach der ersten Auflage immer noch durch die beeindruckende Naturkulisse und das unvergleichliche Bergpanorama des...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Georg Ecker, Max Hiegelsberger, Gertraud Scheiblberger, Albert Stürmer und Vertreter der Gemeinde.

LummersDorf
Politiker besuchten neue Freizeitanlage in St. Johann

Pünktlich zu Beginn des Hochsommers ist mit dem „LummersDorf“ eine tolle Freizeitanlage in St. Johann entstanden. Die BezirksRundschau berichtete: Hüttendorf bietet Spiel, Spaß & Entspannung ST. JOHANN. Oberhalb des Badesees können sich Sportbegeisterte am Tennis-, Beachvolleyball- und Bogenplatz austoben, grillen oder einfach nur die unberührte Natur genießen. Zudem bieten fünf Hütten für wanderbegeisterte Urlauber eine Nächtigungsmöglichkeit, da doch mehrere Wanderwege, unter anderem der...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Aufgrund einer laufenden Übung war die Bergrettung rasch zur Stelle und konnte den Wanderer erfolgreich mit dem Defibrillator reanimieren.

Nach Kreislaufstillstand
Wanderer (52) erfolgreich von Bergrettung reanimiert

Ein Wanderer konnte gestern, nachdem er plötzlich am Weg zur Holzeralm zusammengebrochen war, vom Team der Bergrettung reanimiert werden. Danach wurde er mit dem Rettungshubschrauber nach Linz geflogen.  SPITAL AM PHYRN. Ein 52-Jähriger und dessen 39-jährigen Gattin aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung wanderten gestern, 19. Juni 2021, gegen 11 Uhr vom Parkplatz Goslitzbauer in Spital/Pyhrn in Richtung Gowilalm-Hütte. Die Wanderung führte sie durch das Goslitztal, vorbei an der Stefansbergalm in...

  • Kirchdorf
  • Elisabeth Klein
Erlebnisburg Altfinstermünz: Ab 19. Juni ist die historische Wehranlage wieder geöffnet.

Sommersaison 2021
Erlebnisburg Altfinstermünz öffnet am 19. Juni

NAUDERS. Die Wehranlage Altfinstermünz startet am 19. Juni in die Sommersaison. Die Wehranlage ist für Wanderer und Radfahrer barrierefrei erreichbar. Historische Grenz- und Zollstation Altfinstermüz Ab Samstag, 19. Juni 2021 ist die Erlebnisburg Altfinstermünz wieder von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 16:30 Uhr geöffnet. Montag ist Ruhetag. Neben der historischen Wehranlage ist auch die Klausenschenke geöffnet. In der vom "Verein Altfinstermünz" unter Präsident Hermann Klapeer vorbildlich...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Idyllisch: die Neunkirchner Hütte in den Wölzer Tauern.

Neunkirchen/Steiermark
Wie der Gebirgsverein in Wölzer Tauern kam

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der Österreichische Gebirgsverein, Sektion Neunkirchen, zählt 580 Mitglieder. Heuer ist der Verein 100. Die bergbegeisterten Neunkirchner kamen im seinerzeitigen Gasthaus "Zur goldenen Birne" zusammen, um die Gebirgsvereins-Ortsgruppe Neunkirchen zu gründen. Das war am 26. August 1921. Nur ein Jahr danach war klar, in welchem "Arbeitsgebiet" der Verein unter dem damaligen Obmann Anton Darrer bekommen sollte: die Wölzer Tauern. Hüttenbau startete 1926 Hier kümmerte sich der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Stefan Ehrenmüller und Hubert Eckerstorfer (v.l.) sind die Betreiber des Hüttendorfs.
11

LummdersDorf
Hansinger Hüttendorf bietet Spiel, Spaß & Enstpannung

Um St. Johann unter anderem für Wanderer, Pilger und Urlauber attraktiver zu gestalten, haben sich Hubert Eckerstofer und Stefan Ehrenmüller etwas ganz Besonderes einfallen lassen. ST. JOHANN. "Das LummersDorf ist ein Urlaubsparadies mit Potential zum Lieblingsplatz. Es ist ein Juwel mitten im Grünen", so beschreiben Hubert Eckerstorfer und Stefan Ehrenmüller das neue Hüttendorf in St. Johann, welches oberhalb des Badesees beheimatet ist. Wanderer, Pilger, Urlauber, Familien oder auch...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Die 79-jährige Gattin verständigte sofort die Rettungskräfte.
2

Polizeimeldung
70-jähriger Wanderer in St. Martin tödlich verunglückt

Am 31. Mai kam es am Rauchenberg bei St. Martin bei Lofer zu einem schweren Unglück auf einem Forstweg. Ein 70-jähriger Wanderer stürzte und konnte nicht mehr wiederbelebt werden. ST. MARTIN. Um auf den Rauchenberg bei St. Martin bei Lofer zu gelangen, wanderte ein deutsches Ehepaar am 31. Mai gegen 13 Uhr einen Forstweg entlang. Als der 70-jährige Mann und seine 79-jährige Gattin über den Wanderweg in unwegsames Gelände kamen, suchten sie einen Weg zurück zum Forstweg, über den sie gekommen...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
VP-Umweltsprecher LAbg. Martin Mayerl: „Müll hat in der Natur nichts verloren - das gilt vor allem für landwirtschaftlich genutzte Flächen!“

Naturschutz
Müll hat in der Natur nichts verloren

TIROL. Im Zuge der Feldräumungen kommen aktuell viele Umweltsünden ans Tageslicht. Verärgert über so viel Müll auf landwirtschaftlich genutzten Flächen, ist auch VP-Umweltsprecher Mayerl. Er appelliert an den gesunden Hausverstand.  Müll – nicht nur unansehnlich, auch gefährlichEs ist nicht nur unansehnlich, wenn in den Wäldern, Wiesen und Feldern vereinzelt gebrauchte Taschentücher, leere Dosen, Gassisackerln oder Plastikmüll liegt. Durch den Müll entsteht auch eine Gefahr, mahnt VP-LAbg....

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Ewald Stierschneider jun., Stefan Gebetsberger jun., Helmut Donabaum, Florian Schneeweis, Dr. Andreas Nunzer
3

Gemeinde Spitz
Spitzer Wein-Terrassenkühler in den Rieden aufgestellt

Ein edler Tropfen Wein und ein einzigartiges Panorama über das Donautal und den SpitzerGraben, das gibt es in Spitz an der Donau, der Genussterrasse der Wachau. SPITZ. Die neuen Weinterrassenkühler wurden am vergangenen Samstag an den Standorten 1000-Eimerberg und Setzberg ihrer Bestimmung übergeben. Abschließend wurde der erste Kühler, welcher bereits im Jahr 2013 in der Riede Offenberg von Familie Helmut und Renate Donabaum aufgestellt wurde, besucht und auch gleich die gekühlten Weine...

  • Krems
  • Doris Necker
Schutzgebietsbetreuerin Kathrin Herzer ist sich nicht zu schade: Sie nimmt mit, was nicht in die Natur gehört. Besser wäre freilich, es gäbe erst gar nicht so viele Saubären!
22

Stubai-Wipptal
Hundekot im Joghurt – alles Wurst?

Mehr Menschen in der Natur bedeutet mehr Müll und auch mehr Exkremente. STUBAI/WIPPTAL. Es wird leider immer grausliger! Gerade in beliebten Spazier- und Wandergebieten häufen sich im wahrsten Wortsinne die Hinterlassenschaften von Tier und Mensch. Das fängt beim Müll an und zieht sich über das leidige Thema nicht verwendeter oder – noch absurder und für die Umwelt schlimmer – gefüllter Gassisackerln, die einfach weggeworfen werden, bis dahin, dass zB Stadel als Klos herhalten müssen. Mehr...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
11

Schwaz
Der Lange Weg von Graz nach Vorarlberg

SCHWAZ. Es sind die drei Künstler Martin Kosch (Kabarettist), Paul Sommersguter (Zauberkünstler), Michael Großschädl (Musikkabarettist/Schauspieler) und Manager Andi Peichl die beschlossen, rund 500 Kilometer zu Fuß die Strecke von Graz nach Vorarlberg zurückzulegen, um gemeinsam wieder auf der Bühne stehen zu dürfen. Nach 400 erledigten Kilometern kehrten sie in Schwaz ein, wo sie von Bgm Hans Lintner, Autor Felix Mitterer mit Gattin Agnes und Kulturleiter Reinhard Prinz herzlich empfangen und...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Dietmar Walpoth
Die Feuerwehr befreite den Lastwagen.
1

Murtal
Lastwagen blieb stecken, Wanderer geborgen

Die Einsatzkräfte mussten auf das Gaberl und zum Zirbitzkogel ausrücken. MURTAL. Kein Aprilscherz! Am Donnerstag mussten die Einsatzkräfte zu einer Lkw-Bergung auf das Gaberl ausrücken. Ein Lastwagen konnte dort in einer Kurve der Meranstraße aus unbekannter Ursache weder vor noch zurück. Das Schwerfahrzeug wurde von 24 Helfern der Feuerwehr gesichert. Schließlich gelang es, den Lastwagen über die Kurve zu ziehen. Die Straße musste zwischenzeitlich für rund zwei Stunden gesperrt werden....

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die Bergretter bargen den Verletzten 66-jährigen mittels Tau.
3

Alpine Notlage
66-jähriger Wanderer verunfallte in Münster

In Münster kam am 13. März ein 66-jähriger Wanderer in eine alpine Notlage und musste mittels Tau und Notarzthubschrauber geborgen werden. MÜNSTER (red). In alpine Notlage geraten ist am Samstagnachmittag, den 13. März  ein 66-jähriger Tiroler, der am sogenannten „Steinapflweg“ oberhalb von Münster in einer Seehöhe von 1.100 Metern unterwegs war. Bei der Wanderung zog er sich eine Knöchelverletzung zu. Gegen 17:30 Uhr setzte der 66-Jährige bei der Leitstelle Tirol einen Notruf ab, worauf die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.