Alles zum Thema Verirrt

Beiträge zum Thema Verirrt

Lokales
Zwei Deutsche verirrten sich beim Abstieg von der Passauer Hütte in den Leoganger Steinbergen und alarmierten die Bergrettung.
2 Bilder

Nächtliche Suchaktion
Zwei Burschen in Dunkelheit verirrt

Zwei junge Männer verirrten sich  am Mittwoch beim Abstieg von der Passauer Hütte in den Leoganger Steinbergen. Bergretter der Ortsstelle Leogang konnten sie sicher und unverletzt ins Tal bringen. LEOGANG. Zwei Burschen im Alter von 17 und 22 Jahren aus Deutschland wollten am 10. Juli um 13 Uhr von der Passauer Hütte in Leogang über das sogenannte Ritzenkar ins Tal absteigen. Weg per App Jedoch trugen sie nur leichte Sportschuhe und leichte Bekleidung, ebenso waren sie ohne...

  • 11.07.19
Lokales

Touristen kamen vom "rechten Weg" ab

FINKENBERG (red). Kürzlich wurde die Freiwillige Feuerwehr Finkenberg zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Die Einsatzadresse und die Situation war den Florianijüngern bereits geläufig. Wie bereits vor 2 Wochen verirrten sich aufgrund der Naviangaben Urlauber mit einem Leihwagen auf den gleich steilen Güterweg. Als der Lenker das Malheur bemerkte fuhr dieser mit dem Auto rückwärts.Dabei geriet das Fahrzeug über den Fahrbahnrand hinaus und drohte über eine steile Böschung in ein Haus zu krachen....

  • 24.06.19
Lokales
Einsatz am Mittagsstein

Stress für die Bergrettung auf der Rax

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nachdem sich ein 32-jähriger Ungar beim Abstieg vom Rudolfsteig durch einen Sturz eine schwere Handverletzung zuzog, ereigneten sich weitere Unfälle auf der Rax. So kam eine Tschechin am Göbl-Kühnsteig auf einem Schneefeld nicht mehr weiter. Die Frau wurde mittels Hubschrauber gerettet. Ein Wanderer, der sich nahe des Waxriegelhauses am Fuß verletzt hatte, wurde vom Hüttenwirt Martin Toth versorgt und per PKW zum Preiner Gscheid gebracht. Auch ein zwölfjähriger Bub...

  • 10.06.19
Lokales
Am Mittagsstein
2 Bilder

Einsatz
Deutsche verirrten sich am Schneeberg

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Zwei deutsche Urlauber – ein Mann und eine Frau – erwischten beim Abstieg von der Knofelebenhütte am Schneeberg eine falsche Abzweigung. Ihr Weg führte sie ungewollt zum Gipfelkreuz des Mittagssteins. "Von dort aus setzten sie ihren Weg über einen Jagdsteig Richtung Hirschwang fort, verirrten sich jedoch dabei, woraufhin sie die Bergrettung alarmierten", heißt es seitens der Bergrettung Reichenau. Die erschöpften Wanderer wurden, unterstützt von einer Mannschaft der...

  • 24.05.19
Lokales
Trotz aller Mühen konnte das Tier nicht gefunden werden.

Einsatz in Wels
Feuerwehr suchte in der Innenstadt nach verirrtem Reh

WELS. Feuerwehr und Polizei waren am Vormittag des Montags, 20. Mai, in Wels-Innenstadt auf der Suche nach einem verirrten Reh. Das Tier war zuvor von mehreren Anwohnern in einem Garten gesichtet worden sein. Trotz intensiver Suche in mehreren Gärten der dort angrenzenden Häuser konnte das Tier schließlich nicht mehr gefunden werden. Der Einsatz wurde daraufhin vorerst beendet

  • 20.05.19
Lokales

Rettungseinsätze auf Rax und Schneeberg

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am 2. Mai sorgten "zwei Männer höheren Alters" (O-Ton Bergrettung) für einen Einsatz. Sie stiegen über den Wachthüttelkamm ab. Als einer nicht nachkam, alarmierte der andere die Bergrettung. Der Mann wurde unverletzt entdeckt. Fünf verirrte Polen Am Abend desselben Tages waren fünf polnische Staatsbürger nach einer Klettertour in der Vorderen Stadlwand vermutlich aufgrund der Windbrüche in diesem Bereich vom Weg abgekommen waren. Sie wurden via Handy-Anweisung ins Tal...

  • 02.05.19
Lokales

Einsatz
App führte zwei Frauen am Schneeberg in die Irre

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mit ihren drei Hunden waren zwei Frauen am 1. Mai am Schneeberg unterwegs. Für den Abstieg von der Knofelebenhütte vertrauten sie einer App. "Der vermeintlich markierte Wanderweg entpuppte sich allerdings als unbefestigter und ungekennzeichneter Steig durch stellenweise schrofiges Gelände", heißt es seitens der Bergrettung Reichenau. Der weitere Abstieg entpuppte sich als zu schwierig. Daher alarmierten die Frauen die Bergrettung. Gemeinsam mit ihren Vierbeinern wurden sie...

  • 01.05.19
Lokales

Polizeimeldung
Verirrter Skifahrer konnte in Zell am See unverletzt geborgen werden

Gestern abend konnte ein Wintersportler sehr erschöpft, aber unverletzt geborgen werden.  ZELL AM SEE. Am 8. März 2019 um 18.30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Zell am See vom Unterkunftgeber eines belgischen Urlaubsgastes darüber informiert, dass sich ein 60-jähriger belgischer Staatsangehöriger beim Schifahren auf der Schmittenhöhe verirrt habe und nicht mehr weiter könne. Gefunden im Schüttbachgraben Es wurde folglich ein Bergrettungseinsatz ausgelöst. Durch mehrmalige...

  • 09.03.19
Lokales
Ein Skifahrer verirrte sich am Kitzsteinhorn und kam nicht mehr weiter. Er wurde vom Hubschrauber geborgen.

Kitzsteinhorn
Verirrter Skifahrer von Hubschrauber geborgen

Ein Skifahrer kam von gesicherten Bereich ab und scheiterte beim Versuch, selbstständig ins Tal zu kommen. Er wurde mit dem Hubschrauber geborgen. KAPRUN. Ein 37-jähriger Skifahrer aus Tschechien kam am Nachmittag des 25. Februars von einer markierten Freeride-Piste am Kitzsteinhorn ab. Die Ursache dafür ist bisher noch nicht bekannt. Als er sein Abkommen vom gesicherten Bereich bemerkte, beschloss er laut Polizei, ohne geografische Kenntnisse eigenständig ins Tal abzufahren.  Stop im...

  • 26.02.19
Lokales
Auch die Polizei war im Einsatz.

Polizeimeldung
In Saalbach wurde ein verirrter Skifahrer geborgen

SAALBACH HINTERGLEMM. Am späten Nachmittag des 11.Jänner 2019 verständigte ein 36-jähriger niederländischer Schifahrer die Polizei in Zell am See und gab an, dass er beim Skifahren in Saalbach von der Piste abgekommen sei und nun in einen Graben stehe und nicht mehr weiterkomme. Der Standort des Schifahrers konnte via Handy ermittelt werden. Der Mann blieb unverletzt Die Bergrettung von Saalbach und ein Alpinpolizist konnten gegen 19 Uhr den 36-jährigen Schifahrer in einem Graben ca. 100...

  • 12.01.19
Lokales
Die Bergretter brachten den Snowboarder sicher aus dem Hang heraus.
2 Bilder

Bergung
Snowboarder von Bergrettung geborgen

Bei höchster Lawinengefahr und widrigsten Bedingungen bargen am Donnerstagabend Bergretter aus Bad Hofgastein einen polnischen Snowboarder. BAD HOFGASTEIN. Ein 41-jährige Pole alarmierte am Donnerstag, dem 10. jänner, um 15:20 Uhr die Bergretter. Er war anscheinende im Skigebiet Schlossalmbahn (Nösslach)mit seinem Snowboard in einen etwa 40-50 Grad steilen Hang abseits der Pisten eingefahren und hatte sich anschließend verirrt. GPS-Daten bekannt Der Snowboarder übermittelte den...

  • 11.01.19
Lokales

Schneechaos am Krippenstein
Mehrere Personen verirrt

GMUNDEN. Gleich mehrere Personen haben sich heute, am 5. Jänner, im Schneesturm im Schiraum am Krippenstein verirrt. Eine 65-jährige hatte aufgrund der Wetterverhältnisse die Orientierung verloren und wurde von ihrem Gatten als Vermisst gemeldet.  "Zeitgleich wurde ein 40-Jähriger aus München im Bereich der Krippenstein Bergstation auf einen Schifahrer und einen Schneeschuhwanderer aufmerksam. Er wollte diese beiden Personen zur Gjaidalm begleiten, verlor aber ebenfalls im Bereich der Piste...

  • 05.01.19
Lokales
Der Steig war vereist und die Wanderer erschöpft.

Bergrettungseinsatz
Drei Wanderer verirrten sich bei der Wasserfallscharte im Riedingtal

Zu einem Bergeinsatz wurde die Bergrettung am 4. Oktober 2018 in den hinteren Talschluss in der Gemeinde Zederhaus gerufen. Am 04.10.2018 gegen 13:00 Uhr unternahmen drei deutsche Staatsangehörige eine Wanderung im Riedingtal im Gemeindegebiet von Zederhaus, meldet die Polizei. Im Bereich des dortigen Wasserfalls hätten die drei die Absicht gehabt, weiter in Richtung Wasserfallscharte aufzusteigen. Auf einer Seehöhe von 2040 Meter seien die unerfahrenen Urlauber, zwei Frauen und ein Mann, in...

  • 04.10.18
Lokales
Der vermeintliche Bär, vor dem sich die Urlauber in Sicherheit brachten, stellte sich als röhrender Hirsch heraus.

Verirrten Wanderern wurde kein Bär aufgebunden

In Bad Gastein verirrten sich zwei Wanderer im Palfnergraben. Die Urlauber meinten einen Bären zu hören und versteckten sich auf einem Hochstand. BAD GASTEIN. Das vermeintliche Brüllen eines Bären veranlasste zwei Urlauber aus Wien und Vorarlberg sich auf einem Hochstand in Sicherheit zu bringen. Die beiden waren bei einbrechender Dunkelheit auf dem Rückweg von der Palfner Hochalm. Ein bäriger Hirsch Die Wanderer erreichten erst gegen 19:00 Uhr die Palfner Hochalm und machten sich in der...

  • 19.09.18
Lokales
Auf der Skipiste der Talabfahrt des Krippensteins wurden die beiden Studenten gefunden (Symbolfoto).

Studenten verirrten sich am Krippenstein

BEZIRK. Ein 35-Jähriger und ein 24-Jähriger, beide chinesische Staatsangehörige und Studenten in Michigan/USA, wollten am 1. September 2018 nachmittags die "Five Fingers" Aussichtsplattform am Krippenstein besichtigen. Normalerweise fährt man zu diesem Zweck mit der 1. und 2. Teilstrecke der Krippensteinseilbahn zur Bergstation auf etwa 2.100 Meter und gelangt von dort über einen markierten Wanderweg bis zu der Plattform. Die beiden entschieden sich jedoch, trotz Regen und schlechter Sicht,...

  • 02.09.18
Lokales
2 Bilder

Bergretter mussten Holländer von der Rax holen

Touristen (57+56) hatten sich beim Abstieg verirrt. BEZIRK NEUNKIRCHEN (dittler). Nächtlicher Einsatz für die Bergrettung Reichenau und Mürzzuschlag am 21. Juni: Um 18.30 Uhr wurden die Bergretter zu einer Vermisstensuche alarmiert. Vom Weg abgekommen In Hinternaßwald kam ein Holländischer Touristen (57) und seine ebenfalls aus Holland stammende Begleiterin (56) beim Aufstieg zum Habsburghaus (Rax) von der Schneealpe kommend vom markierten Weg ab. Die Wege in diesem Bereich sind durch die...

  • 22.06.18
Lokales
Die Frau verlief sich, nachdem sie die Gruppe im Zuge der Wanderung verlassen hatte.

Wanderin verlief sich in der Wildschönau

WILDSCHÖNAU. Eine 51-jährige deutsche Staatsangehörige wanderte am Nachmittag des 19. Mai vorerst in Begleitung mehrerer Bekannter von der Bergstation der „Marchbachbahn“ in der Gemeinde Wildschönau in Richtung der „Anton Graf Hütte“. Im Zuge der Wanderung trennte sich die Deutsche von ihrer Gruppe, um alleine zum Ausgangspunkt zurückzugehen, verlief sich dabei aber. Durch einen hinzukommenden, starken Gewitterregen kam die völlig durchnässte Wanderin beim Versuch über freies, teils steiles...

  • 22.05.18
Lokales
Die Bergretter arbeiten ehrenamtlich und bringen in ihrer Freizeit Höchstleistungen.
3 Bilder

Ein Jahr auf den Bergen

Am 31. März 2018 fand die Landesversammlung der Bergrettung in Zauchensee statt. Es gab 2017 mehr Einsätze, doch im Verhältnis weniger Verletzte. ZAUCHENSEE. Bei der 71. Landesversammlung in Zauchensee zog die Bergrettung Salzburg Bilanz über das Jahr 2017. Von den 610 Einsätzen fanden im vergangenen Jahr 297 im Pongau statt. Generell waren es in ganz Salzburg 75 mehr als 2016. Bei den Ausrückungen wurden 598 Personen geborgen, bedauerlicherweise konnten 38 davon nur noch tot geborgen...

  • 23.04.18
Lokales
Einsatz für die Bergrettung im Höllental wegen verirrter Ungarn.

Vier Ungarn verirrten sich: Suchaktion

Einsatz für die Bergrettung im Höllental am Ostermontag. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wie Helmut Dittler von der Bergrettung Reichenau berichtet, starteten drei Männer und eine Frau aus Ungarn am Ostermontag mit ihren beiden Hunden vom Raxbahnparkplatz in Hirschwang einen Spaziergang in Richtung Höllental. "Sie folgten dabei einen unmarkierten Jagdsteig und konnten dann um 17.30 Uhr im weglosen Gelände nicht mehr vor und zurück", berichtet die Bergrettung. Um 17.45 Uhr wurde die Bergrettung Reichenau...

  • 02.04.18
Lokales
Bergretter, Angestellte der Bergbahnen sowie Alpinpolizisten konnten die beiden Wiener ins Tal begleiten (Symbolbild)

Alpine Notlage bei Schiabfahrt am Fanningberg

Am Fanningberg verirrte sich ein Wiener Ehepaar in der Dunkelheit auf der Schipiste. WEIßPRIACH. Wie es in einer Presseaussendung der Polizei Salzburg heißt, geriet ein Ehepaar aus Wien - Mann 75 Jahre, Frau 69 Jahre - am 26. Jänner 2018 im Schigebiet Fanningberg bei der Schiabfahrt von der Piste und verirrte sich bei eintretender Dunkelheit in einem Waldstück. Die beiden hätten per Handy den Notruf verständigt. Bergretter der Ortsstelle Mauterndorf, Angestellte der Bergbahnen sowie...

  • 26.01.18
Lokales

Verirrte Skifahrer in Bad Gastein unverletzt geborgen

BAD GASTEIN (aho). In unwegsames Gelände kamen zwei Skifahrer am Sonntag in Bad Gastein wegen extrem widrigen Wetterverhältnissen ab. Die beiden schilderten telefonisch ihre Notlage, Bergrettung und Alpinpolizei konnten die Verirrten nach 3 Stunden sicher zum Talanfang bringen.

  • 22.01.18
Lokales
Symbolfoto

23-jährige Snowboarderin verirrte sich am Grubigstein

LERMOOS. Im Skigebiet Grubigstein in Lermoos hat sich am vergangenen Dienstag eine Snowboarderin aus den Niederlanden verirrt. Die 23-Jährige war zuvor mit einer 19-köpfigen Gruppe im Skigebiet unterwegs, als sie abseits der gesicherten Piste zu Sturz kam und dadurch die Orientierung verlor. Anstatt wieder in Richtung der Skipiste zu fahren, entfernte sich die junge Frau immer weiter von der Piste, bis sie im felsdurchsetzten Gelände nicht mehr weiter kam. Von dort aus verständigte sie ein...

  • 07.01.18
  •  1
Lokales
Christian Röhrich auf Suche: Er nimmt nur Vertrautes mit.

Schwammerljäger auf Abwegen

Gefährlicher Leichtsinn im Wald: Unterschätzte Rückwege, frühere Dunkelheit und giftige Doppelgänger. Ein Survival-Experte gibt Überlebens-Tipps. REGION PURKERSDORF (bt). Wenn im Herbst die Schwammerl aus dem Boden sprießen, scheint der Wald eine magische Anziehungskraft zu haben. Unzählige von uns machen sich dann auf die Suche – vergessen aber gerne, dass ihr Hobby auch Risiken birgt. Erst kürzlich haben die Bezirksblätter über ein Ehepaar berichtet, dass sich beim Schwammerlsuchen am...

  • 31.10.17