18.05.2016, 16:35 Uhr

Das Gipfel-Treffen der Mountain Bike Szene

Wann? 15.06.2016 bis 18.06.2016

Wo? Asitz, 5771 Leogang AT
(Foto: Sportograf)
Leogang: Asitz |

Das Gipfel-Treffen der Mountain Bike Szene

Nur drei Tage nach dem Finale des UCI Mountainbike Downhill Weltcup steht auch schon der nächste große Bikeevent in Saalfelden Leogang am Programm. Von 15. bis 18. Juni 2016 findet das viertägige Mountainbike-Etappenrennen für Jedermann wieder im österreichischen Salzburg und Tirol statt - zwei Regionen, die nicht nur landschaftlich reizvoll sind, sondern auch einen hohen Trailanteil für ein abwechslungsreiches Routendesign bieten.

Neu in 2016 ist das Konzept: Vier Etappen und nur zwei Etappenorte - Saalfelden Leogang und Kirchberg in Tirol, die Top-Regionen für Mountainbiker. Nach dem Motto „Weniger ist mehr“ wird der Fokus auf die Qualität gelegt – Fahrspaß & Entspannung stehen im Vordergrund. Beide Regionen sind für grenzenloses Bike-Vergnügen bekannt.

Insgesamt müssen in vier Tagen knapp 207 Kilometer und ca. 8.140 Höhenmeter bewältigt werden. Ausgangspunkt der ersten Etappe in Saalfelden Leogang ist der BikePark Leogang. Von hier aus geht es ins Schwarzleotal und wieder etwas zurück in Richtung Bike Park. Der rasante Downhill auf dem Hangman-Trail bietet Fahrspaß pur. Ab Saalfelden führt die Strecke dann durch die Bürgerau hinauf zum Bürgerberg ganz nah an die majestätischen Felswände des Steinernen Meeres, des Wahrzeichens von Saalfelden. Am zweiten Tag geht es gleich von Saalfelden hinauf zum Biberg, 750 steile Höhenmeter müssen erklommen werden. Nach einem abwechslungsreichen Panoramaweg geht es ab in die Trails und dann wieder 200 Höhenmeter hinauf bis zum Gipfel des Kohlmais. Das große Finale der zweiten Etappe bildet der heiße Ritt über den „Flying Gangster“, die steile und verzwirbelte Freeride-Line im Bikepark Leogang.
Die Etappen drei und vier starten und enden jeweils in Kirchberg in Tirol. Auf der dritten Etappe führen uns die Trails vorbei am Harlassanger Trail zum Spertental, entlang am Brügglbach hinauf zum Brechhornhaus. Ab hier führt der Weg über die Fleidingalm weiter zur Choralm, über einen Almweg und die Kandleralm hinab nach Brixen im Thale. Kurz vor Kirchberg in Tirol wartet der letzte Anstieg dieser Etappe, hinauf zum Gaisberg. Mit einer rasanten Abfahrt auf dem Lisi-Osl-Trail geht’s ab ins Ziel der vorletzten Etappe. Die vierte und letzte Etappe führt direkt Richtung Brixen. Kurz vor Brixen beginnt der Anstieg zur Wiegalm, die den Passübergang vom Brixental ins Spertental bildet. Auch hier wird noch einmal der wunderschöne Harlassanger-Trail ein zweites Mal befahren. Dann geht es Richtung Stangenjoch, der Grenze zum Pinzgau zurück in Richtung Kirchberg in Tirol. Steil geht es weiter hinauf zum Pengelstein, von der Streiteggmulde bis hinauf zur Ehrenbachhöhe. Das Schluss-Highlight der BIKE Four Peaks 2016 bildet der Fleckalm-Trail, hier geht es aus dem Trail direkt ins Ziel.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

• Termin: 15. - 18. Juni 2016
• 4. Auflage
• Mountainbike-Rennen für Jedermann
• Einzelstarter
• 4 Tagesetappen: Leogang –> Saalfelden (A), Saalfelden –> Leogang (A), Kirchberg –> Kirchberg (A), Kirchberg –> Kirchberg (A)
• 206,83 Kilometer und 8.143 Höhenmeter
• Hotspots 2016: Hangman Trail – Steinernes Meer – BikePark Leogang – Saalbach-Hinterglemm – Panoramaweg – Big 5 Bike Challenge – Harlassanger Trail – Brechhornhaus – Windautal – Lisi-Osl-Trail – Aschauer Höhenweg – Pengelstein – Wilder Kaiser Kulisse – Fleckalm-Trail
• 1.000 Teilnehmer aus 40 Nationen
• Professionelle Eventstruktur und Organisation mit einem Team aus 150 Organisatoren und Helfern


Die Benefits:
 keine langen Transferetappen mit dem Bike
 Strecken-Qualität & Bike Hotspots der Superlative
 Entspannung, Erholung & Regeneration am Abend

Alle Informationen zu den Strecken und rund um die Protective BIKE Four Peaks 2016 findet man unter www.bike-fourpeaks.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.