09.06.2016, 10:02 Uhr

Fußball im Pinzgau: Unken steigt nach Niederlage ab

Fotos und Interviews zum Abstieg des TSV Unken

UNKEN (vor). Der TSV Unken hätte gegen St. Georgen mit zwei Toren Unterschied gewinnen müssen um die Klasse zu halten. Die Flachgauer beginnen stärker. Erst nach 20 Minuten kommen die Saalachtaler in Tritt, können aber die Möglichkeiten nicht nützen. Nach der Pause geht es Schlag auf Schlag. Das 0:2 bedeutet den Abstieg.

Kapitän Hannes Pfaffenbichler dazu:
"Wir haben den Beginn verschlafen, dann haben wir gut gespielt, aber aus dieser Druckphase nichts daraus gemacht. In der 2. Halbzeit haben wir mehr riskiert, aber durch dumme Fehler die Tore kassiert. Es war schon ganze Saison der Wurm drinnen. Heute haben wir zum 1. Mal komplett gespielt".

Sektionsleiter Florian Wimmer: "Leider haben wir in unserer besten Phase die Tore nicht gemacht und gleich zu Beginn der 2. Hälfte das Tor bekommen. Vorne haben wir auch nicht viel zustande gebracht. Das spiegelt eigentlich die komplette Saison wieder und im Endeffekt sind wir verdient abgestiegen. Es war auch heuer die Einstellung einiger Spieler nicht in Ordnung. Die Trainingsbeteiligung war ab dem Winter eine Frechheit. Wir werden jetzt beim Verband anfragen, ob wir in die 2. Klasse Südwest wechseln dürfen. Da wäre mit dem gleichen Kader der sofortige Wiederaufstieg geplant."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.