29.05.2016, 19:55 Uhr

Spannende Landesmeisterschaft der Ranggler in Maria Alm

Maria Alm: Pfarrfeld | Christoph Mayer holt sich den Meistertitel vor dem Titelverteidiger Alois Dum und Andi Hinterbichler

Der Wettergott meinte es gut mit den Rangglern, die angesagten Gewitter blieben aus und die vielen Zuschauer in Maria Alm bekamen tollen Rangglersport geboten. 120 Kämpfer traten insgesamt an.
Wie immer ging zuerst das Schülerranggeln über die Bühne. Die Salzburger konnten diesmal fünf Preise erreichen.

Nach dem Schülerranggeln begannen die Kämpfe um die Landesmeistertitel. Bei den Schülern setzten sich in der ersten Runde Rupert Eder aus Leogang, Pius Möschl aus Bramberg, Marcel Pichler aus Mittersill, sowie die zwei Saalbacher Helmut Salzmann und Gabriel Riedlsperger durch. Danach kämpften Pichler und Salzmann unentschieden, Riedlsperger besiegte Möschl und Eder hatte ein Freilos. Somit lautete das Finale Riedlsperger gegen Eder. Nach gut zwei Minuten setzte sich Gabriel Riedlsperger durch. Dritter wurde Salzmann.
In der Jugend genügte dem Piesendorfer Andreas Moser im Finale ein Unentschieden gegen den Pongauer Thomas Scharfetter. Um Platz drei kämpften der Niedernsiller Thomas Grössig und der Pongauer Moritz Höllwart. Dieser ging schließlich an Grössig.
Spannung pur dann in der Allgemeinen Klasse. In Abwesenheit von Hermann Höllwart, der aufgrund seiner Knieverletzung nicht dabei sein konnte, traten fünfzehn Kämpfer an. Fünf schafften es in die zweite Runde. Die drei Klasse I Ranggler Christian Pirchner, Christoph Eberl und Christopher Kendler schieden bereits in der ersten Runde durch Unentschieden gegen Matthias Wimberger, Andreas Dankl und Bernhard Herzog aus.
In der nächsten Runde besiegte Andi Hinterbichler aus Rauris den Taxenbacher Martin Pirchner, Alois Dum aus Leogang setzte sich gegen Hansjörg Voithofer aus Bramberg durch. Christoph Mayer vom Rangglerverein Taxenbach hatte ein Freilos. Mayer bezwang dann Hinterbichler, der damit Dritter wurde. So lautete das Finale Mayer gegen Dum. Der Endkampf endete mit einem Remis, Mayer hatte die schnellere Kampfzeit und wurde somit Landesmeister 2016 vor dem Titelverteidiger Alois Dum, der schon seinen fünften Vizemeistertitel holen konnte.

Beim anschließenden Preisranggeln gab es noch zahlreiche Preise für die Salzburger (insgesamt neunzehn), sechs gingen an Tirol, drei nach Bayern und zwei nach Südtirol.

Nächsten Sonntag, am 5. Juni findet in Huben in Osttirol das Länderranggeln aller Klassen und ein int. Preisranggeln statt. Am 12. Juni geht es in Neukirchen wieder mit dem Alpencup weiter.

Die aktuelle

Ergebnisliste und mehr Bilder findet man unter www.salzburger-rangglerverband.at
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
4.073
Gottfried Maierhofer aus Pinzgau | 29.05.2016 | 20:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.