17.03.2016, 13:24 Uhr

Auszeichnung für Buchbinderei Fuchs

BM Andrä Rupprechter und Christian Fuchs (Foto: Ministerium)
SAALFELDEN. Bundesminister Andrä Rupprechter zeichnete ökologisch vorbildliche Betriebe aus. Das ökologische Engagement zieht sich quer durch alle Branchen. Die ausgezeichneten Unternehmen stammen aus den verschiedensten Branchen – von Miettextilien über Schulhefte und Stifte zu Dämmstoffen und Farben bis zu „Grünen Fonds“. Beherbergungsbetriebe wurden ebenso ausgezeichnet wie Catering-Unternehmen, Green Meetings-Veranstalter und eine Bildungseinrichtung. Auch die Buchbinderei Fuchs in Saalfelden zählt zu den Betrieben, die eine Auszeichnung erhalten haben.

Viele Branchen dabei

Besonders hervorzuheben sind die ersten Miettextilien, die nach den umfassenden Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens ausgezeichnet werden konnten. Dabei geht es um einen möglichst geringen Energie- und Wasserverbrauch, die Verwendung von umweltverträglicheren Chemikalien sowie den Einsatz emissionsarmer Fahrzeuge und spritsparende Transporte.

Österreich punktet mit Klimafreundlichen Urlaubsangeboten

„Tourismusbetriebe tragen konkret zum Klimaschutz bei, indem sie umwelt- und klimafreundliche Mobilitätsangebote für ihre Gäste entwickeln. Nachhaltiges Wirtschaften führt somit zu unternehmerischem Erfolg“, betont Bundesminister Andrä Rupprechter anlässlich der Auszeichnung von 40 klimaaktiv mobil Projektpartnern und Umweltzeichenbetrieben. Mit alternativen Verkehrsangeboten im Tourismus sparen 650 klimaaktiv mobil Projektpartner jährlich 80.000 Tonnen CO2 . Zudem erhielten 37 umweltfreundliche Unternehmen und Organisationen das Österreichische oder das Europäische Umweltzeichen. Diese stehen für Umweltverträglichkeit, hohe Qualität und vorwiegend regionale Herkunft. „Die autofreie Anreise und klimafreundliche Urlaubsangebote gewinnen bei Gästen aus aller Welt an Attraktivität. So positioniert sich Österreich im internationalen Wettbewerb als Urlaubsland auf höchstem Niveau“, erklärt Rupprechter.


Förderungen aktivieren innovative Maßnahmen

Eine Auszeichnung verdienten sich sechs österreichische Tourismusverbände. Sie investieren in Shuttlebusse für Urlaubsgäste und attraktive Mobilitätsangebote – vom Großevent bis hin zur Wandertour. Zahlreiche Betriebe aus der Hotellerie und der Freizeitwirtschaft tragen mit der Umstellung auf umweltschonende Fahrzeuge eine wichtige Botschaft nach außen. Mit dem Förderprogramm klimaaktiv mobil des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) erhalten Betriebe und Regionen im Tourismus kostenlose Beratung und finanzielle Unterstützung bei der Entwicklung umweltfreundlicher Mobilitätsangebote. Durch die Förderungen von klimaaktiv mobil wurden bisher Tourismusprojekte mit sechs Millionen Euro unterstützt.

Text: Lebensministerium
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.