11.08.2016, 10:53 Uhr

Weltelite der Minigolf-Jugend gastiert in Bischofshofen

Konzentriert bereitet Thomas Lottermoser den nächsten Schlag vor.

Nasses und kaltes Wetter setzt den Spielern bei den Weltmeisterschaften im Bahnengolf zu – Lokalmatador Thomas Lottermoser ist dennoch vorne mit dabei

Noch bis 13. August werden in Bischofshofen die Weltmeisterschaften der Jugend im Bahnengolf (Minigolf) ausgetragen. Mit dabei auch die starke Österreichische Mannschaft mit dem Favoriten und Lokalmatador Thomas Lottermoser (17 Jahre) aus Bischofshofen.

Wetter setzt Spielern zu

73 Teilnehmer aus 9 Nationen duellieren sich im Team- und im Einzelbewerb um den begehrten Weltmeistertitel. Die Jugendlichen bis 19 Jahre spielen 18 Bahnen – derzeit bei denkbar schlechtesten Bedingungen. "Wir haben alle Bahnen mit Zelten abgedeckt, aber die feuchte und kalte Luft, macht den Spielern zu schaffen", weiß Andreas Lackner, Obmann des Minigolfclubs Bischofshofen und Veranstalter. Denn, während die Spieler wissen, welche Bälle auf welcher Bahn funktionieren, verändert sich das Veralten von Bahn und Ball bei kaltem und feuchtem Wetter – "da heißt es spekulieren und Glück haben, das richtige Material zu finden", so Lackner.

Richtige Bälle wählen

Lokalmatador Thomas Lottermoser ist am zweiten Tag (heute, 11. August 2016) noch gut im Rennen um die Medaille und treibt auch das Team Österreich mit seiner guten Leistung nach vorne. Die Runden absolvierte er bis jetzt mit 27, 21, 30, 29 und 24 Schlägen: "Ich bin ganz zufrieden mit meiner Leistung. Man kann Training und Wettkampfsituation nicht miteinander vergleichen, aber wir tun uns schon schwer, bei diesen Bedingungen die richtigen Bälle zu wählen."

Lottermoser spielt wahrscheinlich um die Einzelwertung mit

Derzeit liegt das Team Österreich mit sechs Spielern plus einem Ersatzmann auf Platz drei. "Wir spielen auf jeden Fall um eine Medaille mit", weiß Lackner. Nachdem die Mannschaftswertung abgeschlossen ist, spielen die besten 32 Männer und 16 Frauen im KO.-System die Einzelwertung am Samstag aus. "Hier werden zwei bis drei Österreicher mit dabei sein. Mit Thomas Lottermoser und Per Puchner aus unserem Team ist fix zu rechnen", weiß der Obmann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.