Alles zum Thema Polizeimeldung

Beiträge zum Thema Polizeimeldung

Lokales
In Wagrain kam es in einem Personalhaus zu einem Brand. Dieser konnte rasch gelöscht werden, verletzt wurde niemand.

Wagrain
Brennende Zigarette verursacht Zimmerbrand

In einem Personalhaus in Wagrain kam es am Sonntag zu einem Brand in einem der Zimmer. Verletzt wurde niemand.  WAGRAIN. Am frühen Morgen des 24. März kam es zu einem Zimmerbrand in einem Personalhaus in Wagrain. Ein Salzburger und ein Indonesier, beide 20 Jahre alt, befanden sich im Zimmer, als der Brand ausbrach. Sie wurden jedoch nicht verletzt. Die Brandursache dürfte laut derzeitigem Ermittlungsstand eine brennende Zigarette gewesen sein, so die Polizei.  Feuer selbst gelöscht Die...

  • 25.03.19
Lokales
Am Montag wurde die Hauptschule in Großarl evakuiert. Grund dafür war ein über Geruch.

Übler Geruch
Hauptschule Großarl evakuiert

Am Montagvormittag wurde die Hauptschule Großarl evakuiert, verletzt wurde niemand.  GROßARL. Am 18. März klagten Schüler der Hauptschule Großarl über einen beißenden Geruch, der Kopfschmerzen und Übelkeit verursachte. Auch das Personal, die Polizei und die Feuerwehr nahmen den unangenehmen Geruch wahr. Bitumen als Auslöser 24 Schüler und das Personal wurden deshalb vorsorglich evakuiert, der Bürgermeister sperrte das Gebäude für den gesamten Tag. Weitere Ermittlungen ergaben, dass...

  • 19.03.19
  •  2
Lokales
In Bad Gastein wurden ein Autofahrer und sein Beifahrer angehalten. Laut Polizei hatten sie Cannabis bei sich.

Fahrzeugkontrolle
Cannabis in Bad Gastein sichergestellt

Bei Standkontrollen in Bad Gastein hielt die Polizei am Montag einen Pongauer an und stellte Marihuana sicher.  BAD GASTEIN. Vor einem Supermarkt in Bad Gastein führte die Polizei am 18. März 2019 eine Standkontrolle durch. Bei der Kontrolle eines Autofahrers aus dem Pongau nahmen die Beamten intensiven Cannabis-Geruch wahr. Der Autofahrer und sein Beifahrer händigten der Polizei nach näherer Überprüfung Marihuana aus. Zwei Säckchen und ein kleines Glasbehältnis mit insgesamt 15,9 Gramm...

  • 19.03.19
Lokales
Auf der A10 Tauernautobahn kam es am Sonntag beim Knoten Ennstal zu einem Autounfall, bei dem zwei Frauen verletzt wurden.

Knoten Ennstal
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn

Auf der Tauernautobahn (A10) bei der Auffahrtsrampe beim Knoten Ennstal in Richtung Radstadt kam es am Sonntag zu einem Verkehrsunfall. Bei diesem wurden zwei Frauen unbestimmten Grades verletzt. ALTENMARKT. Am Nachmittag des 17. März geriet eine 45-jährige Autofahrerin aus der Türkei aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Diese ist in diesem Bereich nicht baulich, sondern durch eine doppelte Sperrlinie getrennt.  Zusammenstoß mit Kleinbus und Auto Ihr Auto kollidierte...

  • 18.03.19
Lokales
In Dorfgastein stürzte ein Baum um und traf eine Gondel. Ein Fahrgast wurde verletzt.

Dorfgastein
Baum gegen Gondel gestürzt

Am Montag traf ein umstürzender Baum eine Gondel in Dorfgastein. Eine Person wurde verletzt.  DORFGASTEIN. In Dorfgastein stürzte am frühen Vormittag am 11. März 2019 ein Baum gegen eine aufwärts fahrende Gondel. Auslöser dafür dürfte ein Sturm gewesen sein. Der Fahrgast der Gondel wurde durch den Aufprall auf den Boden der Gondel geschleudert. Er verletzte sich unbestimmten Grades. Dies vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg.

  • 11.03.19
Lokales
Bei einem Fußballturnier in Bischofshofen kam es am Sonntag zu einer großen Schlägerei mit Schwerverletzten.

Fußball-Turnier in Bischofshofen
Verletzte bei Massen-Rauferei mit Spielern und Zuschauern

Am Sonntag kam es bei einem Hobby-Fußballturnier in Bischofshofen zu einer Schlägerei mit rund 30 Beteiligten.  BISCHOFSHOFEN. Am 10. März schubsten sich gegen 16 Uhr zwei Beteiligte eines Sportturnier. Dies war laut Polizei der Auslöser für eine tätliche Auseinandersetzung zwischen etwa 30 Spielern und Zuschauern.  Fußtritte und Schläge Dabei soll eine Gruppe auf einen am Boden liegenden 24-Jährigen eingeschlagen und ihn getreten haben. Ein 19-jähriger Flachgauer wird beschuldigt, ihn...

  • 11.03.19
Lokales
Die Frau des verstorbenen Wirtes der Lisa Alm gestand, ihn bei einem Streit mit einem Jausenmesser tödlich verletzt zu haben.

Ehefrau in U-Haft
Mordverdacht im Todesfall eines Hüttenwirts in Flachau

Der Leichnam des verstorbenen Wirts der "Lisa Alm" in Flachau wurde nun obduziert. Seine Ehefrau ist jetzt in Untersuchungshaft, die Staatsanwaltschaft geht von einem dringenden Mordverdacht aus.   FLACHAU. Am 3. März 2019 war der Wirt der bekannten Skihütte aus Flachau in seinem Hotel verstorben. Die Todesursache des 57-Jährigen war nicht klar, die Leiche wies jedoch eine Stichverletzung in der Brust auf. Ergebnisse der Obduktion brachten nun hervor, dass man Fremdverschulden nicht...

  • 09.03.19
Lokales
In St. Johann kam es zu einem Hangrutsch. Ein Teil des Güterweges "Helmberg" stürzte in die Tiefe.

St. Johann
Hangrutsch am Güterweg "Helmberg"

Am späten Donnerstagabend wurde bekannt, dass durch einen Hangrutsch ein Teil des Güterweges "Helmberg" in die Tiefe gestürzt war.  ST. JOHANN. Am 7. März 2019 wurde Erdreich samt dem Straßenabschnitt in die Tiefe gerissen. Der Güterweg dient als Zufahrtsstraße für zwei Bauernhöfe sowie ein Einfamilienhaus. Niemand verletzt Laut ersten Ermittlungen kam bei dem Hangrutsch niemand zu Schaden. Die Freiwillige Feuerwehr St. Johann im Pongau war mit 25 Mann vor Ort. Stefan Seiwald,...

  • 08.03.19
Lokales
Ein unbekannter Täter stahl aus der Rezeption aus eines Hotels in St. Johann Bargeld und Autoschlüssel.

St. Johann
Gestohlenes Auto gegen Verkehrsinsel

In einem Hotel in St. Johann wurden gestern Schlüssel gestohlen, mit denen wiederum das dazugehörige Auto gestohlen wurde. SANKT JOHANN. In der Nacht auf 5. März schlich sich jemand in die Rezeption eines Hotels. Der Täter nahm etwas Wechselgeld und einen Autoschlüssel mit. Etwas später soll er mit dem dazugehörigen Auto gegen eine Verkehrsinsel im Stadtzentrum gefahren und zu Fuß geflüchtet sein. Am Auto entstand Totalschaden. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Die...

  • 06.03.19
Lokales
In Wagrain kam es am Wochenende zu einem Raufhandel.

Rauferei in Wagrain
Schwere Körperverletzung, Drohungen und Festnahme

In Wagrain kam es in der Nacht auf Sonntag zu einer Schägerei.  WAGRAIN. Am 3. März 2019 kam es gegen 2 Uhr zu einer Schlägerei in Wagrain. Drei Pongauer im Alter von 32, 33 und 43 Jahren wurde dabei teilweise schwer  verletzt. Im Beisein der Polizei soll einer der Verletzten einen weiteren Beteiligten gefährlich bedroht und im Krankenwagen randaliert haben. "Da er sich gegenüber den Einsatzkräften fortwährend aggressiv verhielt, wurde er festgenommen", so die Polizei.  Keiner der...

  • 05.03.19
Lokales
In Bad Gastein kam es in der Gemeinschafts-Waschküche eines Mehrparteienhauses zu einem Streit zwischen zwei Frauen. Dieser artete aus, es kam zu Körperverletzungen und Anzeigen.

Streit um Waschmaschinen
Rauferei in Waschküche

Zwei Frauen waren sich uneinig darüber, wer welche Waschmaschine benutzen darf. Der Streit eskalierte, beide wurden verletzt.  BAD GASTEIN. Zwei Frauen im Alter von 52 und 68 Jahren gerieten am Vormittag des 4. März in der Gemeinschaftswaschküche eines Mehrparteienhauses in Bad Gastein in einen Streit. Grund dafür waren laut Polizei Unstimmigkeiten über das Benutzungsrecht der Waschmaschinen. Schläge mit Reinigungs-Gerät Es kam zu einem Gerangel: Die Frauen rissen sich laut Polizei an...

  • 04.03.19
Lokales
In Eben im Pongau ging eine Mure ab. Sie verschüttete die Filzmooser Landesstraße (L219) im Bereich Schattbach zum Teil.

Eben im Pongau
Murenabgang auf der Filzmoser Landesstraße

In Eben im Pongau wurde ein Teil der Filzmooser Landesstraße (L219) von einer Mure verschüttet.  EBEN IM PONGAU. Am 3. März wurde gegen 23 Uhr die Filzmooser Landesstraße im Bereich Schattbach von einer Mure verlegt. Der gesamte linke Fahrstreifen war für etwa fünf bis acht Meter bis zu einem Meter hoch verschüttet.  Feuerwehr im Einsatz Die Freiwillige Feuerwehr Eben war mit zwei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften im Einsatz und führte die ersten Räum- bzw. Sicherungsarbeiten durch....

  • 04.03.19
Lokales
In Gastein kam es am 1. März 2019 zu einem Felssturz.

Polizeimeldung
Felssturz in Bad Gastein

Etwa fünf Tonnen Gestein fielen auf den Gehweg und die Gemeindestraße. Verletzt wurde niemand. BAD GASTEIN. In der Nacht auf den 1. März 2019 kam es in Bad Gastein zu einem Felssturz auf der Karl-Heinrich-Waggerl-Straße. Aus einer Felswand lösten sich ungefähr fünf Tonnen Gestein. Niemand verletzt Die Brocken fielen auf den Gehweg und auf einen Teil der Gemeindestraße. Zwei Mitglieder der Feuerwehr Bad Gastein und ein Gemeindebediensteter führten die notwendigen Absperrmaßnahmen...

  • 01.03.19
Lokales
Für einen 53-jährigen Salzburger kam heute jede Hilfe zu spät. Er verunglückte bei einer Skitour auf das Streitmandl in Werfenweng tödlich.

Alpinunfall in Werfenweg
Salzburger bei Skitour zum Streitmandl tödlich verunglückt

Heute Mittwoch verunglückte ein 53-jähriger Skitourengeher tödlich. "Er verlor den Halt und rutschte Kopf voran etwa 200 Höhenmeter bergab", so die Polizei.  WERFENWENG. Am frühen Vormittag des 27. Februars 2019 waren zwei erfahrene Tourengeher aus Salzburg unterwegs auf den "Streitmandl-Gipfel". Der 53-jährige Mann und die 47-jährige Frau wollten über Wengerau, Jägersteig und Trog zum Gipfel des Streitmandl. 200 Meter abgerutscht Im Bereich einer teilweise über 40 Grad steilen Rinne...

  • 27.02.19
Lokales
Am Naßfeldweg in Bad Gastein stießen ein Hund und ein Langläufer zusammen. Der Wintersportler soll daraufhin das Tier und seinen Besitzer mit einem Skistock attackiert haben.

Naßfeldweg/Bad Gastein
Hund und Herrchen nach Zusammenstoß mit Langläufer attackiert

Ein Langläufer stieß mit einem Hund zusammen und stach unter heftigem Schimpfen mit einem Skistock nach dem Tier und seinem Besitzer. BAD GASTEIN. Ein 43-jähriger Bad Gasteiner und seine 32 Jahre alte Bekannte waren am 24. Februar gegen Mittag mit drei Hunden unterwegs. Sie spazierten den Winterwanderweg "Naßfeldweg" in Richtung Bockhartsee entlang, als vier Langläufer den selben Weg hinab fuhren.  Hund und Langläufer kollidieren  Einer der Langläufer – ein 54-Jähriger – stieß dabei...

  • 26.02.19
Lokales
Bei einem Sturz wurde ein Teilnehmer des Winterfests in Obertauern (am 19. Februar 2019) schwer verletzt.

Zeugenaufruf
Schwerer Freestyle-Skiunfall in Obertauern

In einer Presseaussendung sucht die Polizei Salzburg Zeugen, die in Obertauern am 19. Februar einen Unfall beobachtet haben. OBERTAUERN. Im Zuge des Winterfestes in Obertauern am 19. Februar 2019, gegen 20.30 Uhr, verletzte sich bei einer Freestyle-Sprungvorführung ein 23–jähriger Lungauer schwer, so die Meldung der Polizei. Acht Freestyler führten in der Gruppe ein Schanzenschauspringen vor, wobei alle knapp hintereinander gesprungen seien. Der Einheimische sei dabei zu Sturz gekommen...

  • 23.02.19
Lokales
Beim Einsteigen in einen Skibus kam es zu einem Gedrängel. Dies führte zu einem Streit und endete für einen Jugendlichen im Krankenhaus.

Emotionales Skibus-Einsteigen
Urlauber nach Rauferei im Krankenhaus

Beim Einsteigen in einen Skibus kam es zu Drängeleien. Vier Urlauber fingen dabei zu raufen an, ein 17-jähriger Steirer wurde dabei verletzt und ins Krankenhaus gebracht.  DORFGASTEIN. Am Nachmittag des 20. Februars kam es zu einem Gedränge vor einem anhaltenden Skibus. Dabei kam es zu einem Streit zwischen zwei Russen (33 und 34 Jahre alt) und zwei Steirern (17 und 59 Jahren).  Am Boden getreten Der 33-Jährige stieß den 17-Jährigen laut Polizei zu Boden und trat mit Skischuhen auf ihn...

  • 21.02.19
Lokales
In Mühlbach am Hochkönig löste sich bei den Vierrinnenköpfen (Mandlwand) eine Lawine.

Mühlbach am Hochkönig
Zwei Tourengeher von Lawine mitgerissen

Am 19. Februar 2019 erfasst eine Lawine in Mühlbach am Hochkönig zwei Tourengeher aus dem Tennengau. MÜHLBACH. Ein 59-Jährige und ein 56-Jähriger unternahmen eine Skitour auf die Mandlwand. Bei den Vierrinnenköpfen auf rund 2.000 Meter Seehöhe löste sich ein Schneebrett. Die Lawine ging etwa 400 bis 500 Meter bis zum Mitterfeldalmweg ab.  Ins Krankenhaus geflogen Die Frau konnte selbst die Einsatzkräfte alarmieren. Ihr Begleiter wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus...

  • 20.02.19
Lokales
Am 18. Februar 2019 kam es im Skigebiet "Snow Space Salzburg - Wagrain" zu mehreren Skiunfällen.

Wagrain
Schwerverletzte nach Skiunfällen

Am 18. Februar passierten im Skigebiet "Snow Space Salzburg - Wagrain" gleich vier Unfälle. WAGRAIN. Bei den Zusammenstößen wurden zwei Wintersportler schwer verletzt. Zwei weitere wurden leicht verletzt. Dies berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg. Schwerverletzter Deutscher Gegen 10 Uhr kollidierte im Bereich "Roter 8er" ein 40-jähriger Deutscher mit einem bislang unbekannten Skifahrer. Der Deutsche wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt. Der Zweitbeteiligte fuhr...

  • 19.02.19
Lokales
In Wagrain, Sankt Johann und Kleinarl kam es am Wochenende zu mehreren Skiunfällen mit Verletzten und Fahrerflucht.

Polizeimeldungen
Mehrere Verletzte nach Skiunfällen am Wochenende

In den Skigebieten in Sankt Johann, Flachau und Kleinarl kam es am Wochenende zu mehreren Skiunfällen mit Verletzten. Dies vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg.  PONGAU. Am 15. Februar wurde eine 13-jährige Dänin gegen 10 Uhr von einem hinter ihr fahrenden Schifahrer erfasst. Das Mädchen stürzte. Der Beteiligte erkundigte sich, ob alles in Ordnung sei, was das Mädchen bejahte. Der Wintersportler fuhr weiter. Später verspürte das Mädchen immer stärker werdende Kopfschmerzen. Die...

  • 18.02.19
Lokales
Im Skigebiet von Radstadt - Königslehen kam es am Samstag zu zwei Zusammenstößen. Zwei Personen wurden verletzt.

Radstadt-Königslehen
Zwei Skiunfälle mit Verletzten

Im Skigebiet "Skischaukel Radstadt-Königslehen" kam es am 9. Februar zu zwei Zusammenstößen, bei denen je eine Person verletzt wurde.  RADSTADT. Am Vormittag des 9. Februars stießen eine 58-Jährige aus Slowenien und ein 70-Jähriger aus Radstadt im Skigebiet "Skischaukel Radstadt-Königslehen" zusammen. Beide stürzten. Der Pensionist erlitt einen Kreuzbandriss und eine Meniskusverletzung. Die Slowenin blieb unverletzt.  Etwa eine halbe Stunde später fuhr ein 67-jähriger Pensionist aus...

  • 11.02.19
Lokales
In einem Nordwest-Hang ging auf dem Weg in Richtung Sperauerkopf in Sportgastein eine Schneebrett-Lawine ab. Drei Wintersportler wurden mittels Seilbergung geborgen.

Lawine in Bad Gastein
Skitourengeher von Hubschrauber geborgen

Am Donnerstag  kam es in Sportgastein zu einem Schneebrett-Abgang. Eine Person wurde mitgerissen, blieb aber unverletzt. Ein Hubschrauber flog die Wintersportler aus dem Lawinengebiet.  BAD GASTEIN. Drei Skitourengeher wollten am Nachmittag des 7. Februars auf den Sperauerkopf in Sportgastein. Um 14.45 Uhr waren sie beim Aufstieg auf einer Seehöhe von 2.120m in einem mit Triebschnee gefüllten Nordwest-Hang.  Von Schneebrett mitgerissen  Die Schneedecke senkte sich, ein 40 Meter breites...

  • 08.02.19
Lokales
Unter einem abgegangenen Schneebrett im Skigebiet in Mühlbach am Hochkönig wurden Verschüttete vermutet. Es wurde jedoch Entwarnung gegeben.

Bergrettung im Einsatz
Schneebrett-Lawine in Mühlbach am Hochkönig

Vier Freerider entdeckten am Mittwoch im Skigebiet von Mühlbach am Hochkönig eine abgegangene Lawine und verständigten die Bergrettung. Es wurde niemand verschüttet.  MÜHLBACH/HK. Am 6. Februar 2019 entdeckten vier Freerider gegen Mittag ein etwa 20 mal 30 Meter großes, abgegangenes Schneebrett auf einer Seehöhe von 1.650m.  Spuren und Pieps-Signal Es waren Einfahrtsspuren in den Hang und die vier erhielten ein kurzes Signal auf ihren LVS-Geräten. (Diese dienen zum Suchen Finden von...

  • 07.02.19
Lokales
Die Polizei konnte das Fahrzeug aus St. Johann bei einer Kontrolle in Zeltweg sicherstellen.

Täuschung
Im Autohaus Kaufinteresse nur vorgetäuscht

ST. JOHANN (ama). Ein Autohaus in St. Johann erstattete Anzeige, dass ein Auto im Wert von annähernd 50.000 Euro veruntreut worden sei. Ein 47-jähriger Österreicher soll sich das Fahrzeug geliehen und Kaufinteresse vorgetäuscht haben. Zur Fahndung ausgeschriebenDer Beschuldigte habe eine Anzahlung von 9.000 Euro geleistet, jedoch die nötigen Dokumente nicht beigebracht und sich mit dem Fahrzeug in die Steiermark abgesetzt haben. Die zahlreichen Versuche des Unternehmens, den Beschuldigten zu...

  • 04.02.19