06.04.2016, 16:51 Uhr

"Es braucht einen guten Sozialplan"

Der Altenmarkter Sporthändler Manfred Pichler meldet Konkurs an. (Foto: Angelika Pehab)

Eine große St. Johanner Firma übersiedelt die Produktion. Andere, kleinere Unternehmen gehen Pleite.

PONGAU (ap). Die jüngste Meldung kam aus St. Johann: "Der Autozulieferer Reutter kündigt 80 Mitarbeiter und verlegt die Produktion mit September 2017 in die Slowakei." Am Dienstag wurden die Mitarbeiter von Geschäftsführung und Betriebsrat über die Schließung informiert. Der Firmenstandort werde aber nicht vollkommen geschlossen, sodass zehn Angestellte in St. Johann weiter beschäftigt werden.

Guter Sozialplan muss her

Der Hersteller von Tankdeckeln und weiteren Verschlusssystemen für namhafte Automarken wie Bentley, Audi oder BMW sieht sich aber in der Verantwortung, gemeinsam mit den Sozialpartnern einen Sozialplan zu erstellen, um die Produktionsarbeiter – viele von ihnen sind über 45 Jahre – aufzufangen. Dieser soll in den nächsten Tagen den Reutter-Mitarbeitern vorgestellt werden.

Weitere Insolvenzen im Bezirk

Entgegen der salzburgweiten Entwicklung, wonach es im ersten Quartal mit 119 Unternehmenspleiten einen Zuwachs um 65,3 Prozent zum Vorjahr gegeben hat, waren es im Pongau nur zwei betroffenen Betriebe: "Das Bahnhofsrestaurant in Bad Gastein und ein kleinerer Paketzusteller mussten Insolvenz anmelden", weiß AK-Bezirksstellenleiter Franz Grübl. "Darüber hinaus laufen noch Verfahren aus dem Vorjahr – wie jene der Fleischhauerei Prommegger in Großarl, daes Hotel Grüner Baum in Bad Gastein und KFZ-Fritz Nemecek in Radstadt. Letzteres Unternehmen ist zwar im Konkursverfahren, wird aber weitergeführt", berichtet Grübl.

Sportartikelhändler Pleite

Aktuell ist auch noch ein Sportartikelhändler in Altenmarkt in die Pleite geschlittert. Mit einem betroffenen Dienstnehmer und 87 Gläubiger wird laut KSV 1870 ein Sanierungsplan für Manfred Pichler über zwei Jahre angeboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.