24.06.2016, 11:34 Uhr

Großartige Erfolge bei der ÖM der Leichtathleten U18/23

v.l.: Bei der Leichtathletik ÖM räumten Ina und Lea vom SV Reutte drei Medaillen ab. (Foto: privat)
REUTTE/AMSTETTEN. Die diesjährige ÖM der U18/ 23 wurde an zwei Tagen in Amstetten durchgeführt. Vom SV Reutte/LA Raiffeisen war auch eine kleine Abordnung vertreten. Die erste die an den Start musste, war Lea Germay über die 100m Hürden. Im Endlauf belegte sie den sehr guten vierten Rang. Philipp Greif wurde in seinem Vorlauf über die 110m Hü mit neuer PBL fünfter in der Gesamtwertung bedeutet dies den elften Rang. Über die 400m Hü konnte Philipp mit neuer PBL den sehr guten sechsten Rang erzielen. Im Hochsprung wurde er zehnter.

Ina Kannenberg die über die 100m und 200m zum erweiterten Favoritenkreis zählte lies es gewaltig Krachen. Über die 200m lief sie mit einer Zeit von 25,77 sek. ein großartiges Rennen und wurde souverän dritte. Ina konnte sich über ihre erste Medaille bei einer ÖM freuen. Im 100m Sprint schaffte sie es auf den dritten Rang. Im Weitsprung belegte Fiona Hold den neunten und Ina den zehnten Rang. Im Hochsprung der WU18 zählte Lea ebenfalls zum erweiterten Favoritenkreis. Sie steigerte ihre Bestleistung um 8cm und sprang großartige 1,70m was den zweiten Platz bedeutete. Bei der 4x100m Staffel waren Lilieth Schumacher, Ina, Fiona und Lea im zweiten Lauf am Start. Sie gewannen überlegen was in der Endwertung den sechsten Rang bedeutete. Bei der U23 stellte sich der noch U20 Athlet Kilian Walch der Konkurrenz. Im Diskus Bewerb belegte er den neunten Rang. Im Kugelstoßen verpasste den dritten Rang um läppische 4 cm. Die Trainerin Karin Witting war mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden und schaut zuversichtlich in die Zukunft und hofft dass sich niemand verletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.