11.05.2016, 10:19 Uhr

NMS Waldzell gewinnt Preis für Schulgarten-Projekt

"Pflanzen für Afrika", Schulgartenprojekt NMS Waldzell. (Foto: privat)

Auf die Pflänzchen, fertig, los! Beim Schulgartenprojekt der NMS Waldzell "garteln" Schüler mit Mehrwert.

WALDZELL. "Unser Boden lebt!" unter diesem Motto gärtnerten Volksschulen, Neue Mittelschulen, Kindergärten und Horte zum dritten Mal beim Schulgarten-Wettbewerb mit kreativen Ideen um die Wette. Über einen Preis durfte sich auch die Neue Mittelschule Waldzell freuen.

"Unseren Schulgarten gibt es ja bereits seit 30 Jahren. Die Schüler garteln mit Hilfe vom Schulwart, den Eltern, Lehrern und der Familie Rachbauer, die jedes Jahr einen Anhänger Kompost spendiert, mit viel Enthusiasmus", so Fritz Burgstaller, Biologielehrer an der Schule. Den Preis bekam die NMS Waldzell für die Verfilmung des umfangreichen Gartenprojektes im Vorjahr: Vom Herstellen der Saatbänder, dem Ziehen der Pflanzen, über die Betreuung bis zur Ernte, Verarbeitung und zum Genuss wurde kein Schritt ausgelassen. "

Die Schüler haben sich entschieden, selbst gezogene Pflanzen auch gegen eine freiwillige Spende zu verschenken und mit dem Erlös ein Brunnenprojekt einer Schule in Tansania zu unterstützen", erklärt Burgstaller, dem es besonders wichtig ist, dass die jungen Gärtner das gesamte Entstehen eines Nahrungsmittels miterleben und wertvolle Erfahrungen machen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.