Bewegung

Beiträge zum Thema Bewegung

Kata Fonai-Nesz mit ihrem Mann und den 3 Kindern.

Sportliches Engagement
„Ich liebe die Arbeit mit den Kindern“

Kata Fonai-Nesz lebt seit acht Jahren in Österreich. Seit ihrer Kindheit ist die Ungarin Sportlerin aus Leidenschaft. In ihrer Heimatstadt Pecs hatte die 38-Jährige bereits ihren Traumjob als Turnlehrerin gefunden. Der Liebe wegen ist sie aber nach Österreich gekommen. Im Gespräch mit der BezirksRundschau spricht die dreifache Mutter über ihre persönliche Mission, Kindern Spaß am Sport zu übermitteln. Alle Mediziner und Experten sind sich einig: Wir bewegen uns zu wenig! Bereits viele...

  • Ried
  • Mario Friedl
Bernhard Schwartz von der FH Gesundheitsberufe OÖ gibt Tipps, um im Homeoffice gesund zu bleiben.

OÖG/FH Gesundheitsberufe
Fit bleiben trotz Homeoffice

Die Corona-Pandemie schränkt die tägliche Bewegungsfreiheit ein. So entfällt der Weg in die Arbeit zu Fuß oder per Rad für viele. Auch längere körperliche Aktivitäten sind nur begrenzt möglich. Bernhard Schwartz von der Fachhochschule Gesundheitsberufe OÖ gibt jetzt Tipps, um im Homeoffice gesund zu bleiben. OÖ. Um trotz Homeoffice physisch und psychisch gesund zu bleiben, rät Bernhard Schwartz zu ein paar Strategien. Er ist Mitglied des Lehr- und Forschungspersonals sowie...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer

Immunsystem
Wie Sport das Gesundheitssystem und die Geldtasche schont

(Nicht nur ) aus der Sicht eines Läufers... Jedes Jahr laufen etliche Läufer und Läuferinnen durch diverse Dörfer und Städte des Landes, die meisten von ihnen haben sich intensiv darauf vorbereitet. Viele von ihnen möchten ihre Bestzeiten verbessern oder eine gute Platzierung in der jeweiligen Altersklasse erreichen. Andere hingegen wollen einfach nur etwas für ihre Gesundheit tun. Hier bieten Stadtläufe mit Distanzen von 100 Metern für die Kids, bis hin zum Zehn-Kilometer-Hauptlauf, allen...

  • Ried
  • Mario Friedl
Bewegung ist die beste Medizin gegen Rückenschmerzen.
  2

Bewegungsmangel und Fehlhaltungen
Volkskrankheit Rückenschmerz: Raus aus der Schonhaltung

Die Zahl der Menschen, die an akuten oder chronischen Rückenschmerzen leiden, steigt von Jahr zu Jahr. Rund drei Viertel aller Berufstätigen geben an, zumindest ab und zu unter Problemen mit dem Rücken zu leiden. OÖ. Die Auslöser für Rückenschmerzen sind vielfältig: Bewegungsmangel oder Fehlhaltungen sind häufige Ursachen, eine schwache Rückenmuskulatur oder krankhafte Veränderungen der Wirbelsäule können ebenfalls zu Beschwerden führen. Eine mittlerweile weit verbreitete...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Oberarzt Wolfgang Schöfer kennt die vermeidbaren Risikofaktoren: „Übergewicht und Bewegungsmangel sind die beiden Hauptrisikofaktoren für Diabetes."
  2

Weltdiabetestag am 14. November
„Ich hab Zucker“: Unterschätzte Volkskrankheit Diabetes

„Ich hab Zucker“ – ein Satz, der harmlos klingt, dabei ist das Leiden, das dahintersteht, alles andere als eine Bagatelle. Diabetes zählt zu den häufigsten Volkskrankheiten in Österreich. OÖ. Rund 70.000 Menschen sind laut der Österreichischen Diabetischen Gesellschaft hierzulande davon betroffen, und unbehandelt kann die sogenannte „Zuckerkrankheit“ ernsthafte Folgekrankheiten wie Nierenschäden oder Herzinfarkt verursachen. Darum rufen Medizinerinnen und Mediziner besonders am...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Die Kinder bemalen den Gehsteig vor der Schule
  2

Bewegung in der Kompass Schule
#riedgehtmit - es wird GEHmalt und GEHgangen

Mit Straßenkreide und guten Schuhen bewaffnet, riefen dieKinder und Jugendlichen der Kompass Schule in der 2. Schulwoche zur Bewegung auf. Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche zählten die SchülerInnen alle gegangenen oder mit dem Rad gefahrenen Schritte, bzw. Kilometer. Das Thema „Geh mit! Gehen und Radfahren“ motivierte die Kinder und Lehrerinnen, während der Pausen durch den Park in Ried zu wandern und allgemein die ganze Woche lang möglichst viel zu Fuß zu gehen und dabei die...

  • Ried
  • Claudia Ender

Judoverein Ried
Judo-Anfängerkurs ab Herbst

RIED. Für Schüler ab der ersten Klasse Volksschule startet der Judo-Anfängerkurs am Donnerstag, 26. September 2019 um 18.00 Uhr. Der Kurs findet in der Turnhalle der Volksschule eins in der Dr.-Thomas-Senn-Straße 1 statt.  Der Einstieg ist jederzeit möglich. "Judo fördert Geschicklichkeit, Konzentration, baut Aggressionen ab, stärkt das Selbstbewusstsein und verbessert das Koordinations– und Reaktionsvermögen", so Günter Zinnöcker vom Rieder Judoverein.  Nähere Information und Anmeldung...

  • Ried
  • Noah Kramer
Die Virtual-Reality-Therapiestation wurde nach der Testphase am Ordensklinikum Linz beim European Forum Alpbach der Öffentlichkeit vorgestellt.
  2

Innovation im Ordensklinikum Linz
Virtuelle Realität motiviert Krebs-Patienten zur Bewegung

Bewegung ist für Patienten mit Krebs ein wesentlicher Genesungsfaktor. Um die Patienten dazu zu motivieren, setzt man im Ordensklinikum Linz zusammen mit dem Linzer Unternehmen „Netural“ auf eine Virtual-Reality-Therapiestation (VRhealthy). OBERÖSTERREICH. VRhealthy heißt das Produkt, das körperliche Aktivität mit dem Erkunden und Steuern von virtuellen Welten verknüpft. Die Lösung besteht aus einem Trainingsgerät, in diesem Fall einem therapieüblichen Ergometer, das mit einer VR-Brille und...

  • Perg
  • Ulrike Plank
"Jump" findet am 14. August in Mehrnbach statt.

JUMP Sport und Bewegung
Kindgerecht aufbereitete Spiele und Übungen kostenlos testen

MEHRNBACH Nur mehr ein Drittel der Kinder betreibt regelmäßig und aktiv Sport. Ein Viertel der Kinder wird mit dem Auto zur Schule befördert und fast jedes vierte österreichische Kind im Alter zwischen 7 und 14 Jahren ist übergewichtig. "Jump" findet am 14.August am Fußballplatz Mehrnbach statt. Es ist ein Gesamtpaket, bei dem die Betreuung der insgesamt acht Stationen durch geschulte Trainer erfolgt. Einfache erste Koordinationsübungen und Ballsportspiele, Ausprobieren einer Airtrack-Matte und...

  • Ried
  • Helena Pumberger

Bewegung im Frühjahr
Saisonauftakt 2019 in der Bewegungsarena Mettmach

Der Verein „Lebenswertes Mettmach“ veranstaltet in Zusammenarbeit mit der „Gesunden Gemeinde“ den heurigen Saisonauftakt in der Bewegungsarena Mettmach. Die 10 km lange Höhwirt-Runde und die 5 km lange kinderwagentaugliche Schoibl-Runde führen zuerst gemeinsam durch die Mettmacher Kulturlandschaft bis an den Rand des Kobernaußerwaldes zum Bauernhof Schoibl. Entlang der Pferdekoppel Adelsberg und vorbei am Adelsberger Kreuz erreicht man den Höhwirt für eine Rastpause. Anschließend geht es...

  • Ried
  • Maria Jöchtl-Hartinger
Mark Wittmann pflegt einen außergewöhnlich gesunden Lebensstil.

Mark Wittmann im Portrait
"Ich versuche, in Einklang mit der Natur zu leben"

Meditation, Do-In, gesunde Ernährung, Chi gong, viel Bewegung, Barfußlaufen und ein Leben in Einklang mit der Natur – all das sind fest Bestandteile des Lebensstils von Mark Wittmann aus Ried. RIED.  Mark Wittmann geht meist um 22 Uhr ins Bett geht, der nächste Tag beginnt dann um fünf oder sechs Uhr früh. Und zwar meistens mit einer halben Stunde Meditation, gefolgt von einer halben Stunde Do-In. "Das ist eine japanische Form von Yoga. Dadurch fühle ich mich wacher und fitter", so Wittmann,...

  • Ried
  • Bernadette Wiesbauer
Experten empfehlen: täglich zwanzig bis dreißig Minuten Bewegung und zwei bis drei intensivere Trainingseinheiten wöchentlich.
 2

Wer rastet, der rostet

Bei Rückenschmerzen, einem häufigen Leiden der Österreicher, sowie bei chronisch-degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates spiel körperliche Aktivität eine wichtige Rolle. Knochen, die nicht regelmäßig bewegt werden, verlieren mit zunehmendem Alter vermehrt an Masse. Dies wiederum begünstigt Osteoporose. Sportliche Betätigung hingegen erhöht den Mineralgehalt der Knochen und verringert somit und somit die Gefahr von Knochenbrüchen. Wer sich bewegt, Motorik und Koordination trainiert...

  • Margit Koudelka
Auch nach der Reha: Gelenke – eigene wie künstliche – wollen regelmäßig bewegt werden.

Bewegung hält Körper und Endoprothese fit

Nach dem Einsatz einer Endoprothese fragen sich viele Patienten, ob und wann sie sich wieder sportlich betätigen können. Häufig wird angenommen, dass Bewegung vermieden werden sollte, da sie die Prothese schneller verschleißen lässt. Dabei ist regelmäßige körperliche Aktivität der langfristigen Funktion von Hüftgelenk & Co. sogar zuträglich. Ein neues Gelenk bringt jedoch häufig eine gewisse Verunsicherung mit sich. Grundsätzlich raten Experten: Regelmäßige Belastung ist wichtig für die...

  • Margit Koudelka
Beim Schulschlussfest in Kirchdorf stand alles im Zeichen der Bewegung.

Schulschlussfest VS Kirchdorf-Mühlheim

Wie jedes Jahr organisierte der Elternverein Kirchdorf-Mühlheim zum Schulende das Schulschlussfest. Heuer stand es ganz im Zeichen des Sportes. KIRCHDORF AM INN. Eltern ,Großeltern, Verwandte und Bekannte der SchülerInnen und Ehrengäste folgten der Einladung zum Schulschluss Fest 2018 nach Kirchdorf am Inn. Als Rahmenprogramm für die Kinder wurde dieses Jahr mit der Unterstützung der Union durch Obmann Manfred Pointner ein Geschicklichkeitswettbewerb durchgeführt. Die Kinder probierten mit...

  • Ried
  • Helena Pumberger
Der tägliche Spaziergang hilft,  fit zu bleiben.

Heraus aus der Komfortzone!

Körperliche Aktivität beeinflusst das Wohlgefühl in vielerlei Hinsicht "Durch Sport und regelmäßige körperliche Aktivität kann man zahlreiche Stoffwechselvorgänge, aber auch psychische Krankheiten, demenzielle Erkrankungen oder sogar Krebserkrankungen positiv beeinflussen", weiß der Sportarzt und Umweltmediziner Piero Lercher. Kinder und Jugendliche sollten sich täglich eine Stunde bei mittlerer bis hoher Intensität bewegen. Zusätzlich werden Trainingseinheiten zur Kräftigung der Muskeln und...

  • Margit Koudelka
Wer sich bewegt tut nicht nur seinem Körper etwas Gutes, auch der Geist profitiert von einem aktiven Lebensstil.

Bewegter Körper, reger Geist

Wohl jeder Mensch wünscht sich körperliche und geistige Fitness bis in's hohe Alter. Um physisch gut in Form zu bleiben, ist natürlich Bewegung das Mittel der Wahl. Die gute Nachricht ist: Damit schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe, denn Sport bringt auch den Geist in Schwung. Gut für Körper und Geist Mit täglich zwanzig bis dreißig Minuten Bewegung, etwa Spazierengehen oder Radfahren, bringt Kreislauf und Immunsystem in Schwung. Zusätzlich werden pro Woche zwei bis drei intensivere...

  • Margit Koudelka
Wir überprüfen die bekanntesten Mythen der Medizin.
 1

Mythen der Medizin: Für Sport bin ich zu alt

"Im hohen Alter bringt es ja gar nichts mehr mit dem Sport anzufangen" hört man regelmäßig. Aber ist an diesem Mythos auch was dran? Am weit verbreiteten Mythos, dass man zu alt sein kann, um Sport zu machen, ist schlichtweg gar nichts dran. Ganz im Gegenteil! Regelmäßige Bewegung ist der beste Weg, um auch im höheren Alter noch körperlich fit zu sein. Bevor man mit dem Training beginnt, zahlt sich aber eine gründliche ärztliche Untersuchung aus. So ist es leichter, eine geeignete Sportart zu...

  • Michael Leitner
  10

HBLW Ried setzt auf Stressreduktion

Sich auszupowern durch Bewegung ist die eine sinnvolle Möglichkeit, mit Anspannung und Stress umzugehen, Stressreduktion durch Entspannungstechniken die andere. An der HBLW Ried werden Schüler/innen beide Möglichkeiten geboten. Zur Zeit gibt es in den Pausen ein Gerangel um den neuen Airhockeytisch und auch Tischtennis und der „Wuzzler“ stehen hoch in Kurs. Mit der Aktion „Bewegte Pause – bewegter Unterricht“ werden die Schüler/innen tagtäglich zu körperlicher Aktivität angehalten. Das...

  • Ried
  • Maria Planitzer
trainer und älterer mann im fitness-studio
 2

Richtiges Training und Herzgesundheit

Herzerkrankungen und Sport schließen einander nicht aus. Zwar müssen Herz-Kreislauf-Patienten besonders auf ihre Belastungsgrenzen achten, ein moderates Training wirkt sich jedoch günstig auf die Gesundheit auf. Bewegung in einem bestimmten Trainings-Herzfrequenzbereich wirkt langfristig blutdruck- und cholesterinsenkend, verbessert die Durchblutung des Herzens und macht es somit leistungsfähiger. Voraussetzung ist jedoch ein individueller Trainingsplan, der mit dem Arzt erarbeitet wird....

  • Margit Koudelka
Yoga und andere Bewegungsformen lassen sich bestens an der frischen Luft ausüben.
 2

Rückenfit durch Bewegung an der frischen Luft

Fast jeder vierte Erwachsene gibt an, unter chronischen Rückenschmerzen zu leiden, der Rückengesundheit ist deshalb sogar ein eigener Tag gewidmet – der 15. März. Rückenschmerzen sind eine der häufigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit in Österreich. Verspannte, verkürzte Muskeln, eine Fehlbildung der Wirbelsäule und Haltungsschäden sind häufige Ursachen. Aber auch Faktoren wie Stress und Leistungsdruck können zu Muskelverhärtungen und somit Rückenbeschwerden führen. Raus in die...

  • Margit Koudelka
Knochen brechen im Alter leichter.
 1

Osteoporose: Knochen durch Verwendung stärken

Etwa ab dem 30. Lebensjahr nimmt die Knochendichte ab – das ist ein ganz natürlicher Prozess. Wenn zusätzlich Osteoporose vorliegt, beschleunigt sich dieser Verlust an Knochenmasse. Eine erhöhte Bruchgefahr ist die Folge. Mittels einer Knochendichtemessung, zu der der Hausarzt überweisen kann, wird das individuelle Risiko abgeschätzt. Jeder kann aber auch selbst etwas dafür tun, seine Knochen stark zu halten: Ausreichend Bewegung und der Aufbau von Muskeln, die die Knochen stützen, stellen...

  • Marie-Thérèse Fleischer
Langlaufen zählt zu den schönsten Wintersportarten.
 2

Langlaufen: Der Wintersport für alle

Richtige Technik vorausgesetzt, ist Langlaufen eine wunderbare Sportart, die vielen Menschen entgegenkommt. Eine Übersicht über die besten Wintersportarten finden Sie hier... Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at

  • Michael Leitner
Höheres Alter schließt körperliche Aktivitäten keineswegs aus.
 3

Körperliche Fitness im Alter

Auch im höheren Alter ist regelmäßiger Sport für den Körper extrem wichtig. Muskeltraining, regelmäßiger Sport und gute Fitness assoziieren viele hauptsächlich mit jungen Menschen. Doch gerade im hohen Alter ist es unverzichtbar, den Körper auf Trab zu halten. Extrembelastungen sind keinesfalls notwendig, ein bisschen Bewegung sollte es aber sein. Wer auch im Pensionsalter zumindest 150 Minuten pro Woche in ein abwechslungsreiches Programm steckt, wird davon sicherlich profitieren. Über...

  • Michael Leitner
Beautiful young woman running in the crowd crossing the finish line.
 1

Wettbewerb motiviert auch Sportmuffel

Wer sich selbst nicht zu Sport überreden kann, sollte es vielleicht mit einem Wettbewerb versuchen. Zu gewinnen zählt zweifelsohne zu den schöneren Gefühlen des menschlichen Daseins. Ob es ein großer Triumph auf einer der großen Sportbühnen dieser Welt ist oder nur ein knapper Erfolg im familieninternen Memory-Vergleich, ist am Ende egal. Der Beste gewesen zu sein, ist einfach anspornend. Forscher haben herausgefunden, dass das auch oder sogar insbesondere für Sportmuffel gilt. Demnach sind...

  • Michael Leitner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.