08.07.2016, 07:54 Uhr

Arbeitslosenquote im Bezirk Ried ging zurück

1062 Personen im Bezirk Ried waren im Juni 2016 arbeitslos gemeldet. (Foto: DOC-Photo/panthermedia_net)
BEZIRK. Der Bezirk Ried verzeichnete im Juni 2016 weiterhin den größten Rückgang bei den Arbeitslosenzahlen in Oberösterreich. "Auch wenn uns allen klar ist, dass Angebot und Nachfrage oft nicht zusammenpassen, so bleibt dennoch folgende Tatsache: Während sich im Bezirk die Zahl der Arbeitslosen und die Anzahl der offenen Stellen annähernd die Wage halten, sind im Bundesland rund doppelt so viele Vorgemerkte als Stellen gemeldet. Und in ganz Österreich kommen auf eine offene Stelle zirka fünf Vorgemerkte. Eindeutiger lässt sich die aktuelle Situation in Ried wohl kaum darstellen", berichtet Gunter Schmidhuber, stellvertretender Geschäftsstellenleiter des Arbeitsmarktservice (AMS) Ried.

Auch das Angebot an freien Lehrstellen übertreffe die Zahl der Lehrstellensuchenden derzeit um das Dreifache. "Erfreulich ist auch, dass wir die drittkürzeste Vormerkdauer in Oberösterreich verzeichnen", sagt Schmidhuber.

Im Juni betrug die Arbeitslosenquote in Ried 3,8 Prozent. Sie hat sich gegenüber dem Vorjahr um 0,6 Prozent reduziert. In Oberösterreich lag die Quote bei 5,3 Prozent, in Österreich bei 8,1 Prozent.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.