27.06.2016, 10:56 Uhr

Delegation aus dem chinesischen Xi'an besuchte Bad Ischl

Eine Delegation aus China besuchte Bad Ischl, um gemeinsame wirtschaftliche Projekte zu besprechen. (Foto: Gemeinde)

BAD ISCHL. Bereits zum dritten Mal innerhalb eines Jahres besuchte eine hochkarätig besetzte Delegation aus dem chinesischen Xi’an die Stadt Bad Ischl. Die historische Stadt, die am Beginn der Seidenstraße liegt und durch die Terrakotta-Armee besondere Bekanntheit erlangt hat, wurde durch den höchsten Repräsentanten, Wei Minzhou, und eine Reihe von hochrangigen Vertretern von Politik und Verwaltung repräsentiert.

Die Region Xi’an hat 8,5 Millionen Einwohner. "Die Zahl der Bediensteten in der kommunalen Verwaltung ist mit 13.000 fast so groß wie die Einwohnerzahl von Bad Ischl", stellt Bürgermeister Hannes Heide fest.
Besonderes Interesse zeigten die Besucher an der Geschichte Bad Ischls und an Sisi, "Bad Ischl ist in China durch die Sissy-Filme sehr bekannt", erklärte Wei Minzhou. Ein Besuch in der Kaiservilla stand deshalb auf dem Besuchsprogramm der Delegation. Xi'an habe Interesse als historische Stadt mit Bad Ischl zusammenzuarbeiten und wirtschaftliche Projekte zu planen. Beide Städte sind Mitglieder der Liga der historischen Städte und waren bereits Austragungsort der Weltkonferenz historischer Städte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.