24.05.2016, 20:00 Uhr

„Schmecktakulär“: Das Almtal

(Foto: Tourismusverband Almtal-Salzkammergut/Andreas Röbl)
Das Almtal wird immer mehr zum Treffpunkt der Naturliebhaber. Und solcher, die auch den natürlichen G­enuss schätzen. Zu kosten gibt es das bei den regionalen Produkten der Partner von „Schmecktakuläres Almtal“. Direkt vom Produzenten über die Fleischhauer bis zur Produktveredelung im Sudkessel und in der Küche! Am Besten erleben kann man den „Almtal Sommer“ mit der „Heiga-Partie“ und der „Bschoadzeit“. Die perfekte Wanderverbindung ist der inszenierte Alm-
uferweg „Genuss am Almfluss“, der sich 52 Kilometer entlang der Alm von Almspitz bis zum Almsee am Fuße des Toten Gebirges schlängelt. Aufgelockert mit Almwellenliegen, Ruf- und Fragezeichen als Informationsquellen und Rastplätzen in den fünf Orten an der Alm, vom Hängemattenpark über Gourmet-Sitzlöffel und Niederseilgarten bis hin zu Hängesesseln am Echoplatzerl. Einzigartig in Ös­terreich: Der Almuferweg ist praktisch durchgängig direkt mit Öffis erreichbar. Neu ist der Traunsee & Almtal Wanderhütten(s)pass mit geführten Wanderungen zu den Wochá teil’n Terminen mit der Nachbarregion. Das Ziel einer Wanderung muss eine Hütte oder ein Ausflugsgasthaus sein. Davon gibt es im Almtal einige, wie z.B. das Hochberghaus auf 1200 Metern Höhe oder das Almtaler Haus im Bergsteigerdorf Grünau und am Beginn des Alpenvorlandes der Landgasthof Holzing und das Bierhotel Ranklleiten. Wetzen und Dengeln, Mahn und Strahn, Hüfln und Heign und zum Abschluss eine „Abheigapartie“. Das sind die Begriffe, die Sie im Frühsommer im Almtal lernen sollten. Diese werden Ihnen von den ortsansässigen Landwirten, Gastronomen und Beherbergern nähergebracht. Bei der Bschoad im Frühherbst – traditionell im Almtal – dürfen Sie ihren eigenen Most-Obstbaum im Almtal pflanzen. Und natürlich bei Gelegenheit verkosten!

Infos und Buchung:

Tourismusverband Almtal-Salzkammergut
Im Dorf 17, 4645 Grünau im Almtal, Tel. 07616/8268,
www.almtal.at, info@almtal.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.