14.03.2016, 18:18 Uhr

Judo Staatsmeisterschaften AK – 2016 - nur 12 Sekunden trennten Kirchham vom 1.Staatsmeistertitel

So knapp waren wir noch nie vor dem ersten Staatsmeistertitel in der allgemeinen Klasse im fast 50 jährigem Vereinsbestehen!

Maximilian Hageneder trat bei der Staatsmeisterschaft an um für Kirchham den ersten Staatmeistertitel in der allgemeine Klasse zu holen.

In den Vorrundenkämpfen besiegte er Willnauer Mathias (Judo Dynamic One), Ackerl Philipp (Leibnitz) und Muckenhumer Tobias (JV Ort) und stand somit als Poolsieger fest.

Um den Finaleinzug bekam er es mit Fara Aaron (Galaxy Tigers) zu tun. Fara zeigte nichts anderes als „nicht angreifen“ und „mit gewalt rausschieben“. Nach einem spannenden Kampf, in welchem der Ausgang letztendlich, obwohl knapp, aber doch für Maximilian entschieden wurde, stand er im Finale gegen Christoph Kronberger (Flachgau) auf der Matte.

Bericht vom Finale aus der Sicht des ÖJV:

Die Klasse -100 kg zeigt dafür das erwartete Finale zwischen Maximilian Hageneder (Union Kirchham/OÖ) und Christoph Kronberger (JU Flachgau/S). Max Hageneder geht gegen den favorisierten Kronberger durch Seoi-nage mit Yuko in Führung. 12 Sekunden vor Schluss macht sich der Kampfgeist von Christoph Kronberger bezahlt. Für seine Spezialtechnik Ko-soto-gari erhält er einen Waza-ari zugesprochen und gewinnt das Finale.

Für Kirchham waren noch Beiskammer Bernhard (Ältester im Starterfeld – aber wollte es nochmals Wissen), Aignesberger Simon, beide bir 73kg und Rainer Daniela +78kg am Start.

Daniela hätte von der Auslosung her die Chance auf eine Medaille gehabt, war aber die letzte Woche vor der Staats krank und konnte leider ihre Kämpfe nicht gewinnen.

Bernhard und Simon verloren zwar ihre Erstrundenkämpfe, je gegen spätere Medaillengewinner, nach starken Leistungen. Nach je einem Sieg in der Trostrunde belegten beide den guten 9.Platz im 28 Starter großen Feld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.