01.08.2016, 16:17 Uhr

Reiseführer: "Schärding muss man gesehen haben"

Die Hochwassermarkierungen beim Wassertor in Schärding sind Thema im Buch.

111 sehenswerte Orte gibts laut einer neuen Publikation in Oberösterreich, die man unbedingt gesehen haben muss – darunter auch Schärding.

SCHÄRDING (ebd). Die kürzlich herausgegebene Publikation von Gerald Polzer und Stefan Spath „111 Orte in Oberösterreich, die man gesehen haben muss“ gibt in Schärding Anlass zur Freude. Dass das Barockjuwel Schärding unter den 111 sehenswertesten Orten Oberösterreichs nicht fehlen darf, war für die Stadt- und Tourismusakteure zwar klar, doch dass die beiden Autoren gleich zwei Stories über Schärding veröffentlichten, freut die Touristiker. Betitelt sind die beiden Geschichten übrigens mit „Die Inn-Schiffer“ - Romantiker an Bord und „Die Hochwasser-markierungen“ – Nachbar in Not.

"Ein schönes Geschenk zum Stadtgeburtstag 700 Jahre Stadt Schärding“, sind sich Bürgermeister Franz Angerer und Tourismuschefin Bettina Berndorfer einig. Der Reiseführer der anderen Art ist im Buchhandel erhältlich.
Fotos: H. Berndorfer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.