27.04.2016, 19:15 Uhr

Sparkasse OÖ ist auf Erfolgskurs

FOTO: V. l.: Stefan Schönbauer (Kommerzkunden), Vorstandsdirektor Herbert Walzhofer, Sparkassen-Regionalleiter Lothar Musel
Positive Bilanz 2015: Sparkasse setzt weiterhin auf Kundennähe.

SCHÄRDING (tazo). Ein sicheres Wachstum, regionale Erfolgszahlen und gebündelte Kompetenz - um nur einige Punkte zu nennen. Die Sparkasse OÖ blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Spitzenwerte wurden insbesondere bei den Wohnbaufinanzierungen erreicht. Mit einem Volumen von 65 Millionen Euro half man bei der Realisierung von rund 800 Wohnträumen. Auch Vorstandsdirektor Herbert Walzhofer ist stolz über dieses positive Resumme: "Die Zahlen zeigen großes Vertrauen in die Sparkasse OÖ. Mit 162 Standorten sind wir ein verlässlicher Partner für 405.000 Kunden."


Schärding als "Drehscheibe"
25 Standorte führt die Sparkasse OÖ in ihrer westlichen Vertriebsregion Innviertel-Grieskirchen. Der Standort Schärding spielt, nicht zuletzt aufgrund eines Marktanteils von 35 Prozent im Einzugsgebiet, in vielerlei Hinsicht eine besondere Rolle. Regionalleiter Lothar Musel: "Zum einen werden von hier aus unsere niederbayrischen Kunden im Bayernhaus betreut - diese traditionellen Verbindungen wollen wir weiterhin festigen und ausbauen. Zum anderen ist der Standort Schärding die Drehscheibe für die Betreuung von Kommerz- und Geschäftskunden in der Region. Wir sehen uns als Mutmacher, Berater und auch Begleiter." Gründer und Jungunternehmer sind der Sparkasse ein ganz besonderes Anliegen. Nicht nur ist sie Hauptsponsor der Jungen Wirtschaft Schärding, man kenne auch die Herausforderungen der Jungunternehmer ganz genau: "Innviertler Unternehmen werden im Kommerz-Center Ried betreut. Diese Zentren sind die erste Anlaufstelle für Unternehmen mit Spezialbedürfnissen oder größerem Geschäftsvolumen. Diese schätzen unsere raschen Entscheidungen und verlässliche Partnerschaft", zeigt sich Kommerzkundenleiter Stefan Schönbauer stolz. 2015 wurden so über 70 Gründer bei der Realisierung ihrer Geschäftsidee unterstützt.

Gute Aussichten für 2016
Weiters wurde auch betont dass es keine Einführung der Bankomatgebühr geben werde. "In der Region Innviertel aber auch in ganz Oberösterreich zeigen die Zahlen in die richtige Richtung und dies gibt uns die Kraft diesen Weg auch zukünftig zu gehen", so Walzhofer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.