18.09.2016, 15:01 Uhr

Jazz-Frühshoppen in der Alten Burg

TrioBoot mit Wolfgang Kendl, Michiru Ripplinger und Clemens Hofer
GMÜND. Auf Initiative des Burgherren Luk Strasser hat die Formation "TrioBoot" mit Clemens Hofer (trobone), Michiru Ripplinger (guitar) und Wolfgang Kendl (drums) einen kurzweiligen Jazz-Frühshoppen gegeben, der nach einem kurzen kulinarischen Intermezzo auch noch am verregneten Nachmittag zu genießen war. Gegeben wurde das Gastspiel im kammermusik-ähnlichen Ambiente im mittelalterlichen Lodronsaal, in dem noch bis zum 2. Oktober Bilder und Illustrationen des Düsseldorfers Winfried Opgenoorth zu sehen sind.

Unter den fachkundigen Zuhörern war Hofers Tante Maria Zagler mit Partner Harald Ebner, Hofers Patenonkel Siggi Grutschnig, Direktor des Fritz-Strobl-Schulzentrums, mit Gattin Marie-Laure, sowie Hofers Bruder Hans. Er feierte just am Konzerttag den 17. Hochzeitstag mit Gattin Barbara. Ihren erst ersten Hochzeitstag wiederum begingen Michaela und Reinhold Jank, die noch am Vortag im Gemäuer der 1292 erstmals urkundlich erwähnten Burg ihre Vermählung gefeiert hatten. Weitere Gäste waren der frühere WK-Bezirksstellenleiter Anton Schaubach, Angelika Grutschnig und der Lendorfer Goldschmied Ronald Steinacher.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.