02.06.2016, 00:47 Uhr

Spritzige Premiere des Straßentheaters in Gmünd

Assistentin und Vorstellungsbettreuerin Anja Wohlfahrt vor dem geschlossenen Theaterwagen

Ensemble Porcia führte bei trockenem Wetter "Gefährliches Doppelspiel" von William Congreve auf

GMÜND. Eine spritzige, vor allem vom Regen verschont gebliebene Premiere feierte der siebenköpfige Theaterwagen des Ensembles Porcia auf dem gut besuchten Hauptplatz der Künstlerstadt mit "Gefährliches Doppelspiel" von William Congreve. Unter der Regie von Intendatin Angelica Ladurner führten Mirko Roggenbock (Maskwell), Adrien Papritz (Mellefont), Sonja Kreibich (Lady Touchwood), Walter Ludwig (Lord Touchwood), Ayla Antheunisse (Lady Plyant), Markus Tavakoli (Lord Plyant) und Rebekka Reinholz (Cynthia) die Komödie aus dem 17. Jahrhundert auf der gerade fünf mal fünf Meter großen mobilen Freilichtbühne frech und behend auf.

Neben vielen Ensemblemitgliedern wie Reinhardt Winter, der schon seit gut einem viertel Jahrhundert den Komödienspielen beiwohnt, seinem Sohn Niklas und Alexander Rossi, Maria Astl, Ludwig Kaschke, Verena Podesser und Benedikt Uy, Assistentin Anja Wohlfahrt sowie Alexandra Kirchner, verantwortlich für die Maske, und der Chefin der Kassenführung, Patrizia Säger, wohnten der Premiere auch Andrea Samonigg-Mahrer, Präsidentin des Vereins Komödienspiele Porcia, ihre Eltern Anna und Hermann Samonigg sowie ihr Vorgänger Hans Peter Haselsteiner und Vorstandsmitglied Andreas Nestler bei.

Bürgermeister Josef Jury, begleitet von Gattin Renate, durfte ebenso wenig fehlen wie sein Stellvertreter Claus Faller, der als Kulturreferent das Gastspiel in der Künstlerstadt bewerkstelligt hat, Zweite Vizebürgermeisterin Heidi Penker, Stadtrat Hubert Rudiferia und die Geschäftsführerin der Kulturinitiative Gmünd, Erika Schuster. Weitere Premierengäste waren ORF-Stiftungsrat Siggi Neuschitzer, der frühere WKO-Bezirksstellenleiter Anton Schaubach, Galeristin Margarethe Miklautz, Künstlerin Larissa Tomasetti und Schauspieler Alexander Mitterer. Den Hauptsponsoren, die Kärntner Sparkasse, vertraten Gebhard Oberbichler und Harald Grossegger.

Die nächsten Stationen von "Komödie unterwegs" sind am 2. Juni in Spittal am Brunnen und am 9. Juni vor dem Krankenhaus, am 10. Juni auf dem Hauptplatz in Obervellach und am 11. Juni auf dem Dorfplatz in Mühldorf - Beginn jeweils um 19 Uhr.
3
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.