04.07.2016, 15:57 Uhr

Voller Erfolg für 17. Irschner Kräuterfestival

Eckart Mandler, Gaby Schaunig und Alfred Tiefnig beim Käruterfestival (Foto: Kräuterfestival)

Kulinarik, Düfte und Vorträge rundeten Festival ab.

IRSCHEN. Der Duft und die Farben des Kräuterdorfes Irschen haben Tausende Besucher aus Nah und Fern zum 17. Irschner Kräuterfestival strömen lassen.

Schmuckstück in Kärnten

„Dieser Ort ist ein Schmuckstück in Kärnten“, lobte auch Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig, die schon zu den Stammgästen beim Kräuterfest zählt. Anlässlich des 25-Jahre Jubiläums des Kräuterdorfes Irschen zeigten sich auch Bürgermeister Gottfried Mandler, die Landtagsabgeordneten Alfred Tiefnig und Hueter Ferdinand sowie Kärnten Werbung-Chef Christian Kresse begeistert von den interessanten Führungen und Vorträgen. Höhepunkt war der Besuch und Vortrag des 91-jährigen Firmenchefs von Salus-Naturarzneimittel- und Teehersteller Otto Greither, der extra aus München angereist war. Mehr als 100 freiwillige Helfer konnten an den beiden Festtagen rund 5.000 Besucher auf der traditionellen Kräuter-Straßenkuchl bewirten und Spezialitäten aus der Irschner Kräuterküche servieren. Besonderes Schmankerl waren die Eisspezialitäten aus Basilikum, Lavendel und Zitronenmelisse, die in einer gemeinsamen Zusammenarbeit mit Lissi‘s-Kuhlem Bauerneis aus dem Gailtal erstmals zum Verkosten angeboten wurden.

Führungen bis September

Kräuterfest-Organisator Eckart Mandler zeigte sich sehr zufrieden und konnte begeisterte Besucher aus Slowenien und den benachbarten Bundesländern begrüßen. Wer das Kräuterdorf in Duft und Farbe im Sommer noch erleben möchte, kann bei einem der interessanten Vorträge, Workshops oder Führungen noch bis Ende September teilnehmen und das Kräuterhaus Pfarrstadel besuchen.
Info: www.kraeuterdorf.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.