11.04.2016, 09:37 Uhr

Tierschutzverein zieht Bilanz und präsentiert Neues

Der neue Vorstand des Tierschutzverein St. Pölten und Gäste. (Foto: privat)
ST. PÖLTEN (red). In seiner Generalversammlung hat der Tierschutzverein St. Pölten verdiente Mitglieder geehrt, außerdem wurde der Vorstand mit zwei jungen Mitgliedern neu gewählt. Über die letzte Funktionsperiode konnte eine beeindruckende Bilanz gezogen werden.

Tierheim bot 3.574 Schützlingen Unterkunft

Im Beisein von Bürgermeister Matthias Stadler und der Präsidentin des NÖ Tierschutzverbandes Andrea Specht konnte der Obmann des Tierschutzvereines St. Pölten Willi Stiowicek eine beeindruckende Bilanz der letzten vier Jahre ziehen: Von 2012 bis 2015 bot das Tierheim 3.574 Schützlingen Unterkunft, es konnten 1.359 Tiere weitervermittelt werden. 146 Operationen, 1.602 Injektionen und viele Kastrationen konnten in diesem Zeitraum vorgenommen werden. Auch bauliche Veränderungen gab es: Es wurde ein neuer Info-Bereich mit barrierefreiem Zugang und behindertengerechten Besucher-Wc geschaffen, ein digitales Präsentationssystem wurde eingerichtet, das Tierarztzimmer wurde vergrößert und modernisiert. Durch das Stressreduktionsprogramm von Sheila Harper, das sogar von der Tierschutzpräsidentin Specht gelobt wurde, konnten maßgebliche Erfolge (Reduktion von stressbedingten Krankheiten, Erhöhung der Vergabequote von sog. Langzeitsitzern) erzielt werden.
Einnahmen und Ausgaben hielten sich dank des Engagements der zahlreichen Helfer (fast die Hälfte der Kosten müssen selbst durch Flohmärkte, Spenden etc. aufgetrieben werden) die Waage und es konnte ausgeglichen bilanziert werden.

Neue und besonders verdiente Mitglieder

Als Dank für ihr langjähriges Engagement wurde Eugen und Ilse Schweiger sowie Renate Klenk die Ehrenmitgliedschaft im Rahmen der Generalversammlung verliehen. Mit Thomas Kainz und Barbara Gebath wurden ein Profi im PR-Bereich sowie eine ausgezeichnete Juristin, die beide schon länger ihr Know-How für den Tierschutzverein zur Verfügung stellen, neu in den Vorstand gewählt. Sie tragen zur Verjüngung des bewährten Teams rund um den ebenfalls einstimmig wiedergewählten Obmann Willi Stiowicek bei.

Pläne für die Zukunft

Nachdem die neue Corporate Identity inzwischen durchgängig kommuniziert wird und der Tierschutzverein auch in Social-Networks einen gut funktionierenden Auftritt hat, soll nun die Website auf den neuesten Stand der Dinge gebracht werden, um Tierfreunden jederzeit und allerorts einen zeitgemäßen Überblick über die Leistungen des Tierschutzvereines und Vergabetiere zu bieten. Ein 18 Jahre altes Einsatzfahrzeug für Tierrettungen soll erneuert werden und für ältere Hunde sollen gemütliche Schlafplätze mit Bodenheizung geschaffen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.