18.05.2016, 08:41 Uhr

Vielfalt in St. Pölten: Das Programm zum "Diversity Day"

Unter dem Motto „Unsere Stadt ist bunt“ wird am Diversity Day die Vielfalt der Hauptstadt gefeiert und die Praxis des Diversity-Managements ins Rampenlicht gerückt. (Foto: Josef Vorlaufer)

Eine offene Gesellschaft, in der Vielfalt Platz hat! Dafür steht der Diversity Day St. Pölten, der heuer am 25. Mai stattfindet.

ST. PÖLTEN (red). Zahlreiche Veranstaltungen bieten am 25. Mai in St. Pölten beim "Diversity Day" die Möglichkeit, sich zu informieren, zu staunen, sich zu begegnen und mitzumachen. VertreterInnen verschiedener Einrichtungen und Vereine zeigen, wie sie in ihrem Alltag und ihrer Arbeit Vielfalt leben und von den Unterschieden der Menschen profitieren. Sie wollen mit PassantIinnen über ihre Erfahrungen ins Gespräch kommen und sie ermutigen, die Sichtweisen der Anderen kennen zu lernen und so die eigenen Lebens- und Arbeitsbereiche zu bereichern.

Das Programm im Überblick

Interaktive Aktion am Rathausplatz
Ort: Rathausplatz St. Pölten
Zeit: 10 - 13 Uhr

Vertreter_innen verschiedener Einrichtungen, Institutionen, Vereine und Interessensgemeinschaften präsentieren ihre Aktivitäten und Projekte und laden zur Teilnahme an Workshops (Rollstuhlparcour, Eine Welt im Dunkeln, Gebärdendolmetsch-Crashkurs) ein.

Lebendige Bücher „Echt. Mensch.“
Ort: Rathausplatz St. Pölten
Zeit: 10 - 13 Uhr

Die „lebendigen Bücher“ schlagen ihre Seiten auf; dabei stehen Menschen für ein Gespräch „Zur Ausleihe“ bereit. Im Mittelpunkt steht das Thema Flucht.

Projekt „Verändere deinen Blickwinkel“
Ort: Rathausplatz St. Pölten
Zeit: 10 - 13 Uhr

Kommunizieren ohne zu hören, sich zurechtzufinden ohne zu sehen, den Alltag zu meistern ohne zu gehen – Studierende der FH St.Pölten Soziale Arbeit wollen mittels einer Radio-Umfrage die Stimmung der PassantInnen erheben.

Straßentheater zum Thema „Gewaltfreie Kommunikation“
Ort: Rathausplatz St. Pölten
Zeit: 10 - 13 Uhr

Junge SchauspielerInnen setzen ein Zeichen gegen Gewalt.

Workshop „Indischer Tanz mit Live-Perkussion“
Ort: Rathausplatz St. Pölten
Zeit: 10 - 13 Uhr

Praktische Übungen aus dem indischen Tanz und der indischen Rhtyhmik werden mit den Teilnehmer_innen einstudiert und in einer kleinen Aufführung präsentiert. Begleitet von Storytelling und eingebunden in indische Musik und Rhythmus, wird erfahrbar, wie Handgesten, Schritte, Sprechsilben und der Ausdruck von Emotionen (Rasas) koordiniert werden können.

Trommelexperiment „Musik spricht alle Sprachen“
Ort: Rathausplatz St. Pölten
Zeit: 10 - 13 Uhr

Das Trommelexperiment behandelt das Thema Integration durch Kommunikation. Wir können auf unterschiedliche Arten kommunizieren – hier durch Musik. Musik als Weltsprache: sie kann nicht nur Laute vermitteln, sondern auch Klänge und vor allem Emotionen. Eine ursprüngliche Ausdrucksform der Menschheit ist das Trommeln. Man kann sich durch das Trommeln in Bewegung bringen, Emotionen zulassen und weitervermitteln. Durch Musik kann man auf natürliche Weise aufeinander zugehen und auch miteinander kommunizieren. Mut und Selbstvertrauen gewinnen durch Ausprobieren. Sich integrieren, in dem man Rücksicht auf das Gegenüber nimmt, auf die Lautstärke und den Rhythmus achtet. Gemeinsam Lernen und Lachen.

Interkultureller Gemeinschaftsgartentag am GRUND – Nährboden für Vielfalt
Ort: Sonnenpark - Park der Vielfalt, Spratzerner Kirchenweg 81-83
Zeit: 14 - 18 Uhr

Ein gemeinsamer Gartentag am GRUND bietet interessierten Menschen die Möglichkeit, den St. Pöltner Sonnenpark im Allgemeinen und das dort angesiedelte interkulturelle Gartenprojekt GRUND im Speziellen kennenzulernen. Der GRUND, welcher aus einer Projektwerkstatt der FH St. Pölten entstanden ist, richtet sein Hauptaugenmerk auf Flüchtlinge und AsylwerberInnen. Zwischenmenschlicher Austausch beim und im Tätig-Sein (beim „Garteln“) ist eines der zentralen Anliegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.