18.07.2016, 21:15 Uhr

SKN Frauen runderneuert in die neue Saison

Aus FSK wird SKN - die Frauen aus St. Pölten gehen ab der neuen Saison mit neuem Namen auf Punktejagd

Nach 10 Jahren als Frauensportklub Spratzern, geht man ab der neuen Saison als SKN Frauen an den Start. Neben der Namensänderung gibt es auch im Kader einige Neuerungen. Mit Rafinha kommt eine Brasilianerin, die im erweiterten Kader für die Olympischen Spiele steht. Weiters sind Claudia Wasser, Laura Krumböck, Isabella Kresche und Sara Rankovic neu im Kader. Das Trainerteam wurde komplett ausgewechselt und besteht nun aus mehr Frauenpower als je zuvor. Die neue Heimstätte der SKN Frauen ist das Hauptfeld des Sport.Zentrum.NÖ, Champions League-Heimspiele finden künftig in der NV-Arena statt.


Am 18. Juni bestritt der FSK Simacek St. Pölten in Graz sein letztes Spiel, ab dieser Saison geht man als SKN St. Pölten Frauen an den Start. Allerdings ändert sich nicht nur der Name, bis auf den Großteil des Kaders blieb kaum ein Stein auf dem anderen.

Trainer: Das letzte Spiel des FSK war gleichzeitig auch das letzte des Trainerteams Spilka/Boisits/Bachhofner, dieses beendete anschließend seine Tätigkeit beim Verein. In der kommenden Saison setzt man bei den SKN Frauen wieder auf Frauenpower auf der Betreuerbank. Als Spielertrainerin übernimmt Fanni Vago das Kommando am Platz, sie bekommt Hilfe von Neuzugang Celia Liese Brancao-Ribeiro, die aus Neulengbach in die Landeshauptstadt kommt und künftig als Sportliche Leiterin fungieren wird. Auch in der zweiten Mannschaft des SKN gibt ein Trainerduo den Ton an, Alexandra Biroova tut es ihrer Teamkollegin Fanni Vago gleich und gibt die Spielertrainerin. August Berger, der Anfang des Jahrtausends verschiedene Auswahlen in Norwegen trainierte, steht ihr in der Coaching Zone zur Seite und ist auch neuer Co-Trainer des A-Teams. Bianca Reischer und Adin Mehmedovic sind für das Torfrauentraining verantwortlich, Christoph Reisinger ist neuer Athletiktrainer.

Kaderveränderungen: Nur zwei Akteurinnen aus der letzten Saison sind nicht mehr dabei: Die Legionärinnen Jelena Cubrilo und Torfrau Roxana Oprea stehen nicht mehr im Kader. Die fünf Neuzugänge sind allesamt bekannte Namen. Auf den letzten Drücker klappte der Deal mit Brasiliens Nationalteamspielerin Rafinha. Die Offensivkraft, die mit vollem Namen Rafaela de Miranda Travalao heißt, steht im erweiterten Aufgebot Brasiliens für die Olympischen Spiele und wird im August zur Mannschaft stoßen. Claudia Wasser kommt aus Graz nach St. Pölten und verstärkt das Mittelfeld des Wölfinnenrudels, Laura Krumböck feiert ihr Comeback nach einer Saison Altenmarkt. Mit Isabella Kresche wurde ein junges Torhütertalent verpflichtet, Sara Rankovic kommt aus Himberg zum SKN.

Heimstätte: Nach dem Abschied vom Voithplatz wird man bei den SKN Frauen künftig die Heimspiele im Sport.Zentrum.Niederösterreich bestreiten. Leichte Modifikationen machen in den kommenden Wochen aus einem Trainingsplatz eine würdige Heimstätte für die Frauen des SKN. Nicht nur das A-Team, sondern auch die zweite Mannschaft wird hier ihre Heimspiele austragen. Für die Champions League übersiedeln die St. Pöltnerinnen sogar in die NV-Arena. Größtes Ziel heuer: Ein zweites Heimspiel in der Frauen-Königsklasse bestreiten zu können.

Sommervorbereitung 2016: Highlights der Vorbereitung sind der Auftakt und der Abschluss. Gleich zu Beginn treffen mit den SKN Frauen und dem FC Bayern München in Spillern zwei Meistermannschaften aufeinander. Der Kartenvorverkauf ist bereits im vollen Gange, ein volles Haus ist garantiert! Platin TV überträgt die Partie live. Danach folgen mit Slovan Bratislava, FC Minsk, Sparta Prag und Pomurje Beltinci weitere Gegner, die in der kommenden Saison in der Champions League spielen. Zum Abschluss wartet in Kössen mit dem VfL Wolfsburg der aktuelle Vize-Champion der Königsklasse des Frauenfussballs.


Das Betreuerteam SKN St.Pölten Frauen – Saison 2016/17
Sportliche Leiterin: Celia Liese Brancao Ribeiro
Trainerin ÖFB Frauen Bundesliga: Fanni Vago
TrainerIn 2.Liga Ost/Süd: Alexandra Biroova, August Berger (auch Co Trainer ÖFB Frauen Bundesliga)
Torfrauentrainer: Adin Mehmedovic, Bianca Reischer
Physio: Lisa Preisinger, Silvia Vollmer
Athletiktrainer: Christoph Reisinger
Sportärztliche Betreuung: Dr. Franz Wiesauer mit ZMS St. Pölten
Sportwissenschaftliche Betreuung: TKZ Weinburg


Sommervorbereitung SKN St. Pölten Frauen 2016:
Sa, 23.7./15:00 - SKN - FC Bayern München (Spielort: 2104 Spillern)
Mi, 27.7./19:00 - SV Horn - SKN II (3580 Horn)
Sa, 30.7./16:00 - SKN II - SK Slovan Bratislava II (2851 Krumbach)
Sa, 30.7./18:00 - SKN - SK Slovan Bratislava (2851 Krumbach)
Do, 4.8./18:00 - SKN - FC Minsk in (St. Pölten - Sport.Zenrum.NÖ)
So, 7.8./15:00 - SKN - AC Sparta Praha (3105 Radlberg)
So, 7.8./17:00 - SKN II - FC Südburgenland (3105 Radlberg)
Mi, 10.8./18:30 - SKN - ZNK Pomurje Beltinci (8160 Weiz)
So, 14.8./15:30 - SKN - VfL Wolfsburg (6345 Kössen)
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
42.882
Michael Strini aus Oberwart | 18.07.2016 | 22:29   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.