13.10.2016, 11:13 Uhr

Goldenes Verdienstzeichen der Republik für Franz Hieslmayr

(Foto: Land OÖ/Kraml)
ADLWANG. Bürgermeister a. D. Franz Hieslmayr wurde von Landeshauptmann Josef Pühringer mit dem goldenen Verdienstzeichen geehrt.
Adlwang hat sich unter seiner Amtszeit zu einer lebens- und liebenswerten Gemeinde entwickelt, nicht zuletzt durch die Erschließung neuer Siedlungsbereiche und die Schaffung der entsprechenden Infrastruktur.
Die Einwohnerzahl beim Amtsantritt des Geehrten 1995 betrug 1107 Einwohner, zum Zeitpunkt seines Abschiedes letztes Jahr zählte Adlwang stolze 1745 - eine Steigerung um mehr als 50 %.

In seine Amtszeit fallen die verschiedensteten Vorhaben. Das Gemeinde-amtsgebäude wurde in zweckmäßiger Weise saniert und erweitert, wobei 2014 auch das Obergeschoß ausgebaut und eine Arztpraxis eingebaut wurde und Adlwang seither froh ist, einen eigenen Gemeindearzt zu haben. Der Ausbau des Kanal-, Güterwege- und Siedlungsstraßennetzes wurde vorangetrieben, der örtliche Kindergarten mit ursprünglich zwei Betreuungsgruppen ausgebaut. Er wird jetzt als Montessori-Kinderhaus mit einer Krabbelgruppe und dem Schülerhort sowie vier betreuten Kindergartengruppen geführt. Die längst notwendige Sanierung der Volksschule wurde ebenfalls realisiert und die Errichtung des neuen Feuerwehrhauses mit Musik- und Sängerheim umgesetzt.

Schlussendlich ist Hieslmayr als begeisterter Musiker seit mehr als 50 Jahren aktiv im Musikverein Adlwang tätig und hat sich mit all seinen Leistungen nachhaltige Verdienste erworben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.