26.08.2016, 13:17 Uhr

Neu aufgestellter Kulturverein Wolfern präsentiert Vernissage "Passion"

(Foto: Privat)
WOLFERN. Mit 5. Juli wurde das neue Führungsteam des Kulturvereins in der Generalversammlung bestätigt. Künftig leitet Thomas Brettenthaler aus Niederwolfern die Geschicke des Vereins. Als Stellvertreter stehen Eva Mayr und Ernst Hoffelner an seiner Seite. Im Vorstand wird er weiters von Katrin Brettenthaler, Cornelia Mößlberger, Brigitte Kliment und Erika Haslinglehner unterstützt. Das neue Team wird die beliebten Kulturausfahrten wieder ins Leben rufen und organisieren. Auch am neuen Projekt der Gesunden Gemeinde, den Themenwegen, wird sich der Verein beteiligen und Vorschläge miterarbeiten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Gestaltung des Marktfestes. Heuer wird im Kulturhaus bereits die erste Ausstellung „Passion“ präsentiert. Das neue Team hat viel vor und möchte auch eine Mitgliederoffensive starten. Jeder, der mitarbeiten möchte, ist eingeladen sich bei Obmann Brettenthaler zu melden.

Werke aus der Sammlung Gegenhuber
Unter dem Titel „Passion“ werden auf Initiative des Kulturvereins rund vierzig Werke unterschiedlichster Künstler in den kommenden Wochen im Kulturhaus Wolfern ausgestellt. Alle Bilder stammen aus der Sammlung Gegenhuber.

Die Vernissage findet am Freitag, 9. September um 19 Uhr im Kulturhaus statt. Leopold Kogler, Präsident der NÖ Kunstvereine, wird die einführenden Worte sprechen. Im Anschluss erwartet die Gäste eine großartige Ausstellung und kleine Erfrischungen.

Bis 2. Oktober kann die Ausstellung besucht werden. An Sonntagen ist sie von 09 bis 12 Uhr geöffnet - für weitere Besichtigungen können Termine unter 0699/19061985 vereinbart werden.

Josef Gegenhuber
Er wurde am 6. Jänner 1947 in Steyr geboren. Als Jugendlicher machte eine Lehre als KFZ-Mechaniker. 1969 trat er in die Interunfallversicherung als Außendienstmitarbeiter ein, seit 1980 war er Bezirksdirektor. Nach der Firmenzusammenlegung war Gegenhuber bei Generali als Versicherungsdirektor im Außendienst tätig. Seit 2007 ist er nun in Pension. Vor ungefähr dreißig Jahren entdeckte der Steyrer die Liebe zur Kunst. Zuvor war er bereits Antiquitätensammler. So kam im Laufe der Jahre eine sehr beachtliche Sammlung von über 3000 seltenen und wertvollen Exponaten von ca. 150 österreichischen und internationalen, renomierten Künstlern zustande.
Exponate von Karl Mostböck, Hermann Nitsch, Leopold Kogler. Ernst Fuchs, Siegfried Anzinger, Ingrid Kowarik zählen zu seiner Sammlung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.