25.05.2016, 16:12 Uhr

Quo vadis? Nach Maria Waldrast

Livia Rosenkranz, Tony Obergantschnig, Christian Rosenkranz, Günter Lieder und Edi Lehmann (v.l.) überreichten BM Oppitz-Plörer (3.v.r.) das diesjährige Pilgermedaillon. (Foto: IKM/Kuess)

Am 30. Mai beginnt die Anmeldung für die Pilgerwanderung

TIROL (IKM). Unter dem Motto „Quo vadis“ (auf Deutsch: Wohin gehst du?) findet am 25. Juni die bereits traditionelle Pilgerwanderung von Innsbruck nach Maria Waldrast statt. Initiator Tony Obergantschnig, Christian Rosenkranz _ Pilger der ersten Stunde _ und das Quo-vadis-Team präsentierten Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz-Plörer das aktuelle Pilgermedaillon für die anstehende Veranstaltung. Der Innsbrucker Stadtchefin wurde eine besondere Ehre zuteil _ sie bekam eine persönliche Einladung in Form des Medaillons. „Wer einmal mit gewandert ist, weiß, dass die Gemeinsamkeit im Mittelpunkt steht“, betonte das Innsbrucker Stadtoberhaupt bei der Präsentation. Oppitz-Plörer ist selbst bereits mit „Quo vadis“ nach Maria Waldrast gepilgert und kann diese „beeindruckende und tolle Erfahrung nur weiter empfehlen“.

Nenngeld wird gespendet

Die TeilnehmerInnenzahl für „Quo vadis“ ist mit 250 Personen begrenzt. Obergantschnig möchte, dass die Veranstaltung überschaubar und etwas Besonderes bleibt. Ab 30. Mai können sich Interessierte für die Pilgerwanderung anmelden. Das Nenngeld von 30 Euro pro Person wird ohne Abzüge als Spendenbeitrag zwischen Concordia-Sozialprojekten der Innsbrucker Jesuiten sowie den Hilfsprojekten des verstorbenen Bischofs Reinhold Stecher, „Wasser zum Leben“ und „Arche Tirol“, aufgeteilt.

Die Pilgerwanderung 2016 beginnt am 25. Juni um 04:00 Uhr in der Früh bei der Jesuitenkirche am Karl-Rahner-Platz in Innsbruck. Eine halbe Stunde zuvor bekommen die TeilnehmerInnen den Segen und werden zur Agape vor der Kirche geladen. Die musikalische Untermalung kommt von Livia Rosenkranz auf dem Saxofon, Günter Lieder liest Steherzitate. Von der Jesuitenkirche folgen die PilgerInnen den Spuren von Bischof Stecher bis nach Maria Waldrast. Am Ziel zelebriert Diözesanadministrator Jakob Bürgler die Pilgermesse. Auf Maria Waldrast singt Edi Lehmann Soli. Die Rückfahrt wird mit Bussen organisiert.

Anmeldebüros:

Innsbrucker Alpenverein (Empfang; Meinhard Straße)
BG/BRG Sillgasse (Sekretariat)
Hypo Tirol Bank (Infopoint Bozner Platz)
GEA Waldviertler Schuhe (Anichstraße)
Tiroler Versicherung (Wilhelm Greil Straße) und deren Kundenbüros in ganz Tirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.