16.03.2016, 11:05 Uhr

"Gut Holz", so sagen die Kegler

Roland Kirchberger leitet die sportlichen Geschicke des KSK Hallein.

Früher spielte Holz eine große Rolle. Das hat sich etwas geändert

HALLEIN (hm). Wirft man einen Blick auf die heutigen High-Tech Bahnen mit ihren Kunststofflaufflächen in Segmentbauweise, so fällt es schwer, eine Verbindung zwischen Holz und dem Kegelsport herzustellen. Geht man aber der Geschichte nach, so macht der Keglergruß "Gut Holz" Sinn. Sie reicht bis in das Alte Ägypten zurück. Gekegelt wurde früher immer im Freien und die Kegel waren aus Holz. Aus dem Geselligkeitskegeln entwickelte sich im Laufe der Zeit ein Sport und 1933 wurde der Österreichische Sportkeglerbund gegründet.
"1976 wurde der KSK Hallein von zehn begeisterten Hobbykeglern aus der Taufe gehoben", so Roland Kirchberger. Seither sind die Halleiner ein fester Bestandteil im Kegelsport und überaus erfolgreich unterwegs. So gewannen die Herren am Samstag in der 1. Bundesliga gegen Wr. Neustadt 6:2, und die Damen sind nach dem 5:1 gegen Hallwang weiter in der weißen Weste unterwegs.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.