24.08.2016, 17:18 Uhr

Erfolgreicher Abschluss der Deutschkurse in Tulln

Absolventen des A2-Deutschkurses in der Hebebühne aus Syrien, Iran und Irak nach der erfolgreich bestandenen Prüfung durch den Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) in Tulln. (Foto: Privat)
TULLN (red). Kürzlich haben die Teilnehmer des Deutschkurses auf dem Niveau "A2" beim Verein Hebebühne Tulln erfolgreich die zertifizierte Prüfung durch den österreichischen Integrationsfonds bestanden. Für Oktober sind bereits weitere Kurse geplant, möglich sind geförderte Kurse in den Sprachniveaus A1, A2, B1 und B 2. In allen Sprachkursen wird auf Basis des modernen Sprachunterrichts "Deutsch als Zweitsprache" in einer kommunikativen Ausrichtung mit Praxis- und Alltagsorientierung unterrichtet.

In Kleingruppen werden grammatikalische Bestandteile in einer Weise in den Unterricht integriert, die die Fähigkeit zur praktischen Anwendung fördert und sicherstellt. Die Kurse stehen allen interessierten Personen offen. Für asylberechtigte und subsidiär schutzberechtigte Personen werden die Kosten bei 80-prozentiger Teilnahme am Kurs zu 100 Prozent vom ÖIF übernommen. In der Regel dauern die Kurse 9 Wochen und umfassen 14 Unterrichtseinheiten à 45 Min für alle Niveaus. Alle KursteilnehmerInnen erhalten eine ÖIF zertifizierte Teilnahmebestätigung, eine zertifizierte Prüfung ist auf freiwilliger Basis möglich.

Der Verein Hebebühne bietet ab Oktober 2016 auch Deutschintegrationskurse auf A2 Niveau, die das Modul 1 der Integrationsvereinbarung erfüllen. Zielgruppe sind Drittstaatsangehörige, denen es ermöglicht werden soll, die deutsche Sprache auf A2 Niveau zu erwerben, um sich sprachlich in ihrem neuen Lebensraum gut zurechtfinden zu können. Besonderes Augenmerk liegt auf der Vorbereitung auf die Integrationsprüfung beim Österreichischen Integrationsfonds.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.