15.09.2016, 20:19 Uhr

Mahlzeit beim Sturmheurigen

(Foto: FSG)
TULLN (red). Beim ersten Sturmheurigen der sozialdemokratischen GewerkschafterInnen (FSG) in Tulln wurde der noch sehr junge Sturm neben anderen hausgemachten Köstlichkeiten verkostet. Unter den Gästen wurde auch die Abgeordnete zum NÖ Landtag, Doris Hahn, begrüßt. Beim gemütlichen Beisammensein wurden auch viele arbeitsmarktpolitische Themen durch die Gäste angesprochen.Am meisten die Gemüter erregte das niedrige Einkommen in vielen Branchen. Die Forderung der ArbeitnehmerInnenvertretung und vor allem die Umsetzung der Forderung nach Erhöhung des kollektivvertraglichen Mindestlohns auf € 1.700,- ist aktueller denn je.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.